Windows 10

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Okt 15, 2015 6:12 pm

Hm, das Continuum Feature braucht am Handy neue Hardware, insb. neue Grafik-Cores für den 2. Monitor. Damit dürfte man lt. Internet ein neues Handy brauchen. Derzeit ists nur für Lumia 950 und 950 XL bestätigt dass Continuum drauf funktioniert (weil das in der Demo verwendet wurde), aber Anforderungen oder sonst was findet man noch nicht, und auch noch keine Ankündigungen was für Lumia midrange-Phones noch kommen.. das 550 dürft jedenfalls zu schwachbrüstig sein und keinen DisplayPort Ausgang haben.
Bleibt zu hoffen dass MS da ein paar leistbare Lumias nachschießt, die Continuum unterstützen, das 950 ist ja fast schon iPhone-teuer.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14261
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Do Okt 15, 2015 7:55 pm

950 ist ja auch das Flaggschiff.
Zu Nokia Zeiten gab es 5xx bis 9xx, sowie 10xx (Schwerpunkt Kamera). Mit dem 550 wird daher Continuum-mäßig eher wenig weitergehen.
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Okt 16, 2015 4:35 pm

Hoffentlich kommt dann da doch noch ein 650 urplötzlich aus dem Nichts :) Mein altes Handy pfeift mittlerweile dank Google's 'Zwangs'-Updates schon aus dem letzten Loch..

Ich würd mich auch gern mal damit spielen, die gute Jabber-App von Android auf Win Mobile zu portieren.. das soll ja jetzt mit Win 10 sehr leicht gehn. Wenn ich mal dazu komm.

Auf meinem Laptop ist das OEM-Windows jetzt mittlerweile schon Win 10.. Ich musste es zwar etwas treten, damit das Update mal anspringt, da ich nur alle paar Wochen wenn überhaupt ins Windows boote..

Allerdings hat sich gleich zu Beginn das Windows mal gleich gesträubt, sich installieren zu lassen. Zuerst hab ichs mit dem Windows Media Creator versucht, der lädt dann brav die Installationsdaten runter, dann macht er einen Check, und sagt: 'Es konnte nicht festgestellt werden ob Windows 10 auf Ihrem PC ausgeführt werden kann. Bitte starten Sie das Setup erneut.' und das wars. Wenn man das Setup neu startet, lädt er erst mal wieder alles von vorne runter. Besser ist es daher, gleich ein 'Installationsmedium' (USB-Stick) erstellen zu lassen. Allerdings hab ichs nicht geschafft über den Stick ein Update durchzuführen, wenn man darüber bootet macht er anscheinend nur eine Neuinstallation und will einen License-Key haben.. den man ja nicht hat beim Upgrade von Win7/8. Keine Ahnung.

Das Windows Update hat sich dann letztlich auch bereit erklärt, mal das Update durchzuführen, und hat dann wenigstens irgendeinen Fehlercode geworfen, sogar ohne voher wieder mal 3Gb neu runterzuladen. Da gabs zwar auch keine klaren Aussagen dazu was da das Problem ist, aber es war recht auffallend dass die meisten die den Fehler bekamen so wie ich eine separate, primäre Platte drin haben auf der Linux läuft und ein Linux-Bootloader sitzt.
Wie vermutet (und ohnehin bei OS Installation immer eine gute Idee), die SSD Platte ausgebaut, und schon läuft das Update problemlos durch.
Offensichtlich kann/will Win10 *immer* noch nicht mit einem alternativen Bootloader umgehn bzw hat Probleme beim Update wenn es nicht auf der primären Platte sitzt. Anscheinend betrifft das aber nur das Update, bei Neuinstallation ist ihm das alles anscheinend wurscht.

Nachdem die Linux-Platte aber erst mal weg war und das Update angelaufen ist, gings wirklich komplett problemlos und automatisch durch. Beim ersten mal Starten wird man mal gefragt was man so alles an Daten an Microsoft senden will oder doch nicht (nur um das klar zu machen: alles was Windows da sammeln will und standardmäßig eingeschalten hat, das macht Apple und Google schon seit Jahren, nur fragen die gar nicht erst bzw gibts keinen Knopf zum Abschalten.. Du willst GPS am Android-Phone? Dann kannst du nur entweder zustimmen oder GPS gleich wieder abschalten lassen .. Kalender in der Cloud speichern und Kontakte für Autovervollständigen verwenden? Bei Google schon aus Prinzip so).

Der Desktop schaut tatsächlich nach dem Update aus wie vorher, Icons bleiben an ihrem Platz, sogar der ganze Lenovo-Krempl ist (leider) genauso wieder da in der Taskleiste wie vorher. Und endlich lässt sich die Konsole mit der Maus vergrößern :)

Allerdings hat Win10 auch ein paar schlechte Angewohnheiten von Linux mitübernommen. Die WLAN Liste glänzt mit Spartanität, keine genaue Signalstärke, keine Anzeige der Netzwerkauslastung, keine Anzeige der Verschlüsselung, kein Kontext-Menü, .. Keine Ahnung warum das so schwer ist.. die Netzwerkapplets bei KDE und Win10 sehn so aus als wärn sie als eines der ersten Elemente in der neuen GUI neu gebaut worden und dann nie mehr ordentlich fertigportiert worden.
Im Explorer ist jetzt auch nirgendwo mehr ersichtlich, wieviel Platz auf der Platte noch frei ist, nur im Eigenschaften-Dialog findet man das. Die Statuszeile dürft entgültig weg sein. KDE bringt das mittlerweile aber genausowenig zam, im Eigenschaften-Sidetab den freien Speicher anzuzeigen. Ich hoff mal das kommt noch per Windows Funktions-Update nach.
Die 1px-Randlos-Fenster und teilweise recht schmalen Scrollbalken machen das Arbeiten mit Touchpad/Trackpoint auch nicht gerade leichter, aber aus irgendeinem Grund ist das in Zeiten von 4K Monitoren extrem in.
Und die Systemsteuerung ist verteilt auf die alte Win7 Systemsteuerung, und eine Win8-ähnliche Systemsteuerung, bei der man trotz aufgeräumten Icons irgendwie sehr unintuitiv und unübersichtlich ist .. Diese ganzen Smartphone-Widget-Designs sind einfach eine einzige UI-Katastrophe, meiner Meinung.

Und außerdem dürfte irgendein Designer die Idee durchgesetzt bekommen haben, dass es cool ist klickbare Links hellgrau auf hellem Hintergrund darzustellen :facepalm: Das hab ich schon öfter auf irgendwelchen Webseiten gesehn, keine Ahnung was das soll. Möglicherweise sollen die dann weniger vom restlichen Text ablenken, keine Ahnung, aber es macht sie jedenfalls viel schwerer von deaktivierten Elementen unterscheidbar. Vielleicht gibs da ja irgendwo eine Einstellung.

Abgesehn davon aber macht Win10 einen echt guten Eindruck soweit.

Was ich ihnen aber wirklich übel nehm: Es gibt jetzt z.B. eine Alarm-App in Win 10, sehr praktisch. Allerdings: Das Widget um die Countdown-Dauer einzustellen ist wieder so ein dämliches Stunden-Minuten-Radl, und man kann *nicht* einfach die Zeit per Tastatur eintragen, und nichtmal die Minuten per Tastatur einstellen.. Waahh! Designer! Auf einer Stufe mit Marketing- und Socialmedia-experten, und sinkend!
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14261
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Sa Okt 17, 2015 3:07 pm

masta_stefant hat geschrieben:Hoffentlich kommt dann da doch noch ein 650 urplötzlich aus dem Nichts :)
Ich bin ganz sicher, dass zumindest ein Gerät zwischen 950 und 550 kommen wird. Wahrscheinlich aber mehr:
http://www.nokiapoweruser.com/will-we-s ... uggest-so/
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Sa Okt 17, 2015 7:46 pm

Nach dem letzten Heise c'T kann das 550 angeblich auch Continuum. Allerdings glaub ichs nicht, es hat keinen USB-C Konnektor, über den USB-B Port geht sich das nicht aus. Und der Display Adapter ist auch nur fürs 950 angekündigt.
http://www.microsoft.com/en/mobile/accessory/hd-500/

Die Specs auf dem Link fürs 650 sind zumindest was da steht ident mit dem 550 .. Wäre möglich dass es einfach kein 650 gibt weil das 640 eh schon gut genug ist (erst wieder in der nächsten Generation).. und Continuum möglicherweise leider der Highend-'Businessclass' 950 vorbehalten bleibt.. das wär echt schad, aber da ich hätte ohnehin Bedenken bei einem Handy mit weniger 2Gb RAM.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6185
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Do Okt 22, 2015 10:35 am

Also ich hab bereits umfangreiche, wenn auch großteils negative Erfahrung mit Win 10 gemacht.

Bereits in der Betaphase habe ichs installiert, vorrangig um Filesystem, Registry, Systemlogs und Arbeitsspeicherverwaltung anzuschauen.
Da sind mir haufenweise umständliche Dinge aufgefallen, vergleichbar mit Win 8. Dazu muss ich sagen, dass ich sowohl eine Win 8, als auch eine 8.1 Schulung gehabt habe, und mich somit an das bescheidene Win 8 Dualdesktop System bereits gewöhnt hatte.

Dann zum Release von Win 10 eine Installation im Bootcamp bzw. Parallels. Dabei hatte ich den relativ berühmten Bug, dass sich alle typischen Win 10 "Apps" (Edge Browser, Startmenü, Explorer, ...) 1-2 Sekunden nach dem Öffnen wieder geschlossen hatten. Die Lösung in diversen Foren war: Nicht mit dem Standard User einloggen (= User mit Microsoft Konto), sondern mit einem offline User, den man extra anlegen musste. Soweit sogut, mit dem lokalen User funktionierten dann zumindest die "Apps". War mir allerdings trotzdem relativ wurscht, weils eh nur das Testwindows am Mac war, und ich die Schuld aufs Bootcamp zurückgeführt habe.

Dann habe ich vor 2 Tagen der Denise ein Surface 3 gekauft, weil ihr alter Laptop eingegangen ist. Darauf war Win 10 vorinstalliert.
Ich boote, setze das System wie gewohnt auf, will eigentlich nach der üblichen Windows Update Prozedur eh nur den Firefox installieren, und tippe also im Edge Browser "getfirefox" ein. Zack, der Edge Browser schließt sich und lässt sich nie wieder länger als 1-2 Sekunden öffnen.

Also gleicher Fehler nocheinmal, diesmal allerdings nicht auf dem Mac, sondern am Windows Aushängeschild Nr. 1 mit vorinstallierten Win 10!
Eine andere Lösung als die des lokalen Users habe ich im Netz nicht gefunden, also wollte ichs gleich nochmal so lösen.

ABER: Bei dieser Win 10 Installation gibt es keinen (!) Offline User mehr, man kann zwar User anlegen, aber alle müssen sich mit Microsoft Konto Online anmelden. :eek:

Fazit: Edge geht derzeit nicht. Firefox konnte ich dennoch installieren, aber und jetzt kommts: Win 10 bietet derzeit für 3rd Party Apps keine Unterstützung für die Touchscreentastatur an. Das heißt, wenn die (sauteure) physische Tastatur nicht am Surface hängt, kann man nicht surfen, weil Edge sich nicht öffnen lässt und Firefox die Touchtastatur nicht erkennt. ...............
Die Denise hat zwar die physische Tastatur, aber das ganze Tablet/Couchmodus Feature ist derzeit undenkbar.

Ich werd zwar schon irgendwie eine Lösung finden, aber es ist wieder einmal extrem umständlich, wie schon im Betatest und wie schon am Mac beim Release.

Dass
  • die Netzwerkdruckerverwaltung,
  • die Wlan Verwaltung mit Wechsel zwischen öffentlichem Wlan und privaten Wlan,
  • das Passwort zurücksetzen,
  • die Systemsteuerung,
  • die Testbenutzung ohne Aktivierung
  • und noch vieles anderes bescheiden gelöst ist,
auf das bin ich noch nicht einmal eingegangen.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11037
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Okt 22, 2015 11:00 am

Pfuh, danke für die Hinweise. Dann werd ich der Fr. Banski doch nicht weiterhin das "Gratis-Update" schmackhaft machen, sondern das Win 7 drauflassen ... sonst geht bei uns bald gar kein Rechner mehr ... :^/
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Okt 22, 2015 3:31 pm

Das mit dem Konto ist natürlich Lame ohne Ende.. Ich hab bei mir 'instinktiv' beim Win10 am Laptop einen Offline Account angelegt. Ich versteh zwar dass ein MS-Konto für Synchronisierung und Cortana etc braucht, aber

1. Wenn ich meine Daten nicht bei MS sondern auf meinem eigenen Server ablegen will ist mir das schnuppe - nur dass der Windows 10 Kalender kein iCal kann anscheinend (gut, in Win7 gabs gar nix, und Lighting im Thunderbird bringt iCal auch nicht richtig zam, und in KDE Kontact gings nur für kurze Zeit halbwegs richtig aber auch nicht ganz, bis irgendjemand unbedingt das ganze PIM Framework neu schreiben musste, und Apple und Google haben sowieso Extrawürscht wie immer).

2. Ist ja nett wenn Apps über Geräte synchronisiert werden, aber MS-Konto Zwang um sogar nur kostenlose Apps zu installieren? Und das beste daran: Bei Win 8.1 gabs eine Beschränkung für kostenlose Apps auf 81 Installation.. bei Win 10 ist es jetzt .. 10. Tata. Warum? Rein aus Marketing-Gründen. Ein Konto für Schulkassen-Laptops z.B. ist damit schon nicht mehr drin. Und wieder zeigt sich, wenn die Marketing-"Experten" den Raum betreten, verlassen die Techniker angewidert den Saal.

3. Warum in Gottes Namen ist das so schwer, dass man sich lokal mit einem Passwort anmeldet, meinentwegen über LDAP, und dann einen lokalen Account-Manager hat der Passwörter und Logindaten mit dem lokalen Passwort sichert??? KDE 4 hats zamgebracht, so halbwegs, in KDE 5 haben sie es wieder geschafft zu zerschießen indem sie den KDE4 und KDE5 Passwortmanager nebeneinander laufen haben und alle Apps konsequent den falschen verwenden zum Speichern und Nachschlagen. Und Gnome hat genau das selbe Prinzip wie KDE, aber sowieso wieder eine andere, inkompatible Implementierung. Und Win 10 macht jetzt den Unsinn mit dem Online Konto?? Aber gut, fairerweise muss man ja sagen haben Apple, Google, Adobe, .. da ja schon die Lanze gebrochen, das Android-Phone ist ja genauso nur ein teurer Briefbeschwerer ohne Google-Konto.

WLAN-Verwaltung, auch so was: So simpel, und wirklich jedes OS bzw jeder Desktop den ich bis jetzt gesehn hab verkackts in jeder einzelnen Major-Release aufs neue. Waah!
Und mein Lieblings-Missing-Feature: Im Kalender, wenn ich um 7:30 in der Früh nen Termin eintrag und dann soweit runterscroll dass ich die Termine am Abend seh und der Kalender erst um z.B. 9:00 anfängt, gibts keinerlei Indikation dass es da noch einen Termin in der Früh gibt. Lighting 3.0 hat als einziger Pfeile angezeigt. KDE zeigt nix an, Google zeigt nix an, und in Lighting 3.5 haben sies neu geschrieben, und seitdem gibts dort auch keine Pfeile mehr. Exakt das gleiche gilt für Ausnamen für Termine mit Wiederholung. Wenn ich jede Woche eine Vorlesung eintrag, und dann einen Termin ausnehmen will.. geht nicht. Lighting 3.0 konnte es, alle anderen können es nicht. Im iCal Format ist das explizit als Datenfeld drin, aber die Kalender ignorieren das alle einfach und zerstören dann den Datensatz. Stattdessen brunzen die dann irgendwie rum mit Termin aufsplitten in mehrere und irgendwie über IDs zamlinken oder was weiß ich.. Und der Source-Code ist dann irgendein Javascript-Mist, wo es unmöglich ist rauszufinden wie man sich diese Features reinpatched ohne alles andere zu zerstören.
Wenn irgendjemand einen Virus schreibt der sämtliche Scriptsprachen von allen Rechnern löscht wär die Welt wahrscheinlich unterm Strich in einem besseren Zustand.

Gut, man kanns eh nicht ändern.. leider. Und, ebenfalls leider, bleib ich trotzdem (bis jetzt) bei meiner Meinung, dass all die von Wiesl angesprochenen Punkte Peanuts sind und eine wahre Freude sich mit sowas rumzuschlagen im Vergleich zu dem Zustand am Linux-Desktop.. Leider.

Mittlerweile kommen immerhin sogar ein paar KDE Entwickler dahinter, nach Jahren des Rumgemotzens um die Stabilität in der User-Group, dass da möglicherweise was dran sein könnte..
https://btux1984.wordpress.com/2015/10/ ... -users-or/

Aber kein Problem ist so groß als dass es die Hauptentwickler nicht gleich wieder schönreden könnten:
http://blog.martin-graesslin.com/blog/2 ... -plasma-5/

Wer sich fragt warum Software heutzutage so Scheiße ist: genau das ist das Problem.

- Alles die Schuld vom den verhunzten Display-Drivern.. AMD, Nvidia, Intel, Nouveau (der Opensource-Community-Nvidia Treiber), .. alles buggy. Und der X11 Stack ist sowieso eine Katastrophe. Nicht unser Problem. (Stimmt zwar alles, aber Gnome und Co bringen es trotzdem halbwegs zam, stabil zu sein).
- Schreibt halt mehr Bugreports! (Wenn man die Probleme überhaupt mal reproduzieren könnte.. aber die Software-Stacks sind mittlerweile so komplex dass man nicht mal mehr sagen kann welches Update oder welche Komponente überhaupt schuld ist, und meistens ist es das Zusammenspiel erst. Außerdem bin ich fast noch nie in einen Bug reingelaufen, zu dem es nicht eh schon seit >5 Jahren (!) einen offenen Bugreport gibt).
- Alles nur vereinzelte Ausreißer.. (auch richtig, aber trotzdem reicht nur ein Segfault um Tage Arbeit zu verlieren).

Natürlich ist ein Desktop ein komplexes Monster-Gerät, und natürlich muss man grad bei Opensource den Entwicklern Freude an der Arbeit lassen, und die kommt nur bei Feature-Entwicklung und bei sauberer, stabiler Code-Basis. Aber *grad deswegen* ist es wichtig dass man nicht einen Haufen unerfahrener Scriptkiddies hat die die meisten Contributions machen, und nicht ständig alles neu schreibt, nur weil irgendeine andere Programmiersprache jetzt grad cool ist.


Wenn man nicht grad Windows-Apps verwenden will, gibts in der Tat wenig was einen von Win 7 zu Win 10 treibt (derzeit).. Kann man ruhig abwarten denk ich. An Win 7 krampfhaft festhalten macht aber auch keinen wirklichen Sinn denk ich, ich hoffe mal das MS die paar Probleme von Win 10 mit dem nächsten 'Service-Pack' in den Griff bekommt. Wenn die Probleme wenigstens so reproduzierbar sind, dass praktisch jeder drüberstolpert, dann stehen die Chancen dafür gut.

Aber ich frag mich schon wie grad so was wie dass die Windows Apps sofort wieder schließen durchrutschen konnte?? Und kein Support für Touchscreen-Tastatur auf dem Surface, das ist ja echt ein Witz. Bei KDE/Gnome/.. ok, erwart ich sowas eh, aber bei Microsoft??
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1607
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Beitrag von Bergsalz » Do Okt 22, 2015 3:35 pm

Das mit dem "nur mehr Online-User" stimmt aber meines Wissens nicht - es ist gleichwohl auf urkompliziert gestaltet, einen Offline-User anzulegen. Logischerweise.
(Lege aber meine Hand nicht ins Feuer, vllt war das auch Win8.)
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6185
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Do Okt 22, 2015 4:26 pm

The Door hat geschrieben:Das mit dem "nur mehr Online-User" stimmt aber meines Wissens nicht - es ist gleichwohl auf urkompliziert gestaltet, einen Offline-User anzulegen. Logischerweise.
(Lege aber meine Hand nicht ins Feuer, vllt war das auch Win8.)
Ich habe ja auch schon auf einem Win10 Desktop einen lokalen User angelegt, aber am Surface geht das eben derzeit nicht. Der hier im Bild existierende Link ist einfach nicht da:
http://www.netzwelt.de/galerie/20318_6- ... eht-s.html
Ich geh davon aus, dass sich das lösen lässt, aber es ist nun mal wieder extra (unnötige) Arbeit.
Zumindest in der Bash Konsole sollte es ja möglich sein, auch bei Win 8 konnte (/musste) man ja dort das Gastkonto freischalten.

Auch für die Software Tastatur gibts natürlich Lösungen, indem man wieder ein extra 3rd Party Programm installiert. :rolleyes:
https://www.reddit.com/r/Surface/commen ... indows_10/

Hier ist übrigens eine grandiose Anleitung, wie man den Edge Crash verhindert.
Die Lösungen sind sicher der Hit auf jeder Nerd Party, aber die Lautsprecher sollte man abschalten, bevor man sich das Video anschaut.
Allein schon der Anfang ist geil:
(Step 0) Internetverbindung trennen, dann (Step 1) Internetbrowser öffnen. Aja, wer kommt da nicht von alleine drauf?
Dann die Lösung für den Crash: (Step 5) Startseite wechseln. (echt jetzt!?)
https://www.youtube.com/watch?v=Jpuzh6eq-Ps
Bin gespannt, ob das funktioniert, werds am Abend testen.

Antworten