Smartphones 2013

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.

Für welchen Hersteller würde ich mich heute entscheiden?

Apple
3
33%
Samsung
4
44%
Sony
0
Keine Stimmen
Nokia
1
11%
HTC
1
11%
Blackberry
0
Keine Stimmen
Sonstige
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 9

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Smartphones 2013

Beitrag von Grent » Mo Jul 08, 2013 5:46 pm

Mich reizen ja die Nokias (u.a. wegen der guten Kameras), wobei mich aber Windows Phone abschreckt.
iPhone schreckt mich ab wegen Preis und Hype.
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Mo Jul 08, 2013 5:53 pm

Ich les grad, dass Windows Phone gerade in den letzten Wochen bzw. jetzt wächst:

LG: http://de.engadget.com/2013/07/08/der-n ... ows-phone/
http://www.pocketpc.ch/c/4200-samsung-htc-neue-windows-phones-us-provider-bestaetigt.html hat geschrieben:Ende Juli dieses Jahres können wir voraussichtlich mit neuen Windows Phones von HTC und Samsung rechnen.
Vergleich: http://www.connect.de/vergleichstest/al ... 50487.html
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Fr Jul 12, 2013 3:13 pm

Nokia Lumia 1020: http://derstandard.at/1373512392137/Nok ... xel-Kamera

In anderen Artikeln hab ich von "Superpixeln" gelesen:
Durch sogenanntes Oversampling werden bis zu sieben Pixel zu einem einzelnen "Superpixel" zusammengefügt, um so selbst bei großer Brennweite und wenig Umgebungslicht noch detaillierte und vor allem rauscharme Aufnahmen zu ermöglichen.
Durchschau ich nicht ganz, hört sich aber klasse an. ;) :) :cat:
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Jul 12, 2013 5:21 pm

Najo, das heißt dann einfach, bei wenig licht hat man dann nur ein siebentel der Auflösung (6Mpx), weil je sieben Pixel am Chip zu einem Pixel im Bild zamsummiert werden.. ;) Dadurch hat man halt etwas mehr Licht pro 'Pixel' in Summe (ist möglicherweise ein wenig trickreicher umgesetzt als nur das um bissl mehr als nur die Summe der Teile zu bekommen, aber das Prinzip ist das gleiche).

Gute Fotos bekommt man halt in erster Linie durch gute Optik und teure Sensor-Chips, nur mehr Pixel allein bringt nix, ist wahrscheinlich sogar eher schlecht weil die einzelnen Pixel vom Sensor-Chip kleiner und damit weniger empfindlich/mehr verrauscht sind als bei einem IC mit geringerer Auflösung, außerdem brauchts mehr Leitungen am Chip, was nochmal Fläche frisst.

Mit der Optik von dem Nokia hat man dann selbst im besten Fall halt 41Mio verwaschene Pixel statt nur 5Mio, oder was immer die Handies sonst haben. Fotos von ner Profikamera haben dann auch nur einfach 12Mio pixel, da ist dann aber jeder einzelne rauschfrei ;)

Edit: Bez. Handy, würd ich mich derzeit wohl primär an Betriebssystem und Features als Hersteller orientieren .. Ich bin z.B. ziemlich glücklich über meine Ausfahr-Tastatur, macht das Leben schon erheblich leichter, auch wenn es keine Umlaute und ß drauf gibt. Ich würd mir derzeit denk ich am ehesten entweder ein Windows-Phone oder iPhone zulegen, einfach weil Android von vorn bis hinten ein kompletter Pfusch ist, lahmarschig ist, ständig echt haarsträubende Bugs hat, und man stundenlang zig gleiche Apps durchprobiert, weil die Standard-App so mies ist und die anderen auch nicht besser. Da hab ich lieber nen App-Store, in dem es genau 10 verschiedene Apps gibt, die alle perfekt funktionieren, als 10Mio Apps die alle Mist sind (selber Grund, aus dem ich Opera verwend.. da braucht man keine Plugins, es geht einfach (fast) alles was man braucht, einfach so). Ich hab allerdings keine persönliche Erfahrung mit Win oder iOS, keine Ahnung wie umständlich diese Tiles bei Windows sind, für Tablets zumindest ists furchtbar, aber das verwendet man auch für ganz was anderes.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Mi Jul 17, 2013 10:50 am

masta_stefant hat geschrieben: Edit: Bez. Handy, würd ich mich derzeit wohl primär an Betriebssystem und Features als Hersteller orientieren .. Ich bin z.B. ziemlich glücklich über meine Ausfahr-Tastatur, macht das Leben schon erheblich leichter, auch wenn es keine Umlaute und ß drauf gibt. Ich würd mir derzeit denk ich am ehesten entweder ein Windows-Phone oder iPhone zulegen, einfach weil Android von vorn bis hinten ein kompletter Pfusch ist, lahmarschig ist, ständig echt haarsträubende Bugs hat, und man stundenlang zig gleiche Apps durchprobiert, weil die Standard-App so mies ist und die anderen auch nicht besser. Da hab ich lieber nen App-Store, in dem es genau 10 verschiedene Apps gibt, die alle perfekt funktionieren, als 10Mio Apps die alle Mist sind (selber Grund, aus dem ich Opera verwend.. da braucht man keine Plugins, es geht einfach (fast) alles was man braucht, einfach so). Ich hab allerdings keine persönliche Erfahrung mit Win oder iOS, keine Ahnung wie umständlich diese Tiles bei Windows sind, für Tablets zumindest ists furchtbar, aber das verwendet man auch für ganz was anderes.
Hm ... abgesehen davon, dass Samsung (und vermutlich Android) mit 4 Stimmen führt: Ich weiß halt nicht, wie groß der Windows-App-Store ist. Davon hab ich überhaupt noch nirgends etwas gehört. Ich kann mich sicher mit Windows Phone anfreunden, bloß hätt ich gern von allen großen Herstellern, die Apps anbieten bzw. von allen wirklich guten Apps auch eine Windows-Phone Version.

Dieses "Mac"-Dilemma (div. Software/Spiele gab's früher nur für Windows etc.) möcht ich nicht gern haben.
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Jul 17, 2013 6:37 pm

Die Apps bzw der App-Store sind halt wirklich der große Vorteil von Android, keine Ahnung wie gut das für Windows ist, auf jeden Fall aber (derzeit) um Größenordnungen kleiner. Kann man aber beides einfach per Browser durchforsten, da kann man mal schaun ob es die Apps die man gerne hätte auch gibt.

Dafür muss man sich halt mit einem Haufen Bugs in der Basisfunktionalität herumschlagen. Die Qualität von Android ist echt eine Schande für Google, das ist noch ne Stufe unter Banana-ware. Diese reift wenigstens beim Kunden, bei Android werden nur neue Versionen nachgeschossen, die erstens haufenweise neue Bugs haben und zweitens selbst auf den Nexusgeräten ab irgendeiner Version nicht mehr auf alten Geräten installierbar sind. Man merkt da halt sehr gut dass Google einfach kein besonderes Interesse daran hat, Fehler zu beheben.

Gut, wahrscheinlich bin ich auch etwas demotiviert von Android und mieser Software im genenerellen derzeit, nachdem verschiedene Zeitzohnen offensichtlich sämtliche Software vor unlösbare Probleme stellt..

- Mein Android Handy erkennt zuverlässig nicht, in welcher Zeitzohne es ist.. Uhr automatisch umstellen geht daher nicht. In der Liste der Zeitzohnen gibts nur ausgewählte Länder anscheinend, ist mit Sommerzeit und co ganz witzig ob man das richtige erwischt hat.. Nach dem zurückstellen hat mein Kalender nen Tag lang alle Termine noch in der falschen Zeitzohne darstellt.

- Mein Laptop (KDE) schaffts nach dem Umstellen nicht mehr, die Europe/Vienna Zeitzohne zu verwenden.. Die Uhrzeit wird prinzipiell in UTC angezeigt, also 2h zu früh. Trotz Deaktivieren von automatischen Synchronisieren stellt er manchmal die Uhrzeit selbst neu, damit nutzt auch Uhr vorstellen nix. Erst mit Zeitzohne auf Zürich stellen gehts jetzt wieder..

- Mein Arbeitskollege bekommt Emails aus ner anderen Zeitzohne, +1h. Thunderbird sieht das als ein Email aus der Zukunft und reiht es immer vor alle anderen Emails die danach reinkommen, wodurch die Ordnung der Emails falsch ist. Bei Handies ist das bei SMS empfangen in bestimmten Fällen/Kombinationen auch möglich, dass man SMS mit einer falschen Empfangszeit sieht..

- Letzte Woche gabs nen Bugreport, dass der Dienst um die Uhrzeit anzuzeigen bei Gnome immer noch hin und wieder mal 100% CPU frisst..

- Ein anderer Arbeitskollege meinte dann heut: 'Gut, dafür hat Apple dann halt jedes Jahr irgendwelche Probleme mit der Sommerzeitumstellung.' :cat:

Wenn irgendwann mal die Roboter die Weltherrschaft übernehmen wollen, wird der synchronisierte Aufstand sicher komplett fehlschlagen, weil jeder Roboter ne falsche Uhrzeit hat ..

Edit: Ach ja, und letztes Jahr hatte ich das Problem, dass bei meinem Windows-PC die Uhrzeit und der VLC Player (aber nicht der Mediaplayer) immer um ~30% langsamer gingen, wenn mein PC grad idle war.. Die Lösung war dann fürs erste einfach mal, immer Folding@home auf einem Core laufen zu lassen, bis ich rausgefunden hatte, dass das irgendein Asus-Bios-Windows-Treiber-Bug war und durch Deaktivieren von irgendeinem C-Sleepmode im Bios behoben werden kann..

Ich weiß nicht, ich kann mich nicht erinnern, mich vor 10 Jahren ständig mit solchen Problemen rumgeschlagen zu haben. Und letztens hab ich mir mal die Mutter aller Demos von Doug Engelbart angesehn, da zeigt er mal 'So, da haben wir eine "Maus", das haben wir erfunden, und da gibts einen "Texteditor", das haben wir erfunden, und da gibts "Links" zwischen Dokumenten, und, achja, kollaboratives Bearbeiten geht auch .. ". Der Texteditor dort konnte Linien zwischen Kategorien reinmachen und die Kategorien auf-und-zuklappen. Irgendwas ist da in den letzten Jahren ganz furchtbar schiefgegangen .. (Ich vermute, es war die Erfindung von Javascript).
http://sloan.stanford.edu/MouseSite/196 ... l#complete
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Alekto
Gelegenheitstrinker
Beiträge: 234
Registriert: Fr Jul 06, 2007 9:27 am
Wohnort: Klbg
Kontaktdaten:

Beitrag von Alekto » Do Jul 18, 2013 1:37 pm

Grent hat geschrieben:Dieses "Mac"-Dilemma (div. Software/Spiele gab's früher nur für Windows etc.) möcht ich nicht gern haben.
Ganz ehrlich: ich hab dieses "Dilemma" nicht. Kalender und Kontakte kann man prinzipiell mit Outlook (über iCloud) synchronisiern - mach ich aber nicht, da ich Outlook nicht nutze. Ich bezweifle, dass du am Handy Office-Dokumente bearbeiten möchtest und anzeigen ist kein Problem. Ändern geht auch, musst nur die jeweiligen Apps dazu haben. Einzig ein bisserl Zach ist Musik etc. raufladen, aber das kennst ja eh vom iPod.
Alles in Allem kann ich für mich sagen: ich bleib bei Apple und würde es auch weiter empfehlen - das funktioniert einfach. Ist aber jedem selbst überlassen ob's einem Wert ist den doch recht hohen Preis dafür zu bezahlen...
I like maxims that don't encourage behaviour modification.
(Calvin)

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11176
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Jul 18, 2013 4:58 pm

Ich hab zwischendurch einmal ein iPhone gehabt und war dann doch froh mein altes Samsung wieder aus dem Fundbüro zurückbekommen zu haben. Ich mag es nicht wenn man wenig bis nix einstellen und anpassen kann, da ist mir Android (vielmehr der Cyanogenmod) schon sympathischer.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Jul 18, 2013 5:19 pm

Was für Einstellungen wären das z.B., die das iPhone nicht hat?
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Do Jul 18, 2013 6:47 pm

Alekto hat geschrieben:Ganz ehrlich: ich hab dieses "Dilemma" nicht. Kalender und Kontakte kann man prinzipiell mit Outlook (über iCloud) synchronisiern - mach ich aber nicht, da ich Outlook nicht nutze. Ich bezweifle, dass du am Handy Office-Dokumente bearbeiten möchtest und anzeigen ist kein Problem. Ändern geht auch, musst nur die jeweiligen Apps dazu haben. Einzig ein bisserl Zach ist Musik etc. raufladen, aber das kennst ja eh vom iPod.
Alles in Allem kann ich für mich sagen: ich bleib bei Apple und würde es auch weiter empfehlen - das funktioniert einfach. Ist aber jedem selbst überlassen ob's einem Wert ist den doch recht hohen Preis dafür zu bezahlen...
Da hast du mich mißverstanden.
Ich meinte, wenn ich jetzt auf das junge und unverbreitete Windows Phone setze, gibt es bestimmt viele Apps (noch) nicht.
Und dann hab ich das Problem, so wie ich es vor 10+ Jahren bei Macs empfunden habe: nämlich, dass es viel Freeware/Software bzw. bestimmte Spiele einfach für Mac nicht gegeben hat.

Ich möcht dann zB nicht in Washington in den ganzen Museen stehen, wo sie Guides/Maps usw. als Apps anbieten ... aber 'nur' für Android und iOS ...

Brett hat geschrieben:Ich mag es nicht wenn man wenig bis nix einstellen und anpassen kann, da ist mir Android (vielmehr der Cyanogenmod) schon sympathischer.
Das mit dem wenig bis nix einstellen/anpassen hab ich auch schon gehört. Aber zu 90% wird das Gebotene eh reichen. Die 10% könnten einem aber dann trotzdem täglich auf die Nerven gehen.
Religion is like a penis.

Antworten