[OATZ] Kulinarium

Diskussionen und Reviews aller Art - Musik, Malerei, Poesie ...
Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2130
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » Mi Jun 01, 2016 12:22 am

Nein, das ist sicher das in der Kuchelau, beim Kahlenbergerdorf! Wie heißt das gschwind? Fischerhütte oder so ähnlich.

Hm, finde ich jetzt nicht...

http://www.kahlenbergerdorf.at/gastronomie.htm

Ich glaub, ich meine das "Marina", war aber selber noch nie dort.
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5391
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mi Jun 01, 2016 12:38 am

Ja, das trifft auf die Profilbeschreibung, wie sie mir weitergegeben wurde, perfekt zu! Vielen Dank ebenfalls für den Tipp!

Die Fischerhütte hat eh auch eine Homepage:
http://www.kahlenbergerdorf.at/Fischerhuette.htm

Dieses Lokal gleich in der Naehe sieht auch sehr vielversprechend aus:
http://www.flamingorestaurant.at
Laut Eigenbeschreibung eines der groeszten Fischrestaurants Wiens und die erste Adresse fuer Steckerlfisch in der Gegend! :homer:
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11200
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mi Jun 01, 2016 1:29 am

Also, lieber Flo, die Fischerhütte wie auf kahlenbergerdorf.at dargestellt hat seit - ich schätze - drei Jahren zu und der Flamingo ist de facto der neue Pächter in der Fischerhütte. ;)

Die Fischerhütte hatte früher die Fische von der Fischzucht Heinl aus der Hagenthal-Kurve dort bei der alten Mühle, diese Fischzucht gibt es aber auch seit ca. drei Jahren nicht mehr (hatten Forelle, Lachsforelle und Karpfen im Repertoire).
Wo der Flamingo seine Fische her hat, weiß ich nicht.

Die allerbesten Flussfischgerichte, die ich bisher gegessen hab, bekommt man beim Brückenwirt in Tiszafüred! Glaube, das wäre auch sehr nach deinem Geschmack. U. a. Halászlé mit Wels ist dort wirklich herrlich.
Man kann mit der Bahn direkt hinfahren, war bis vor 1-2 Jahren auch recht lässig, weil die dort auf der Regionalstrecke noch mit offenen Türen Zug fahren.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6226
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mi Jun 01, 2016 9:29 am

Ah, das Flamingo kenn ich auch. Ist ganz nett, bin manchmal unter der Woche dort Mittagessen.
Der Steckerlfisch ist dort auch zu empfehlen, ebenso wie der Rest der Speisekarte.
Ist allerdings in türkischer Hand, d.h. mit teilweise türkischer Musik, Ayram und türkischem Kaffee, also vom Ambiente her ein bisserl anders als die Fischerhütte davor.

Ich würde dort aber nur bei Schönwetter hingehen, denn der Garten ist recht gemütlich und Steckerlfisch drinnen essen ist auch eher atypisch.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11200
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mi Jun 01, 2016 10:09 am

Stimmt, Steckerlfisch drin essen ist so ungut wie Beef tartar draußen essen. Würd auch nicht angehen, wenn da dauernd die Lindenblüten draufflattern.

Gemma amal hin - würd gern wissen, ob man auch Flamingo bestellen kann. Und dann würd mich noch interessieren, ob Flamingofleisch innen auch rosa ist.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Jun 01, 2016 11:20 pm

Schmeckt wahrscheinlich wie Huhn..
https://www.youtube.com/watch?v=X9wHzt6gBgI#t=0m53s
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5391
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mi Dez 06, 2017 9:00 pm

Wahnsinn, :OATZ: ist sogar dem Falstaff um Jahre vorausgewesen, letzterer ist erst jetzt erst auf die Idee gekommen, LKS-Meinungsumfragen abzuhalten:

https://www.falstaff.at/nd/leberkaese-d ... ste-jause/
Faslstaff hat geschrieben:Weit vor Wurstsemmel und »Würstel« ist die Leberkäsesemmel mit 37 Prozent die beliebteste Jause für Zwischendurch. 1,3 Millionen Österreicher und Österreicherinnen essen wöchentlich Leberkäse, fast jeder Dritte isst ihn zumindest einmal im Monat.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5391
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: [OATZ] Kulinarium

Beitrag von florianklachl » Di Sep 11, 2018 2:28 pm

Das finde ich schon arg: ein Mann erhaelt Lokalverbot, weil er bei einem All you can eat Menue nicht soviel essen haette duerfen.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/e ... sverbot-in
Presse hat geschrieben:"Der isst für fünf. Das ist nicht normal", sagt das Restaurant gegenüber der "Passauer Neuen Presse".

"Ich esse, bis ich satt bin", rechtfertigt sich der 30-jährige Leistungssportler, der im Hauptberuf als Software-Entwickler arbeitet. Verschärfend hinzu kommt, dass er momentan zeitweise fastet: "20 Stunden am Tag esse ich nichts", erklärte er der Lokalzeitung.
Rechtlich halte ich das fuer sehr fragwuerdig - wenn es All you can eat heiszt, sollte man auch davon ausgehen duerfen, soviel essen zu duerfen, wie man kann. Wer besonders viel essen kann, sollte dafuer belohnt und nicht bestraft werden, weil es ja eine Auszeichnung fuer das Lokal waere, wenn es so gut schmeckt.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5391
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: [OATZ] Kulinarium

Beitrag von florianklachl » Fr Okt 05, 2018 4:51 pm

Gelungene Geburtstagstortenkreation fuer den "Ausnahme"-Kuenstler H3rmann N|tsch zum 80er:

https://444.hu/2018/10/05/veres-tortava ... etesnapjat

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2130
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Re: [OATZ] Kulinarium

Beitrag von Osterhasi » Fr Okt 05, 2018 9:11 pm

florianklachl hat geschrieben:
Di Sep 11, 2018 2:28 pm
Das finde ich schon arg: ein Mann erhaelt Lokalverbot, weil er bei einem All you can eat Menue nicht soviel essen haette duerfen.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/e ... sverbot-in
Presse hat geschrieben:"Der isst für fünf. Das ist nicht normal", sagt das Restaurant gegenüber der "Passauer Neuen Presse".

"Ich esse, bis ich satt bin", rechtfertigt sich der 30-jährige Leistungssportler, der im Hauptberuf als Software-Entwickler arbeitet. Verschärfend hinzu kommt, dass er momentan zeitweise fastet: "20 Stunden am Tag esse ich nichts", erklärte er der Lokalzeitung.
Rechtlich halte ich das fuer sehr fragwuerdig - wenn es All you can eat heiszt, sollte man auch davon ausgehen duerfen, soviel essen zu duerfen, wie man kann. Wer besonders viel essen kann, sollte dafuer belohnt und nicht bestraft werden, weil es ja eine Auszeichnung fuer das Lokal waere, wenn es so gut schmeckt.
Wie der Obelix in "Asterix erobert Rom". Der isst dem einen armen Koch auch die Küche leer.

Antworten