Firefox

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3625
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Okt 25, 2010 3:18 pm

Praktische Firefox-Erweiterung:
Firesheep: Zeigt in einer Sidebar die Facebook, Twitter, Amazon, Flickr und Live! Sessions aller anderen Benutzer im selben Netz an
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 24458.html
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3625
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Okt 29, 2010 3:28 am

Ich bin ja generell ein Freund von Opensource-Produkten, aber es fällt mir immer mehr auf, dass es fast schon zur Trendsportart geworden ist, über Bugreports zehnmal so lang zu diskutieren wie es dauert, auch nur *irgendeine* Lösung einzubaun, die wenn nicht perfekt zumindest irgendwie brauchbar wäre:
http://www.dothisautomatically.com/
Um zu verstehn was ich mein, einfach mal auf den Bugreport-Link auf der Seite klicken, und mal sehn wie lang man mit dem Mausrad braucht, um ans Ende zu scrollen...

Hab mir selbst auch schon (mehrmals) überlegt, den Mist zu fixen (das ist wenigstens der Vorteil an Opensource), aber allein bis man sich in den Code eingelesen hat und das Zeug zum Kompilieren gebracht hat vergeht locker ein Tag (unter Windows eher 2), ein Core-Entwickler von Moziller braucht für einen groben Fix wahrscheinlich ~15min, und Firefox ist nicht die einzige Software die ich verwend mit solchen Bugs..

Die Vorschläge, das Problem mit div. Addons zu 'beheben', sind einfach nur .. lame. Und zeigen auch sehr gut, was das Hauptproblem an Software wie Firefox und Eclipse ist und was der Unterschied zu Software wie Opera oder IntelliJ ist..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3625
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Feb 22, 2011 11:47 pm

Oh Gott .. Ein Update zu dem Datei-Speichern-Bug vom Firefox:
Ich habs befürchtet, aber es geht noch schlimmer:
http://starter.tomsk.ru/dothisautomatically/
Das ist ein Addon als Workaround, das einfach automatisch auf den OK-Button klickt (!), wenn der Dialog aufgeht.. Ich hoff nur, das ist nicht ernst gemeint, aber das Addon findet schon Anklang..

Wer sich fragt, warum Opensource Software, insbesonders GUIs oft so dermaßen mies sind: Das ist die Erklärung.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11407
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Fr Jul 01, 2011 9:33 am

Sehr cool. Opera hat die Schnellwahl wieder vernünftig (zurück) umgestellt. Wenn man jetzt die Preset-Bilder neu arrangieren will, geht das wieder mit Einschieben zwischen zwei Einträge und nicht mehr mit dem bescheuerten Platzwechseln wie noch bis neulich.

Und, noch besser: Es gibt seit Opera 11 einen gscheiten built-in Flash-Blocker, damit ist Flashblock als Add-on obsolet.

Einfach unter Preferences-->Advanced-->Contents das Hakerl für "Plugins nur auf Aufforderung aktivieren" stellen und schon hat man global alles was Flash ist gekillt. Für einzelne Seiten (zB youtube) kann man dann auf der Seite spezifische Ausnahmen einstellen. Andernfalls gibt es im Videoplayer einen Playknopf, der das Plugin erst überhaupt mal startet. Sehr praktisch gelöst, find ich.
Beton ist ein Naturprodukt.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3625
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Feb 28, 2012 10:51 pm

Supa Firefox-Erweiterung: Binnen-I-be-gone

Ist aber nicht ohne Nebenwirkungen:
http://blog.fefe.de/?ts=b1b3dd69
Die Lösung war, dass der Kumpel in seinem Browser ein Binnen-I-Entfernplugin installiert hat, und der hat aus netinet/in.h flugs ein netinet.h gemacht.

Money Quote:
so weit hat uns der feminismus schon getrieben, dass die exploits nicht mehr compilen!
Muahaha!
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
JesuZ
Beiträge: 7161
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von JesuZ » Mi Feb 29, 2012 2:22 pm

Ja das Binnen Addon hab ich schon lang drauf. Ohne dem wäre ein lesen von Standard Artikeln gar nicht möglich. ;)
„2 + 2 = 7. 4 is propaganda.“ (Anonymous)

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11407
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Mär 06, 2012 11:58 am

Wahnsinn, grad vorhin hab ich eine Rechnung als html-Link bekommen und hab die in Opera ausgedruckt.

Der Ausdruck hat so wie die Darstellung am Schirm ausgeschaut!

Das hatte ich glaub ich noch nie.
Beton ist ein Naturprodukt.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3625
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Sa Mai 16, 2015 10:06 pm

Ich hab beim Opera nie die Umstellung auf die neue Version mit Chrome-Engine mitgemacht, weil mir dabei einfach zu viele Features verloren gegangen sind, und die UI zu Firefox/Gnome-isch geworden ist (alle Funktionen irgendwo unintuitiv versteckt bzw entfernt, ums "Benutzer-Freundlicher" zu machen (zumindest für irgendwelche abartigen User mit seltsamen UI-Vorlieben)).

Der Chef von Opera hat sich dann auch angewidert davongemacht und einen neuen Opera-Clon gebastelt, Vivaldi.

Ein Back-to-the-Roots Opera, allerdings auch basierend auf der Chrome-Engine. Das hat allerdings den Vorteil, dass das Rendering bereits ziemlich stabil, vollständig und flott funktioniert, und anscheinend auch alle Chrome-Apps und Chrome-Plugins (AdBlocker,..) mehr oder weniger direkt in Vivaldi funktionieren.

Derzeit gibts eine Tech-Preview Version. Nachdem mein alter Opera leider in letzter Zeit regelmäßig extrem lahm wird (neues Flash-Plugin? keine Ahnung..), hab ich die mal installiert und verwends jetzt als Haupt-Browser.

Erfahrungen bisher:

- Die UI entspricht im wesentlichen dem alten Opera, und fühlt sich *extrem* flott an (Tabs umordnen, Sidebar einblenden,.. flutscht nur so dahin, wie es sich für eine moderne 3Ghz CPU gehört..). Leider gilt das nicht für das Speed-Dial, das anscheinend erst wieder als HTML5-Tab implementiert ist und mit Javascript animiert wird, oder so was.. Die Bedienung vom Speeddial ist zwar flott und flüssig, aber wenn man einen neuen Tab aufmacht, macht er manchmal eine Animation bei der die Dials an ihre Plätze 'hinfliegen' (anscheinend startet er mit einem zu schmalen Layout beim neuen Tab erzeugen und muss die dann on-screen erst an die Bildschirmgröße anpassen), und die ruckelt extrem, aber zumindest dauert der Spuk nur seehr kurz, und anscheinend passiert das nur auf meinem 30" Monitor.

- Die Farbgebung ist mal wieder so ein Dunkler-Hintergrund-Weiße-Flache-Symbole-sonst-Grau-in-Grau-Elemente. Nicht mein Ding, weil sich die schwarzen Balken extrem mit den primär weißen Webseiten und Sidebars schlagen, und Themes für die UI sind noch nicht implementiert (allerdings versteh ich jetzt, warum Themes bei den Community-Votes immer so hoch rangieren.. kein Wunder bei den Default-Farben). Zumindest ists aber sehr kontrastreich, der aktive Tab ist schnell gefunden. Es gibt eine 'Use native Windows' Option, aber die macht nur einen Standard-Windows-Rahmen drumherum, die UI-Elemente verwenden weiterhin ihr eigenes Ding, nicht die nativen Windows-GUI-Elemente.

- Es trägt den Tech-Preview Namen durchaus zurecht, es gibt noch einige Funktionen die nicht verfügbar sind oder Probleme haben. PDFs werden z.B. immer direkt im internen PDF-Viewer als Tab angezeigt. Der ist zwar flott, aber es gibt keine Möglichkeit ein PDF aus dem Browser heraus in einem externen Viewer zu öffnen (selbst wenn man das PDF speichert, und im Download-Sidebar draufklickt, öffnet er es als Tab). Bei der URL Leiste hab ichs irgendwie geschafft, dass Enter nicht mehr funktioniert, um eine neue URL einzugeben muss man dann auf den Vorschlag 'Suche nach <url>' klicken. Die Einstellungs-Möglichkeiten sind noch relativ übersichtlich. Die dedizierten Vor/Zurück-Buttons auf meiner Maus tun irgendwie nicht (immer?) das richtige, meist passiert einfach nix. Für neue Speed-Dial Felder muss man die URL explizit eingeben, er schlägt noch nicht offene Tabs oder bekannte URLs aus der History vor. Beim Text-Rendering hab ich den Eindruck dass er manchmal komische Fonts für Serif verwendet (das könnt aber auch einfach ein Chrome Problem sein, ich hab Google Chrome nie verwendet und habs nicht vor). Bei Speed-Dials fehlt Antialiasing, die Previews haben recht hohes Pixelrauschen...

- Allerdings funktioniert alles was man wirklich braucht: Maus-Gestures (incl. Rocker-Gestures (Links-Rechts/Rechts-Links für History vor/zurück)) sind in der Opera-üblichen Belegung da, Bookmarks gibts, Downloads mit Speichern-Dialog geht, Speed-dial geht, .. Man kann AdBlocker als Plugin (händisch) installieren, Speed-Dial einrichten und verwenden, Keywords für Suchen vergeben, Youtube schaun, ... Und auch 'Gespeicherten Text wiederherstellen' geht im OATZ-Forum ;)

Bis jetzt hab ich noch keinen Crash und keine Performance-Probleme erlebt. Die paar Funktionen die noch fehlen sind leicht zu verschmerzen/zu umgehen. Mal sehn wie er sich über längere Zeit schlägt, aber für eine Preview Version ist das schon sehr ordentlich, für mich bis jetzt durchaus alltagstauglich.

Das einzige was wirklich schmerzt ist dass das ikonische 'O' Icon jetzt ein gekritzeltes 'V' (oder nu) auf rotem Hintergrund ist, was in der Taskleiste sehr ähnlich dem Symbol von Fritzing ist und find ich nicht ganz so schnell 'auffindbar' ist wie das alte Icon (da man Icons primär anhand der Kontur und Hauptfarbe erkennt) ;)

Edit: Ahja, und

- Zuerst kams mir vor als ob Vivaldi wesentlich langsamer lädt als Firefox und Opera. Das liegt aber nur daran, dass Vivaldi *sofort* beim Klick auf einen Speed-Dial einen leeren Tab anzeigt und eine Progress-Bar oben losläuft, und nicht erst auf das erste empfangene Byte vom Server wartet. Tatsächlich ist z.B. die Startseite vom OATZ-Forum in Vivaldi jedesmal in 3s da, während es beim alten Opera immer ~5-6s und beim Firefox zwischen 3 und 7s dauert. Beim Klicken auf 'normale' Links in Webseiten fehlt dieser Übergang über eine leere Seite, da fällt die Verzögerung vom Server nicht so sehr auf.

- Und das Firefox Speeddial Plugin schafft das auch nicht, dass man neue Dials einfach aus den offenen Tabs oder der History anlegt..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11407
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Sa Mai 16, 2015 10:39 pm

Geil!
Beton ist ein Naturprodukt.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11407
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » So Jun 05, 2016 10:02 am

Jetzt einmal etwas Positives zur Chrome-Engine, die ja jetzt schon seit Längerem im Opera zum Einsatz kommt: Mouse-Gestures funktionieren mittlerweile - soweit ich das beobachten kann - überall! Also auch auf Flash und so ...
Beton ist ein Naturprodukt.

Antworten