Europawahlen

Politische Diskussionen finden hier statt.
Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5364
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Europawahlen

Beitrag von florianklachl » Mo Mai 05, 2014 7:28 pm

Ich frag mich, warum die Gruenen in Klosterneuburg "Tomaten" auf ihre Plakate schreiben lassen, in Wien dagegen "Paradeiser".

Hat man da wahrscheinlich angenommen, in Klosterneuburg wohnen eh nur Gspritzte, die deutsches Hochdeutsch bevorzugen?

Die Wahlplakate der Gruenen fuer die Europawahlen sind zwar mit Abstand am originellsten, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man in Zeiten der Ukraine-Krise und der Hypo mit Orchideenthemen wie seltenen Gemüsesorten und Bio-Schnitzeln gegen die harte Konkurrenz der Neos punkten wird können?
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
JesuZ
Beiträge: 7123
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von JesuZ » Di Mai 06, 2014 6:13 am

Wenn's dich beruhigt: in St Pölten schreibens auch Tomaten.
„2 + 2 = 7. 4 is propaganda.“ (Anonymous)

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Mai 06, 2014 7:50 am

Es hat zwar das eine nicht das andere bewirkt, aber trotzdem würd ich sagen, dass sich die Grünen nach den letzten Statements von der Angelika Mlinar ihre "Orchideenthemen" leisten können.

===

Bei den Tomaten ist find ich beides zulässig. Der Begriff kommt bereits von den alten Aztheken und es ist eh ein wenig peinlich, dass man in Österreich bis ins 19. Jahrhundert hinein meinte, man müsse die Frucht stundenlang kochen, bis das Gift vollständig entwichen sei. Der Totalschwenk zum "paradisischen Apfel" lässt Fanatismus vermuten.
Aber gut, bei sich stetig erwärmendem Klima wird sowas auch in Zukunft noch öfter passieren, vor allem kann man ja Gemüsesorten heutzutage liken. Ich war letztes Jahr z.B. von den Tomatillos (ebenfalls von den Azteken) total begeistert, die heute bei uns ohne große Probleme wachsen. Hätt ich im Internet kein Rezept für Salsa verde und das Chutney gefunden, wäre ich eventuell auch der Vermutung anheimgefallen, es handle sich um etwas Giftiges. Blüht übrigens auch recht hübsch.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5364
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Di Mai 06, 2014 6:24 pm

[Quote=Brett]trotzdem würd ich sagen, dass sich die Grünen nach den letzten Statements von der Angelika Mlinar ihre "Orchideenthemen" leisten können[/Quote]Meinst du jetzt wegen ihres Outings als "Shade of Grey" Leserin? :)

Bei den Gruenen scheint wegen der Neos schon Feuer am Dach zu sein, immerhin gehen sie auf ihrer eigenen Homepage speziell auf die Neos und ihre Positionen ein, was schon recht ungewoehnlich ist; sie wollen damit darauf aufmerksam machen, dass es doch einige Unterschiede zwischen beiden Parteien gibt:
http://www.gruene.at/europa/neos

Was der Begriff "Paradeiser" mit Fanatismus zu tun hat, frag ich mich jetzt aber schon, da klingt "Tomate" imho viel bedrohlicher und totalitaerer. Abgesehen davon ist jeder, der Tomate sagt, sowieso verkappter ein Piefke.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5364
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mi Mai 07, 2014 8:39 am

->
Heut am Abend diskutieren anlaesslich der bevorstehenden Europawahl in der Zeit im Bild 2 (22:00) die oesterreichischen Spitzenkandidaten der Gruenen und der Neos, Frau Lunacek und Frau Mlinar, miteinander! :sau:
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5364
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Do Mai 08, 2014 1:10 pm

Die Diskussion gestern war ja unter aller Kritik, dafuer gibt es heute am Abend eine vielversprechendes Fernsehduell der beiden Anwaerter auf das Amt des Kommissionspraesidenten, Jean-Claude Juncker und Martin Schulz: :thumbsu:
ab 20:15 auf FS1

Die beiden Diskutaten diskutieren miteinander auf deutsch.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
JesuZ
Beiträge: 7123
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von JesuZ » Fr Mai 09, 2014 10:20 am

Ja hab auch gehört, dass die Diskussion gestern unglaublich fad war. :cat:
„2 + 2 = 7. 4 is propaganda.“ (Anonymous)

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Sa Mai 10, 2014 12:42 am

florianklachl hat geschrieben: Abgesehen davon ist jeder, der Tomate sagt, sowieso verkappter ein Piefke.
Schön.

Und wer "Schmand" statt "Sauerrahm" sagt?
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5364
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mi Mai 14, 2014 12:15 pm

Das ist ja nicht dasselbe, Schmand hat einen hoeheren Fettgehalt, ist bei uns nicht so verbreitet.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mi Mai 14, 2014 4:20 pm

Eh, die Pfannkuchen sind ja auch ein bissi dicker als die Palatschinken.

Und die American Style "Pizza" ist auch dicker als eine Pizza.

:cat:
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Antworten