Hacker

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11230
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Re: Hacker

Beitrag von Brett » Mo Sep 23, 2019 4:30 pm

Genau, was jedoch immer positiv mitschwingt, ist dieses euphorisch-ansteckende, motivierende Wohlwollen. :D

Was vielleicht noch fehlt:
- Herst, du denkst vü zu kompliziert.

Oder aber:
- Na wann's so afoch warat!

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3564
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Hacker

Beitrag von mastastefant » Di Sep 24, 2019 1:32 am

Ist halt auch ein Unterschied zwischen sowas wie E-Auto oder Wendelstein, wo es die Idee schon lange gab, aber die Technik noch nicht reif war, und so was wie Blockchains, wo es nicht nur schon die Idee schon lange gab, sondern die nicht verbreitet sind weil es einfach mittlerweile bessere Lösungen gibt ;)

"Blockchains sind die Lösung für ein Problem das Ihre Firma gar nicht hat."
:D

Für alles was da bei Blockchains als genial oder großer Vorteil immer angeführt wird, ist halt bei näherer Betrachtung einfach schlecht, oder ineffizient, oder skaliert nicht, oder ist einfach dumm, und gibts praktisch immer entweder etwas wesentlich besseres, oder es geht einfach nicht..

Double Spending? Löst Blockchains auch nicht wirklich, haben sie per Protokolländerung bereits mehrfach verbockt
Manipulationssicher durch Rechenpower? Hat sich durch die Industrialisierung/Monopolisierung der Miner auch bereits ad absurdum geführt
Verteilte Buchführung / Dezentrales System? Ebenfalls, skaliert nicht in der Praxis, ist jetzt genauso wie Visa oder ähnliches, nur erheblich ineffizienter
etc..

Ist für mich weniger wie Spielwiese oder noch nicht reif, sondern eher wie nukleare Flieger und Autos - eine brilliante Lösung, aber bei näherer Betrachtung einfach unverantwortlich problematisch und obendrein unnötig..

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14464
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Hacker

Beitrag von Grent » Di Sep 24, 2019 6:37 am

Die Grundidee ist ein dezentrales Finanzsystem nach 2007/2008. Welches dezentrale Finanzsystem ist derzeit besser?

Ansonsten hast du schon recht. Daher gibt es ja die unzähligen Kryptowährungen.

Ich kann die Zukunft nicht voraussehen, aber teilweise wirkt es so, als würde man Mütter kritisieren, weil sie ihre Babys so süß finden, obwohl sie nicht mal reden können und beim Essen alles vollsauen - was Erwachsene viel besser können.

Gleiche Kritik kann man an selbstfahrenden Autos nehmen. „Ist schon viel besser gelöst“, nennt sich Mensch am Steuer. Hat viel sensiblere Sensoren und ist intelligenter. Unless... ;)

Ich muss gestehen, bei selbstfahrenden Autos bin ich mir 100% sicher. Bei Kryptowährungen überhaupt nicht Bzw. hab ich gar keine Meinung dazu hinsichtlich Zukunft. Aber wenn sie potenziell ein 2007/2008 verhindern und für die Menschheit „besser“ sind, als Notenbanken ... wer weiß.

Vermutlich ist derzeit so, als würde eine riesige Steampunk-Maschine 2 Zahlen addieren.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3564
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Hacker

Beitrag von mastastefant » Fr Sep 27, 2019 7:35 pm

Mag sein dass es mal ein dezentrales Finanzsystem gibt, oder Kryptobezahlsysteme.. macht zum Teil zumindest ja auch durchaus Sinn (je nachdem auf welcher Seite man steht ;) )

Aber Blockchains ist jedenfalls nicht die Lösung dafür.

Ist so wie wenn man versucht mit Bubble Sort ein paar Millionen Daten zu sortieren. Kann man noch so verbessern und optimieren, aber die Grundidee ist einfach Murks, bzw nimmt man einfach Quicksort und gut ist.

Antworten