Programmieren

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11101
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Aug 21, 2008 5:50 pm

Interessiert dich das Thema noch? Wenn ja könnt ich dir ein Skriptum aufn Server laden, wo Grundlegendes zu µCs recht gut beschrieben wird. Ist auch speziell auf die ATMEL AVRs bezugnehmend.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11101
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Feb 23, 2009 2:37 am

So, keuch. Ich hab ein seit Ewigkeiten überfälliges Projekt mit so einem Mikrocontroller jetzt soeben endlich fertig. Hatte bereits jedes Schätzgefühl für zeitliche Ausmaße verloren ("Naja, vielleicht brauch ich drei Stunden?" --> drei Tage).
System.out.println("Hansi") spielts da halt nicht.
Das hab ich dir bei der Gelegenheit zwischendurch abgenommen. :cat:
Dateianhänge
hansi.JPG
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Professionelle Java IDE IntelliJ IDEA wird Open-Source

Beitrag von mastastefant » Sa Okt 24, 2009 6:30 pm

Geil!! Alle Java-Entwickler aufgepasst:
Ab der neuen, hoffentlich in Bälde kommenden Version 9 wird IntelliJ IDEA open-source! Dh. erstens mal gibts die IDE gratis, und zweitens kann man sich anschaun, warum die so sauflott ist :)

http://www.jetbrains.com/idea/nextversi ... n=IDEA9_CE

(Bis dato gabs auch schon eine Gratis-Community-Lizenz, allerdings musste man sich dafür registrieren und mind. 3 Monate Mitarbeit an einem aktiven Opensource-Projekt vorweisen)

Das heißt: Eclipse wegschmeißen, und mal eine richtige Java-IDE verwenden.
Allerdings Achtung: wer einmal sich an IntelliJ gewöhnt hat (und das geht schnell), der kann kaum mehr mit einem anderen Programm (auch nicht-IDEs) arbeiten, weil man (ich zumindest) dann immer denkt, in IntellJ würd das gleiche viel schneller und einfacher gehn und da sollte man jetzt eigentlich gleich mit Alt+Enter automatisch zum richtigen Dialog kommen .. :)

IntelliJ ist einfach extrem flott bei Autocompletion, Refactoring, Kompilieren, Debuggen, ..
Plugins kann man auch selber schreiben, und es gibt wie bei Eclipse einige Opensource-Plugins (z.b für Regex ausprobieren, SQL-Statements absetzen, ..).
Allerdings ist es eine reine Java-Editor-IDE, für Eclipse gibts für weit mehr Einsatzgebiete Plugins (z.b. C++, VHDL, Latex, .. )
Dafür funktionieren die meisten Plugins bei Eclipse eigentlich praktisch überhaupt nicht, wenn man ernsthaft damit arbeiten will, und meiner Meinung nach ist die GUI einfach extrem mühsam und lahm (im Vergleich zu IntelliJ). IntelliJ kann zwar nur Java, das dafür aber wirklich gut.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Sa Okt 24, 2009 6:48 pm

Wenn wer mal in die Verlegenheit bekommt, Platinen zu entwerfen, der könnte sich für das Buch da interessieren, das ich unlängst entdeckt hab:
http://www.amazon.com/Circuit-Designers ... 969&sr=8-1

Da gehts nicht um Schulstoff, das ganze theoretische Zeugs, sondern darum, wie man ganz konrekt eine Schaltung aufbaut, und was es da alles an Problemen gibt, mit haufenweise Tipps aus der Praxis. Allerdings nicht so bastelbuchmäßig, sondern durchaus Richtung professionelle Ebene.

Enthält Kapitel zu Dingen wie Grounding, Material von Platinen, Bauteiltoleranzen und -packages, EMC, Power-Supply+Akkus, Kabel und Kabelverbindungen, Thermal Design,.. und ist gut lesbar (bin grad am lesen ..)

Sehr schön und treffend fand ich auch die Aussage am Anfang: "Eine digitale Schaltung ist einfach eine analoge Schaltung, die permanent in der Sättigung arbeitet." :)

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Okt 10, 2011 1:43 pm

Yess!! Endlich! Bei Google hat anscheinend irgendwer die Schmerzen nicht mehr ausgehalten und endlich einen Nachfolger zu dieser JavaScript-Gülle gebaut.
http://www.dartlang.org/

Und weils von Google ist, werden da sicher alle drauf aufspringen.. Jetzt nur mehr diesen ganzen bestehenden Müll so schnell wie möglich portieren, dann kann man endlich wieder halbwegs vernünftig Bugfixes für Browser-Plugins und co schreiben. Dann muss man nur mehr diesem ganzen XML-Zeugs das Licht ausblasen, dann wird die Produktivität in der Informatik wieder etwa um den Faktor 5 verbessert, den JavaScript and Friends gekostet hat ..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11101
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Okt 10, 2011 2:25 pm

Und warum bist du dir so sicher, dass alles besser wird, wenn es dartlang geht?
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Okt 10, 2011 2:52 pm

Brett hat geschrieben:Und warum bist du dir so sicher, dass alles besser wird, wenn es dartlang geht?
Wegen der Syntax. Klassen und co sind explizit definiert, und es gibt sogar (leider nur optional) Typen für Variablen. Dadurch ist der Code um Ecken leserlicher als Javascript, wo Klassen einfach nur ein Haufen funktionen lose in einer Struct zusammen sind.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11101
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Okt 10, 2011 3:16 pm

Okay, das leuchtet ein. Aber es ist immer noch wahrscheinlich, dass wieder ein heterogenes Gemenge browserspezifischer Klassen/Methoden herauskommt, und sich dann wieder nur ein "Quasistandard" der Marktführer durchsetzt, oder?
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Okt 10, 2011 4:30 pm

Das ist richtig, und es hilft auch nicht, dass JavaScript/Dart halt eher eine N00b-Sprache ist .. wenn man sich "Mühe" gibt, kann man in jeder Sprache unleserlichen und unwartbaren Code schreiben. Bei richtig schlechten Sprachen wie Javascript muss man halt viel Information in die Dokumentation stecken, das ist erstens mühsam zu lesen, zweitens machts keiner, drittens gibts keine Möglichkeit für den compiler zu checken ob die Info zum Code dazupasst.

Für HTML and Friends gibts allerdings da mittlerweile schon halbwegs brauchbare Standards. Es wird immer Browser-spez. Erweiterungen geben, und welche die nicht alles implementieren, aber mit den Standards kommt man schon relativ weit. V.a. wenn man nichts allzu ausgefallenes macht. Das ist sicher mit ein Grund für die Verbreitung von Flash, weil das halt entweder geht oder nicht und nix dazwischen.

Mit HTML5, CSS3 und DOM kommt man aber schon sehr weit, Videoplayer, div. Animationen etc geht damit schon. Das meiste andere ist dann eh nur für Spiele/Spielereien und Web-Applications interessant, aber das ist halt wieder ne andere Geschichte.. Da gibts dann halt Libraries wie jQuery die drauf aufbaun und mehr Highlevel-Funktionen bereitstellen. Da gibts keine Standards, allerdings werden die Interfaces dann auch schöner mit ner halbwegs modernen Sprache.

Es gibts allerdings auch tatsächlich bereits Bemühungen, Browser-Plugin-APIs zu vereinheitlichen, das könnte noch spannend werden wenn das dann auch die GUI standardisiert, weil man das dann für nen ganzen Haufen anderes verwenden könnte.. In der Firefox XUL rumzuwerken ist immer ein grausiges Erlebnis.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Mär 02, 2012 7:19 pm

Zuerst: Know your meme: Wat
The only proper response to something that makes absolutely no sense.
1: If all the animals on the equator were capable of flattery, Halloween and Easter would fall on the same day.
2: wat
Dann: 3min-Talk über Ruby und Javascript Typesystem :)
https://www.destroyallsoftware.com/talks/wat
I find your lack of platform support disturbing.

Antworten