Segeln

Wissenschaftliche Themen werden hier behandelt. Ziel ist die Gründung der OISS.
Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3549
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Segeln

Beitrag von mastastefant » Mo Jul 03, 2017 11:17 pm

Wer segeln mit langweilig gemächlich durch die Gegend schippern verbindet, was für ältere Herrn mit zuviel Geld ... I give you Foils!

America's Cup AC72 Klasse: Auch eher was für Leute mit definitiv zuviel Geld, aber ... Bist du deppert!! :eek:

[video=youtube;Y6dnOlE9sjk]https://www.youtube.com/watch?v=Y6dnOlE9sjk[/video]

Geile Maschine! Schaut aus wie aus einem Bond-Film.. Allein wie die Foils abgesenkt werden.

Spoiler: 40 Knoten ~= 80 km/h..

Beim America's Cup dürfen bei den Foils keine Trim-Ruder verwendet werden, deswegen muss das ganze Foil vor- und zurückgekippt werden um den Auftrieb zu kontrollieren. Das machen die dort hydraulisch, deswegen muss da die halbe Mannschaft immer wie wild für die Pumpen kurbeln.
Die Neuseeländer hatten die Idee, man kann da auch einfach gute Radfahrer auf ein Ergometer setzen, die gleichzeitig auch was von Segeln verstehen, da geht mehr weiter als mit der Hand kurbeln und sie haben die Hände frei fürs Segel trimmen. Damit haben sie heuer die Königsdisziplin geknackt, 100% des Kurses rein auf Foils zu fahren, ohne bei Wende oder Halse den Rumpf ins Wasser zu bringen, und damit den bisherigen Platzhirsch Oracle USA vom Stockerl geworfen:
[video=youtube;EPwwDczXinI]https://www.youtube.com/watch?v=EPwwDczXinI[/video]

Für Leute mit etwas weniger Geld und weniger Crew gibts die Motte. Funktioniert automatischer als die großen AC72, da die Foils mit dem Stangl vorne automatisch die Höhe trimmen, aber ist mindest genauso instabil und tricky zu segeln wie es aussieht, und geht auch immerhin locker auf 30 Knoten rauf:
[video=youtube;ta12lE7xiSk]https://www.youtube.com/watch?v=ta12lE7xiSk[/video]

Im Vergleich schaun da die großen Yachten ziemlich lahm aus .. trotzdem beeindruckende Boote:
[video=youtube;CtaUJzQnGWU]https://www.youtube.com/watch?v=CtaUJzQnGWU[/video]

Wobei auch eine Yacht schon mal 38 Knoten zambringen kann:
[video=youtube;TsJewTrY5v0]https://www.youtube.com/watch?v=TsJewTrY5v0[/video]

Wenn man will, bringt man aber auch einen Optimisten zum fliegen :)
[video=youtube;UokOO60dsMU]https://www.youtube.com/watch?v=UokOO60dsMU[/video]

Der Foiling Cat für Jedermann ist auch schon im werden. Trotz der eery Musik zu Beginn ein echt schönes Gerät:
[video=youtube;opxXm8Oub0A]https://www.youtube.com/watch?v=opxXm8Oub0A[/video]
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14345
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Di Jul 04, 2017 7:13 am

Oh Gott wie geil. Noch nie gesehen, noch nie gehört. Schade, dass die F1 nicht auch so ist.
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11147
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Jul 04, 2017 7:21 am

Grent hat geschrieben:Schade, dass die F1 nicht auch so ist.
Hmpf? Du meinst, so nass?
Noch nie gesehen, noch nie gehört.
--> Tragflügelboot. Eine kritische Mindestgeschwindigkeit wird erreicht, sodass die Tragflächen so viel Auftrieb induzieren, um das ganze Vehikel in die Höh zu hieven --> Weniger Reibungswiderstand, weil der Bootsrumpf keinen Wasserkontakt mehr hat.
Das Ding derart stabil zu halten, ist eine regelungstechnische Meisterleistung der Australier.

In der F1 würde das heißen, dass es bei den Spoilern ein "Auftriebssetting" geben müsste - dann fällt der Rollwiderstand der Räder weg. Ist halt nur insofern orsch, weil außer der Reifen nix anderes die nötigen Seitenführungskräfte überträgt. :D

Aber lustig wär's allemal - auf langen Geraden auf Fliegen umstellen, den Motor auf ein Strahltriebwerk ummodeln und bis zur nächsten Kurve segeln. Bissl so wie das Pulsotriebwerk beim Duckrazor.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3549
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Jul 05, 2017 8:46 pm

Ja, wobei die Neuseeländer es da auch zamgebracht haben, auch in den Kurven mit eingeschaltenem Pulso durchzufahrn .. das ist ziemlich beeindruckend :thumbsu:
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3549
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Mär 30, 2018 8:01 pm

Der Happy Cat von Grabner, ein Schlauchrumpfreisekatamaran:
[video]https://m.youtube.com/watch?v=nTHJqhwL8cA[/video]

Gefällt mir sehr gut :) Das Einsteigermodell Neo kommt in 3 autofreundlichen Taschen a 190cm, lässt sich allein oder zweihand segeln, fährt auch mal 30kmh schnell, wirkt von der Qualität sehr gut verarbeitet, schaut schnitzig aus und ist mit 5600€ verhältnismäßig für einen Kat oder generell Segelboot recht günstig für die Leistung. Und ist von einer österreichischen Firma produziert :thumbsu:

(gibt auch andere Schlauchkatamarane wie den Mini cat oder Smartcat, aber die verwindet und wabbelt es bei jeder Welle hab ich den Eindruck und sind fummeliger aufzubauen, mit Sprengringen und Bolzen und so zeug versus Schäkel und schnellspanner, und auch nicht viel billiger..)

Foiling Katamaran für jedermann gibt's jetzt auch schon zu kaufen, den iFly15.. Mit 23000€ + MwSt schon etwas teurer, dafür fliegt er von selbst ;)
[video]https://m.youtube.com/watch?v=b3aYkz_U7Ks[/video]

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3549
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Apr 17, 2018 11:35 pm

Nicht genug zu tun? Auf der Suche nach einem Hobby? Wie wäre es mit altem Segelschiff restaurieren?

Hier richtet jemand ein Segelschiff aus 1910 wieder her, die Videos im Channel sind durchwegs sehr interessant und lehrreich. Und der Papagei ist auch cool ;)
https://m.youtube.com/channel/UCg-_lYeV8hBnDSay7nmphUA

Die Arbeit und der Aufwand der da reinfliesst sind enorm, was der da praktisch im Alleingang macht ist irre. Jeder der schon mal irgendwelche Bretter passgenau verbunden hat weiss was da dahinter stehn muss ;)

Hier zb eine Verbindung zwischen den Kielbalken schnitzen:
[video]https://m.youtube.com/watch?v=GKm460QWupM[/video]

Das ist wohl der Inbegriff von Deep South wenn ich je einen gesehen hab ;) nicht zuletzt die aus Gabelstaplern selbstgebaute Sägemaschine :)
[video]https://m.youtube.com/watch?v=pH37Dep0cvU[/video]


Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11147
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Apr 19, 2018 6:36 am

Das ist wirklich toll, was der da leistet.
Die Gehölze find ich auch interessant ... dieses purpurfarbene Kielholz ...

Hab nur mal kurz kreuz und quer gezappt ... scheint, als würde er ein altes Schiff restaurieren und eines neu nachzubauen.

Die Dokuqualität ist für eine kleine Privatinitiative m.E. auch bemerkenswert. Da kann man sich echt das Fernschaun sparen.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3549
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Apr 19, 2018 7:43 am

Ja. Er sagt auch irgendwo, natürlich wäre es einfacher einfach ein neues Boot zu bauen, aber der Witz ist halt das alte Boot zu restaurieren.. Und er kann wahrscheinlich grad mal 50% vom alten Holz wieder verwenden, was, wenn man sich das so ansieht, eh schon erstaunlich viel ist.
Bei einem Holzboot wird halt über die Zeit Stück für Stück jeder Teil eventuell ausgetauscht. Aber solange daseiste vom Boot dabei jedesmal erhalten bleibt, ist es immer noch das selbe Boot, auch wenn irgendwann kein Teil mehr original ist, so wie beim menschlichen Körper wo irgendwann jede Zelle mal durch neue ersetzt sind aber man ist noch der selbe Mensch ;)

Beim Materialmix haben sich die Leute auch schon was gedacht.. Teak wo geht weil es durch den Ölgehalt Wasser am besten aushält. Ausserdem gehen die Holzwurmer in tropischen Gewässer nicht so gern auf Teak.
Diese Lebenseiche für die Spanten, weil das Holz irre hart ist und selbst bei Schnitten quer zur Maserung kaum bricht. Die Bretter werden aus entsprechend krummen Baumstämmen ausgesucht die den spantenformen möglichst nahe kommen, um die Spanten aus einem Stück und entlang der Maserung zu schneiden. Für die Bretter allein hat er 20000$ gezahlt, geschätzte 15 Tonnen handausgesuchte und rohgeschnittene Bretter ;) Heute macht man so was aus Epoxy verklebten Eschenleisten die vorher in Form gebogen werden, in Schichtbauweise, um sich die Holzauswahl zu ersparen.
Diese zwei Trümmer purple heart Holz haben ihn auch 6000$ gekostet, Teak in der grosse wäre nicht zu bekommen.
Metallteile aus Bronze wo geht damit sich kein Holzrost bildet. Div Versionen von Eiche, Esche, Douglasie,.. Für div Teile, Teak wo geht für alles was im Wasser steht, Kirsche und anderes für Kabinen innen..


Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3549
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Apr 19, 2018 7:47 am

Er baut hauptsächlich an dem Akten Boot Rum, aber zwischendurch gibt's Videos wo er bei Schiffswerften an anderen neuen schiffen mitarbeitet, auch mit moderneren Techniken und Materialien (wie dem Epoxy leimholz), oder auf Schonern als Crew mitsegelt. Auch sehr beeindruckend wie er da bei der Ajax zb oben am Mast rumsteht, oder sie unten in der Küche bei Seegang kochen.. ;)

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5325
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Do Apr 19, 2018 12:29 pm

mastastefant hat geschrieben:so wie beim menschlichen Körper wo irgendwann jede Zelle mal durch neue ersetzt sind aber man ist noch der selbe Mensch
Das stimmt nicht ganz, Nervenzellen und Schweiszdruesen halten ein Leben lang und werden nicht / kaum erneuert.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Antworten