CAD Software

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Sep 13, 2010 10:27 pm

Hm .. QCad? Ist das nicht eh OpenSource? (oder haben die nur ne eingeschänkte Community-Version oder ne Commercial-Use-Lizenz?) Und is auch nur 2D..

FreeCAD kann man sich mal anschaun, aber für den täglichen Gebrauch ists noch nicht reif, für ernsthafe Anwendungen würd ich (noch) was anderes nehmen. Der Sketch-Modus ist noch .. sketchy, und navigieren hab ich nicht reproduzierbar geschafft im 3D-Raum ..

Gut, billig is das QCad schon .. das Alibre kostet auch schon 600$ in der Business-Version.

Dieses Dolphin CAD is mir neu, kostet aber auch so 600$
http://www.dolphincadcamusa.com/

Dann gibts da noch dieses ViaCAD, sagt mir auch nix, dürft aber recht billig sein (kann aber wahrscheinlich net so viel .. )
http://www.punchcad.com/products/viacad2d3d.htm

Google Sketchup ist auch gratis .. :D

Du kannst ja mal dieses OpenCascade ausprobieren.. wär interessant was da rauskommen würd..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Sep 13, 2010 10:48 pm

Ja, war mit er Aussage eh zu vorschnell. Dachte das Freecad hätte ein gscheites 2D-Tool dabei, aber das sieht nicht danach aus.

Und ja, QCAD ist ein reines 2D-Tool. Genau sowas hab ich aber auch gebraucht.
Muss sagen, für die 24,- bekommt man recht viel. Hat Layerverwaltung und wenn man nur 2D malt ist man nicht viel schlechter bedient als mit Autocad.

Für gschwinde Skizzen für Zulieferer, wenn Inkscape einfach ned ausreicht, optimal.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Sep 14, 2010 12:29 am

muss ich mir mal anschaun, das Qcad .. aber ich fürcht, es is zu 'Autocad' für mich (mit dem hab ich mich auch nie anfreunden können, bin aber nie über mehr als ein Rechteck drüber hinausgekommen, und hab 2D auch nie wirklich gebraucht)

OpenCASCADE hab ich mal installiert, morgen probier ich mal die demo-dateien durch :)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Sep 14, 2010 12:32 am

eine community edition gibt es (auch für win), die hatte ich zuvor getestet. War aber ziemlich buggy, drucken ging nicht, layer-management war eher dürftig, keine libraries, und ein paar kleinigkeiten fehlten einfach, die das ganze jetzt abrunden und überhaupt gscheit verwendbar machen.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Sep 15, 2010 4:48 am

Grad ein bissl rumgespielt:
Das ViaCAD ist murks, ich find es is die 99$ auch net unbedingt wert. Es gibt keinen Baum, zum ein/aus-blenden muss man sich durch die objekte quasi durchklicken.. Die Bedienung vom Skizzierer ist mehr als gewöhnungsbedürftig, und es killt den Windows Aero Desktop ..
Einfache Sachen kann man vllt schon damit machen, aber die kann man dann wirklich auch mit QCad oder FreeCAD auch noch hinbekommen

FreeCAD hab ich noch ein bissl rumgespielt: die GUI ist noch sehr alpha, der Trick liegt wohl darin, bis dato noch die Python-Kommandozeile zu verwenden, die im gegensatz zu OpenCASCADE immerhin eine brauchbare auto-completion mit hilfe-Texten hat.
Assembly/Parts wird noch nicht unterschieden, constraints in der Skizze muss man wohl selbst über die Konsole reinklopfen, die GUI ist noch nicht fertig dazu.
Allerdings ists leider nicht übermäßig stabil, hoffentlich wird das noch besser. Und irgendwie hab ich die Befürchtung, dass diese Coin3D-Engine bei größeren Bauteilen schnell in die Knie gehen wird..

OpenCASCADE hab ich mal installiert, hab ein paar Befehle eingeklopft, bei den Demos ists irgendwo gecrasht, habs dann wieder deinstalliert, ist selbst mir etwas zu hardcore (im Moment) ..

Werd mich mal weiter mit FreeCAD spielen, mal sehn was man über die Python-Konsole rausholen kann .. Trotz allem Alpha und Absturz macht das immer noch einen besseren Eindruck als alle anderen Opensource-CAD-Programme zusammengenommen die ich bisher getestet hab.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Jan 12, 2011 5:38 pm

Nett: Fritzing - Ein Tool zum Schaltpläne zeichnen und Platinenlayouts machen, plus Webseite mit Projekten, primär gedacht als Dokumentation für Prototypen oder für Reverse-Engineering von Hardware, insb. mit Adurino-Boards.

Nicht übermäßig umfangreich, aber was da ist schaut recht stabil aus und, was wirklich nett ist: es gibt auch ein Steckplatinen-Layout, das mit Schaltplan und Platine gesynct wird!
Für kleinere Projekte sicher gut geeignet.
http://fritzing.org/
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Apr 07, 2011 11:17 pm

Hab mir die Fritzing-Seite grade jetzt angeschaut. Schaut sehr nett aus!
Werd ich dann gleich für die Aquariensteuerung ausprobieren, das Ding.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Feb 10, 2012 9:37 pm

123D Make, gibts von Autodesk als Gratis-Online-Version, mit der man ein 3D-modell (.stl file) in Schichten zerlegt ums aus Pappe auszuschneiden..
http://www.123dapp.com/make

Wenn man nen Error bekommt, kann man probieren die Schnittrichtung zu ändern.
Das Online-Tool kann halt nur basics, aber vllt trotzdem ganz nett.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Dez 12, 2012 5:54 pm

Blender hat ne neue Version, kann jetzt auch Feuer speien..
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 66143.html

Außerdem gibts wieder einen neuen Open Movie Short Film, diesmal mit realen Schauspielern:
http://www.youtube.com/watch?v=R6MlUcmOul8

VFX Breakdown Video dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=nawbpZOKpD8
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Fr Jan 11, 2013 10:14 am

Wenn man 2D konstruieren will, ohne viel Tam Tam, dann ist LibreCAD empfehlenswert. Das gibt es seit Ende Oktober als Open Source Programm, sieht wie ein Klon von Ribbonsofts QCAD aus und besteht aber in Wahrheit sogar in Teilen aus der Community Edition.

Alles da, was man braucht: SVG Export (praktisch, wenn man in Inkscape weitermachen will ...), die üblichen Fangmodi, Konstruktionstools etc., wie man es halt von früher aus dem 2D AutoCAD kennt.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Antworten