Überwachungsstaat

Politische Diskussionen finden hier statt.
Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11278
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Mai 08, 2018 7:10 am

masta_stefant hat geschrieben:Im Prinzip sollte eigentlich alles, was nicht mehr als 1x1x1 Meter Loch in den Flieger macht, den Flieger nicht zum Absturz bringen, Flieger sollten eigentlich gebaut sein so was grade noch wegstecken zu können.
Ich glaub, du hast a bisserl zu viel "Das Boot" geschaut. ;)
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1713
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Beitrag von Bergsalz » Di Mai 08, 2018 9:36 am

Diesen Film kann man gar nicht zu viel schauen.
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14533
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Überwachungsstaat

Beitrag von Grent » Mo Feb 03, 2020 12:54 pm

In China werden Menschen ohne Atemschutzmaske von Drohnen verfolgt. :D
https://www.derstandard.at/story/200011 ... t-erkrankt
China verfolgt Menschen mit Drohnen
Die chinesische Polizei verfolgt indes offensichtlich auch mit Drohnen einzelne Menschen, die keinen Mundschutz tragen. Über Lautsprecher werden sie aufgefordert, eine Atemmaske anzulegen oder nach Hause zu gehen, wie auf Videos im chinesischen Internet zu sehen ist.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1713
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Re: Überwachungsstaat

Beitrag von Bergsalz » Mo Feb 03, 2020 1:04 pm

Wobei mich der Nachsatz "wie auf Videos im chinesischen Internet zu sehen ist" aufmerksam macht. Ich dachte, China hat eines der am stärksten zensurierten Netze? Warum würden sie genau das zulassen?
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11278
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Re: Überwachungsstaat

Beitrag von Brett » Mo Feb 03, 2020 2:47 pm

Sollte es nicht “chinesisches Intranet“ heißen? ;)

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3596
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Überwachungsstaat

Beitrag von mastastefant » Fr Feb 14, 2020 5:45 pm

Das mit den Drohnen ist übrigens auch Kulturfrage. Wenn man die Chinesen zu sowas oder dem Punktesystem,.. fragt, sagen dir die, ist doch total super, du willst doch nicht dass die Leute da Viren verbreiten oder auf den Boden spucken.
Dort ist das Wir einfach stärker betont als das Ich als bei uns.
Das kann bei uns noch durchaus Kulturschock bedeuten, wenn wir uns hier mit dem USA gemeinsam ins abseits manövern und dann plötzlich China nicht mehr nur Zulieferer sondern Hersteller ist und die Vorgaben macht. Fängt teilweise schon an bei IT und Infrastruktur.


Hier hat sich Mal eine Zeitung angesehen und hübsch visualisiert was man mit den ganzen "anonymen" Positionsdaten die die Werbeindustrie so in jeder App sammelt rausfinden kann (nicht chinesisch, Android):
https://www.nytimes.com/interactive/201 ... phone.html

Spoiler: Viel. Richtig viel.
Zb welcher Lokalpromi gerade wann mit wem einen Seitensprung hat oder wer Sonntag in der Kirche war und wer nicht.
Besonders schön die Erkenntnis: es bringt nichts auf einer Demo eine Maske zu tragen, wenn man sein Handy in der Hosentasche hat. Geht eh besser so zu erkennen als mit Bilderkennung.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3596
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Überwachungsstaat

Beitrag von mastastefant » Fr Feb 14, 2020 6:28 pm

Übrigens das mit dem, wir kaufen nicht bei Huawei, wir wollen souverän bleiben mit unserer Infrastruktur.. das Argument ist auch Quatsch.
Da gab's letztens einen Post von einem ITler aus der Branche, der meinte, das ist schon lange nicht mehr so in Europa bei den Telekoms, dass man da einen Server kauft und dann verwaltet man den selbst.
Die Hardware wird geleased, Konfiguration und Maintenance macht schon lange der Hersteller. Die Telekom hat gar nicht mehr selber Personal die da noch technisch was draufhaben, da ist nur mehr Excel und PowerPoint.
Und die Hersteller auch nicht mehr.
Die lagern die ganze Software Entwicklung nach Indien aus. Die sind aber auch schon dort das die den Helpdesk nach Bangladesch und Vietnam outsourcen.
Wer den Admin Account für die Maschinen weiß letztlich keiner mehr, aber jedenfalls keiner bei uns oder beim Hersteller.

Er meinte, er hat mal bei einem großen Provider nachgefragt warum eigentlich nur die Hälfte der Kunden IPv6 bekommt, und wovon das abhängt.
Die Antwort war, wüssten wir auch gerne.. das macht irgendein subcontractor zu dem wir keinen direkten Kontakt haben.

Das erklärt wohl, warum wenn man bei IPv6 bei UPC/Magenta etwas nachgrabt was da jetzt eigentlich ist damit man nur auf vereinzelte schwammige und nur geratene antworten findet, aber nichts technisch hilfreiches.

Israel hat sich deswegen auch gedacht, ich brauche nicht geld in Abhörtechnik und Cyber investieren um andere Länder abzuhören. Es reicht die Supplier bei mir zu fördern dass die doofen Europäer bei mir kaufen, dann brauch ich nicht hacken, sondern die machen mich freiwillig zum Admin.
Die ganze Software, auf der die Kostenabrechnung der Telkos läuft, also wo das wirklich interessante ist wo Traffik mit Kundendaten und Bankdaten zusammenfließen, das macht Israel.

Antworten