Virtual+Augmented Reality und andere coole HIDs

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
JesuZ
Beiträge: 7123
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von JesuZ » Mo Feb 23, 2015 9:21 pm

masta_stefant hat geschrieben:Die nächste Version der OATZ-Arcade gibts dann mit Klavier-Controller
Schau doch mal, dass du die Button richtig bindest, bevor du mit dem nächsten Controller daherkommst.
Bei Streets of Rage und Street Fighter gibts für mich nur einen Controller... :banana:
Sega-Genesis-6But-Cont.jpg
„2 + 2 = 7. 4 is propaganda.“ (Anonymous)

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Feb 25, 2015 9:41 pm

Wenn ich nicht 3h in der Nacht geschlafen hätte, hätt ich auch noch Zeit zum Testen gehabt .. und wenn ich am Tag davor mehr als 3h geschlafen hätte, hätt ich mich wahrscheinlich auch beim Zamlöten nicht geirrt :whip:
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1654
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Beitrag von Bergsalz » Do Sep 24, 2015 11:46 am

Als Star Wars-Head kann ich bei angesichts solcher Dinge nur sagen:
Fuc|<. that. s|-|it.
https://www.facebook.com/StarWars/video ... d=17271343
https://www.youtube.com/watch?v=7T9Dv1aLMbw
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11176
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Sep 24, 2015 12:11 pm

Fuck. that. shit.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1654
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Beitrag von Bergsalz » Do Sep 24, 2015 12:40 pm

Ich meinte duchaus F, u, c, senkrechter Strich, kleiner-als-Klammer und so weiter ;)
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11176
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Sep 24, 2015 12:54 pm

Das mag schon sein. Freu dich doch, wenn wir fast einer Meinung sind! :P
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Jan 07, 2016 2:39 am

Vorverkauf für die Oculus geht los, allerdings mit gut 700€ deutlich teurer als gedacht.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 64278.html

Allerdings stehn Sony und andere auch schon in dern Startlöchern mit recht ebenbürtiger Technologie, wenn auch Sony's Brille nur mir der Playstation zamarbeiten soll, möglicherweise gibts da noch eine Preisschlacht.

Außerdem will die Oculus eine Geforce 970 mindestens, da sind auch nochmal gut 340€ fällig. Allerdings ist das denk ich primär eine Frage der Rechenleistung, nicht eine zwingende Voraussetzung. Ein SLI-System sollte eigentlich bei VR auch gut funktionieren, und wenn man schon eine SLI-fähige Karte (und Mainboard) hat auch billiger sein - falls überhaupt nötig. Quake 3 wird auch auf einer billigeren Karte fix laufen ;)


Derweil versucht sich in den USA quasi ein Nachfolger zum IMAX: 'The Void' will VR mit realen Objekten und Levels kombinieren, als interaktive Arcade.
[video=youtube;cML814JD09g]https://www.youtube.com/watch?v=cML814JD09g[/video]

Wenn im Level wo eine Wand steht, ist dort in echt auch eine Pappwand. Wenn wo ein Touchscreen an der Wand ist, tippt man mit der Hand an ein Plastikpult, wenn wo ne Fackel an der Wand hängt soll dort auch ein Plastikstab sein den man in die Hand nehmen kann. Die Weste und die Umgebung simuliert Wind und Sprühregen sowie dann auch Treffer. Ein Level soll so ~30min dauern, solang reicht der Akkupack den man mitschleppt.

Alles noch Alpha, so siehts derzeit mal aus:
[video=youtube;oCXthgLTj3Q]https://www.youtube.com/watch?v=oCXthgLTj3Q[/video]

Level wechseln wird halt etwas länger dauern als ein paar Sekunden bzw das Layout immer sehr ähnlich sein, und destructive Environment ist vermutlich eine Herausforderung, aber trotzdem ziemlich spannend ;)

(Edit: Wann kommt eigentlich das neue Doom raus? Und warum kommt auf Youtube als erster Ad-Vorschlag bei der Suche nach 'Doom': "Wie du Frauen wirklich von dir beeindrucken kannst" ??)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » So Feb 21, 2016 4:30 pm

Damn. Nvidia unterstützt VR-Geräte Treiber-seitig erst ab einer Geforce 970 (meine neue Karte ist eine Geforce 960..).

Ich wusste zwar das Oculus als Mindestvoraussetzung eine Geforce 970 empfiehlt, aber ich dachte das ist eine reine Performance-Frage, dass man halt so ne dicke Karte braucht für moderne VR Spiele um sie lag-frei rüberzubekommen, aber sowas wie Quake wird ja wohl selbst auf einer alten Karte flüssig laufen.
Aber anscheinend hat Nvidia beschlossen, in ihrem Treiber tatsächlich erst ab der 970 VR-Support einzuschalten .. was immer das genau heißt.

Keine Ahnung ob da tatsächlich der 960 Funktionen fehlen, die für die low-latency Anforderungen von VR notwendig sind. 3D-Monitore werden ja von älteren/einfacheren Nvidia-Karten treiberseitig unterstützt, also ist Dual-Viewport mal prinzipiell nicht das Problem. Ich glaub eher das ist einfach eine Marketing-Frotzelei, technisch spricht da wahrscheinlich überhaupt nix dagegen (außer dass es bei aufwendigeren Spielen zu einem höheren Lag kommen könnte, was bei VR ziemlich übelkeitserregend ist).

Ob dann zwar halt nicht die Oculus (die ohnehin ziemlich teuer wird) aber vielleicht dafür die Valve Brille mit einem 3rd-Party Treiber funktioniert, keine Ahnung. (so wie mein 3D-Monitor, der ja auch nicht von Nvidia unterstützt wird, weil die wieder nur 120Hz 3D-Monitore mit aktiven Brillen im Treiber native unterstützen, nicht Interleaved-Polarized 3D Displays mit passiven Brillen, und ich daher mit TriDef rumpfriemeln muss, von denen es für den LG-Monitor wieder nur eine Uralt-Version von deren Treiber gibt).

Edit: Die Sony-Brille gibts anscheinend nur für die Playstation, aber die Valve/HTC Vive schaut gut aus ;) Die Vive hat auch Positions-Tracking-Sensoren um die genaue Position im Raum zu bestimmen, nicht nur die Lage. Man kann mit der Vive also sich tatsächlich physisch rumbewegen, und das wird ins Spiel umgesetzt. Anscheinend blenden die im Spiel 'Pseudo-Wände' ein, wenn man der realen Wand zu nahe kommt :)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Dez 22, 2016 10:05 pm

Beim Saturn im Gerngroß gibts derzeit die Oculus Rift und die Sony VR Brille zum ausprobieren.

ZIEMLICH GEIL!

Leider ohne Brille für mich etwas unscharf, Dioptrien dürfte man nur durch Austauschen der Linsen anpassen können.

Man versteht auch sofort dann warum man da irgendwas rundherum braucht, das mittendrin-Gefühl ist sofort da, und schaut nur drauf dass man nicht hinten über die Kante in der Welt runterfällt, obwohl dort ja eh nur der Boden vom Kaufhaus ist.

Bei der Oculus hab ich das Gefühl gehabt merkt man die Pixel stärker, bei Sony fällt das weniger auf obwohl Sony eigentlich die niedrigere Auflösung hat, lag aber sicher auch daran dass auf der Oculus ein Cartoon-shaded Spiel gelaufen ist, auf der PS4 ein weichgezeichnetes Autorennspiel. Außerdem ist die Sony doch um einiges günstiger (400€ vs. 700&#8364 ;) . Dafür hat Sony ein etwas eingeschränkteres Tracking angeblich, und man braucht die PS Kamera dazu..

Wenn die Sony Brille auch am PC funktionieren würd, wär das schon ziemlich genial, aber ich fürchte sie wird nur mit der PS4 funktionieren, und ich denke das Spieleangebot ist bei Sony noch eher .. übersichtlich, im Vergleich.

Von den Specs her ist das großartigste System allerdings die HTC Vive: Laser-Tracking im ganzen Raum, und Front-Kamera für Pseudo-Augmented Reality, und 'Chaperone' Safety Mode:
https://www.youtube.com/watch?v=npg3Zt-WILU

Bei der Vive misst man vorher den Raum aus, dann blendet er ein Netz ein wenn man sich zu nah zu einem Hindernis bewegt. Damit kann man sich mit der Vive wirklich frei im Raum bewegen ohne irgendwo drüberzustolpern.
https://www.youtube.com/watch?v=iWproPHhHd0

Die Vive ist leider nochmal 200€ teurer als die Oculus, aber dafür ist das ganze Tracking, Frontkamera und zwei Controller die mitgetracked werden mit dabei. Bei der Oculus kostet das alles extra und kommt nicht von Oculus selber, damit kommt man letztlich aufs gleiche, nur schlechter. Außerdem steht hinter der Vive Valve mit Steam, und sie dürften das Tracking, Frontkamera,.. geöffnet haben, d.h. da sind jede Menge neue Spiele dafür zu erwarten. Allerdings will Vive auch eine Nvidia 970 dafür, Oculus begnügt sich angeblich mit einer 960er.

Ich freu mich jedenfalls schon drauf, in ein Cockpit von einem Mech einzusteigen oder durch Doom-Levels zu laufen :)
https://www.youtube.com/watch?v=b-v7cBKt7bA
https://www.youtube.com/watch?v=DUljNx_TY54

Ich kann mir aber auch gut vorstellen dass auch Spiele wie Smash Brothers großartig drauf laufen, wenn man einfach wie ein Riese um die Arenen drumherum laufen kann während man spielt.

Ich hab aber auch schon etwas gemerkt, dass beim Autofahrn der Kopf schon etwas gebrummt hat, das ist wohl auch etwas an das man sich erst gewöhnen muss, wie 3D-Kino.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Mär 08, 2017 3:26 am

Geil. Oculus hat jetzt den Preis für Brille *plus* Touch Controller auf 700$ gesenkt, bzw heut gesehn in der Zeitung, beim Saturn um 666€ (allerdings wahrscheinlich dort nur die Brille..).
Und ein zusätzlicher Emitter für Room-size tracking wirds auch bald halbwegs günstig geben.

Trotzdem ist mein Favorit immer noch die Vive. Selbst mit dem zusätzlichen Sensor ist das room-tracking der Vive um Welten vorn, sowohl von Raumgröße als auch Genauigkeit. Für halbwegs ähnliches Tracking braucht man schon 3 extra emitter, damit ist man preislich schon fast bei der Vive. Und zusätzlich das Safety Net Feature, und die Frontkamera, und der anscheinend noch etwas größere Spiele-Support. Einziger Nachteil ist wohl dass die Vive keine Kopfhörer dabei haben dürft (kommt aber bald).
Aber es ist zu hoffen dass der Vorstoß von Oculus auch dazu führt dass die Vive auch bald noch etwas billiger wird :)

Gute Nachricht auch für mich: Anscheinend passt auch eine Brille unter das VR Set. Man muss nur bissl mehr fummeln beim Aufsetzen.

Und 3D-Brillen für 3D-fähige Beamer kosten auch nicht mehr die Welt (20€ für was billiges, 40€ für was bissl gscheiteres mit Lichtschutz und größerer Fläche ohne Tunnelblick), und man braucht auch kein proprietäres Nvidia-Zeugs dafür, sondern das funktioniert über Synchronisierung über einen Weiß-Blitz vom Beamer, d.h. die Brillen sind quasi komplett eigenständig und mit allen Marken kompatibel.

2017 wird für mich denk ich das Jahr des 3D-Revival :) Ich freu mich schon auf Fallout 4 in VR und einem Cyberdemon in Lebensgröße gegenüber zu stehn :)
I find your lack of platform support disturbing.

Antworten