HTPC - KODI - OpenELEC

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Sa Jun 11, 2016 9:10 am

Ich fahr auch über die App runter, bloß steht er dann halt in einer Art Standby, oder? Zumindest leuchtet eine rote LED bei mir.
Daher fahr ich ihn runter und steck ihn aus (weil ich ihn ohnehin fürs Einschalten wieder anstecken muss).
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Sa Jun 11, 2016 10:23 am

Ja, in dem Link, den ich oben gepostet hab, steht eh, welche Pins das sind. Muss man auflöten. Kann ich dir bei Gelegenheit machen, wenn du willst. Sonst halt der Stefant. ;)

Die rote LED ist wahrscheinlich nur eine LED, die anzeigt, dass eine Versorgungsspannung anliegt - nix weiter. Das OS wird schon runtergefahren sein, ist also kein echter Standby. Vielleicht mess ich's mal ...
EDIT: Okay, da ist der Schaltplan: https://www.raspberrypi.org/documentati ... EDUCED.pdf
Rote LED hängt direkt an der Eingangsschaltung, hat also nix mit Stati des Controllers zu tun. Sind nur ein Stepwandler, ein RC-Glied und Transistoren zwischen USB und der LED.
Sprich: Spannung da ... LED leuchtet.

Ich werd mir einen Taster anlöten, und das Netzteil dann immer angesteckt lassen. Also per Taster hochfahren, per KODI-Menü runterfahren.


Hier steht übrigens auch noch bissl mehr zu den LED-Stati - unter "Hack 3":
https://www.safaribooksonline.com/libra ... /ch01.html
(btw Das Wort "Hack" hat irgendwie während der letzten Jahre ganz schön an Gewicht verloren ...)


Bezügl. Stromverbrauch: Ich weiß nicht, ob dich das so im Detail interessiert, aber in der Doku steht dazu folgendes:
Typically, the model B uses between 700-1000mA depending on what peripherals are connected; the model A can use as little as 500mA with no peripherals attached. The maximum power the Raspberry Pi can use is 1 Amp. If you need to connect a USB device that will take the power requirements above 1 Amp, then you must connect it to an externally-powered USB hub.

The power requirements of the Raspberry Pi increase as you make use of the various interfaces on the Raspberry Pi. The GPIO pins can draw 50mA safely, distributed across all the pins; an individual GPIO pin can only safely draw 16mA. The HDMI port uses 50mA, the camera module requires 250mA, and keyboards and mice can take as little as 100mA or over 1000mA! Check the power rating of the devices you plan to connect to the Pi and purchase a power supply accordingly.
Alles jeweils mit 5V multiplizieren, dann kommen die entsprechenden Leistungsaufnahmen in Watt raus.

Oh, jetzt weiß ich's wieder: Den Thread hätte man wieder ausgraben können. Sei's drum.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3557
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Sa Jun 11, 2016 7:37 pm

Standby/Shutdown dürft wohl so < 0.5W bereich sein, eher 0.1W. Er dreht glaub ich nur die CPU ab und schaltet was er kann an Peripherie ab, aber trennt sie nicht komplett vom Strom (insofern versteh ich nicht ganz warums am RPi keinen Standby-Modus gibt wo man ihn per USB/.. wieder aufwecken kann).

Im Idle Desktop mode braucht der Pi 2 anscheinend so was um die 210mA (1W), bei Videos wiedergeben ~300mA nach einer anderen Seite. Dann halt noch der Verlust am Netzteil dazu, der ist wahrscheinlich größer als der Verbrauch vom Pi selber. Ich werd das irgendwann mal bei mir nachmessen, wenn mir danach ist..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » So Jun 12, 2016 9:45 pm

Wenn man Superrepo installiert, dann gibt's WIRKLICH viel Auswahl an Addons.
ATV war auch dabei, jetzt schaut sich die Fr. Banski "Wachzimmer Ottakring" an.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Jun 13, 2016 9:09 am

Werd als nächstes das da testen, schaut ja vielversprechend aus:

https://www.tvaddons.ag/exodus/
http://bestforkodi.com/install-exodus-addon-kodi/?
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Jun 13, 2016 9:53 am

@Stefant: In der KODI-Version, die bei mir installiert ist, kann man auch einfach bei den System-Optionen den Line-Out aktivieren. :thumbsu:
Irgendwie ist da aber der Wurm drin, entweder ist die Hardware vom Raspberry Mist, oder das KODI selbst erzeugt da ständig stufenweise mehr oder weniger Noise.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3557
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Jun 13, 2016 11:55 pm

Der Line-Out ist Mist... da gabs denk ich hier schon mal irgendwo einen Thread dazu, ich bin sicher der Brett-Bot wird ihn dir ausgraben ;)

Der Pi hat im wesentlichen nur nen mickrigen Step-down Converter oder so was als PSU, und da hängt alles dran, CPU, RAM, LAN, USB und eben den DAC und Amp, und das verträgt sich gar nicht gut.. diese Step-Converter sind zwar im gegensatz zu den guten alten linearen 780x viel effizienter, aber erzeugen *unheimlich* viel hochfrequenten hochenergetischen Mist an der Stromversorgung (~10-100kHz Knackser). Und dann kommt davor nochmal das ganze Rauschen vom USB-Powersupply dazu. Drum rauschts da ziemlich. Außerdem ist das vermutlich auch nur so ein simpler Sigma-Delta Wandler mit nem Cap dran und fertig, schätz ich mal. Mehr wär eh Schnitzel vor die Säue, oder wie man sagt, bei der Stromversorgung.

Drum ists besser den Sound digital über HDMI rauszuführen und da abzugreifen. Am einfachsten gehts wenn der Fernseher nen optischen oder analogen Line-Out hat. Hat primär den Nachteil dass auch nur zum Musik hören der Fernseher eingeschalten sein muss, aber dafür sieht man wenigstens die Playlist, und hat den Vorteil dass der Fernseher auch gleich an der Stereo-Anlage hängt wenn man ohne Raspberry fernschaut, z.B. vom DVD-Player oder SAT (bzw man nicht zusätzlich auch auf der Stereoanlage umschalten muss).

Es gibt so HDMI Adapter/Converter die z.B. von HDMI auf DVI + analog Audio konvertieren. Da ist aber in den allermeisten Fällen kein Wandler drin, sondern da wird einfach das DVI signal direkt über die HDMI leitungen vom µC ausgegeben, und zusätzlich das analoge Signal vom Line-Out mit durchgeschliffen, ist also dort genauso grausig.

Man könnt irgenden aktiven HDMI-splitter und HDMI-Audio-Converter nehmen, aber die sind ziemlich teuer und auch nicht viel besser, oder nen USB-Audio-Stick, aber auch die machen mehr Probleme als sie meiner Meinung wert sind.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Sep 05, 2016 3:41 pm

OpenELEC hat sich vor ein paar Monaten geforkt.

Der aktivere Teil der Entwickler firmiert jetzt unter LibreELEC.

Bis dato wirkt LE von außen - bis auf's Logo - Berichten zufolge genau baugleich.

Anscheinend gibt es für LE aber auch einen gut funktionierenden Amazon Prime Client, weswegen ich wohl umsteigen werde.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Sep 13, 2016 9:58 am

Brett hat geschrieben:Anscheinend gibt es für LE aber auch einen gut funktionierenden Amazon Prime Client, weswegen ich wohl umsteigen werde.
Versucht hätt' ich's ... ist aber doch noch bissl Spielerei nötig, bis das läuft. Der Client kann sich zwar mit Prime verbinden und einloggen, es werden auch die Filmtitel angezeigt, aber Abspielen geht nicht. Wahrscheinlich irgendein Versionskonflikt bei den Plugins.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Fr Mai 12, 2017 4:54 pm

Hab mir für den Raspberry einen HDMI Audio Extractor geholt => endlich guter Sound.

Und ich hab mir zur Fernbedienung eine Logitech K400+ gegönnt => bin sehr begeistert. Reichweite ist genial.
Religion is like a penis.

Antworten