CAD Software

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

CAD Software

Beitrag von mastastefant » Mi Jul 21, 2010 8:45 pm

Komisch, ich dachte, es gäbe da schon einen Thread, aber zumindest find ich nix :)

Wahrscheinlich, weils aber da außer den großen, kommerziellen Bekannten wohl eh kaum viel Alternativen gibt:
- Altium Designer: Komplett-Umgebung für Schaltplan- und PCB-Editing, Simulation, Firmware-Entwicklung
http://www.altium.com/products/altium-d ... r_home.cfm
- Catia
- Solid Works: find ich persönlich einfacher zu bedienen als Catia, reicht für den Hausgebrauch auch, mit div. Simulatoren und sollt auch mit Altium zamspielen
- Maya
- ... (die anderen (Pro/E, 3dsMax, ..) kenn ich nur dem Namen nach .. )

Eagle ist auch bekannt, nicht zuletzt wegen seiner eigenwilligen Oberfläche, die Free-Version ist allerdings im wahrsten Sinn doch recht eingeschränkt.. (und mit der Vollversion wirds im Vergleich zu so was wie Altium auch net besser..)

Allerdings, ein paar Hoffungsschimmer gibts ja doch:
- Blender als *hüstel* Alternative zu Maya und Co (nein, wirklich, Blender ist wirklich brauchbar)
Die neue 2.5 Alpha schaut schon recht vielversprechend aus, das User-Interface habens sehr zum Vorteil überarbeitet. Es gibt viel mehr Menüs, bei denen der Shortcut daneben steht (und sogar der Python-Name zum Scripten, seehr praktisch), d.h. man braucht sich nicht mehr Tabellen mit Shortcuts auswendig merken, und man kann endlich Editor-Fenster in eigene Fenster ziehen und auf andere Monitore schieben.
http://www.blender.org/

- KiCad: Ist ein Opensource Eagle-Replacement.. Ist zwar stellenweisen vllt. noch nicht ganz so "bequem" zu bedienen wie Eagle, und die Library ist noch bei weitem nicht so vollständig, aber immerhin, es ist komplett Open-Source, dh. gratis und ohne Einschränkungen, hat Schematic- und PCB-Editor (Autorouting dürfte man eher vergessen können, aber zumindest der PCB-Editor ist mir schon mal sympathischer als Eagle), sogar einen ERC-Check und hierarchische Schematics bringts mit. Und einen 3D-Platinen-Viewer.
http://kicad.sourceforge.net/wiki/index.php/Main_Page
Und ein paar Addon-Libraries gibts auch schon:
http://www.kicadlib.org/
Und notfalls muss man sich halt die Packages selbst erstellen...

Werd mich mal mit KiCad spielen, mal schaun wie weit ich komm..

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11037
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mi Jul 21, 2010 8:57 pm

Eventuell kann das mal ein Mod damit hier mergen: http://oatz.selfhost.de/forum/showthread.php?t=1065

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Aug 26, 2010 11:56 pm

Noch eine Alternative zu Eagle:
DesignSpark PCB
http://www.designspark.com/pcb

Ist Freeware, Windows-Only, hat eine geringfügig bessere Oberfläche als Eagle (aber wieder Tabs, die man nicht aus dem Hauptfenster rausziehn kann, HMPF!), der Autorouter ist nicht der Beste, und man muss sich (gratis) registrieren um 'Save' zu aktivieren (und hoffentlich auch 'paste', unaktiviert geht das nämlich nicht). Automatisch Löcher mit Gnd füllen und so hab ich auch net gefunden (vllt auch erst mit aktivierung?).

Bei der Oberfläche kommt trotz etwas modernerem Design schnell 'Eagle-Feeling' auf (rechte Maus auf einen Tab geht z.b. schon mal nicht, bzw. sind Context-Menüs überhaupt sehr sparsam verwendet worden), beim Bauteil muss man auf ne Randlinie klicken statt einfach rein, in der Library kann man net einfach über alle Kategorieren drübergehn wie in Eagle, man muss die in ner Drop-Downbox auswählen, Bezeichnungen von Packages stimmen manchmal net (z.b. zeigt er SMD an, in der Vorschau zeigt er einen DIL-Footprint)... Und das war nur mal 5min rumklicken..

Hat aber gegenüber Eagle den Vorteil, dass die Design-Größe nicht eingeschränkt ist/sein dürfte (nach dem spärlichen, was man auf der Homepage findet), und gegenüber Kicad den Vorteil, dass die Gerber-Export-Files nicht den CNC-Router explodieren lassen, dass mehr Bauteile von Haus aus drin sind und dass Leitungen net abreißen wenn man Bauteile rumschiebt (dafür gehn die Leitungen dann möglicherweise durch andere Pins durch, da is mir abreißen fast lieber).

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Aug 26, 2010 11:57 pm

@Admin: vllt. kann man den Thread in CAD Software umbennen, nachdem mit dem gemergten Post ja jetz mehr als Alibre drin ist :)

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Aug 27, 2010 12:11 am

Ich glaub, ich werd in den sauren Apfel beißen, und "einfach" die (paar) coolen Features von Eagle (Bauteilsuche) und DesignSpark (Platinenform-Templates, z.b für Euro, PCI, ..) nach Kicad portieren und den Gerber-Export/Gcam-Import fixen, das is immer noch nervenschonender als mit diesem Proprietär-Murks rumzupfriemeln.

Opensource Software hat oft ziemliche Einschränkungen und Bugs, aber nichts ist schlimmer als Billig/Free-Closed Source Programme, bei denen man bei Bugs/Feature-Wünschen *gar keine* Chance hat..

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Sep 03, 2010 3:50 pm

Game-Engine Video von Blender.. Muss sich wirklich kaum mehr hinter anderen Engines verstecken (höchstens vllt. bei der Performance bei großen Szenen, vielleicht, hab da keine Zahlen) :)
http://www.blender.org/features-gallery ... engine_one

Die neue Beta von Blender is schon seehr vielversprechend ..
Am geilsten find ich an der neuen 2.5 Version aber, dass man jetzt beliebige Views detachen kann und einfach so auf einen anderen Monitor schieben kann, sogar OpenGL-Views auf eine andere Grafikkarte schieben geht, ohne FireGL oder so was, und sogar über mehrere Monitor drüber (!). Oder man dupliziert einfach das ganze Fenster.. (weiß nicht obs an den neuen Nvidia-treibern liegt oder an Win7 oder obs unter Linux auch geht, is mir egal. Es funktioniert!!)
Und im Tooltip von jedem Button steht der Shortcut drin, und wie man ihn unter Python anspricht. Sooo hilfreich fürs scripten. So, meine Damen und Herren, muss ein gutes UI-Design aussehen :)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Sep 03, 2010 4:02 pm

I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11037
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Sep 06, 2010 9:10 am

Ein Krokodil mit Brüsten ... :eek:
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Sep 13, 2010 2:31 am

Nach Blender wirds Zeit für ein brauchbares Opensource CAD Programm:

Hier gibts eins, für Leute die der Meinung sind, Menüs gehören in Restaurants:
OpenCASCADE:
http://www.opencascade.org/
Soll sehr ausgereift sein, und u.A. z.b von der ESA verwendet werden.
Allerdings stammt das Teil wohl noch aus einer Zeit, als Mäuse noch Nagetiere waren, *richtige* Grafiker noch alle Assembler-Instructions und Interrupts ihrer CPU auswendig wussten, und man die einzelnen Blöcke einer Linie noch abzählen konnte. Dementsprechend muss man Koordinaten per Hand reinklopfen, Point-and-Click is nicht, dafür gibts keine Endpunkte, die grad ein bissl daneben sind..
(Und die Lizenz ist wohl nicht ganz 100% OpenSource-kompatibel..)

(Ähnlich: BRL-CAD: Das Ding kommt von der US-Army und ist wohl eines der ältesten noch aktiven Softwareprojekte..
http://en.wikipedia.org/wiki/BRL-CAD
man beachte das tolle Logo und das hübsche Bild am Ende vom Artikel :) )

Die Oberfläche macht auf den ersten Eindruck nicht viel her, aber einen Eindruck von der Mächtigkeit bekommt man bei den Demos:
http://www.opencascade.org/showroom/demos/

Dieses Midas/FX schaut auch hübsch aus (unter Screenshots), aber man findet nix dazu (ich zumindest).

Achja, und die Hersteller von CASCADE sind 1998 von Dassault aufgekauft worden, aus deren alten Code ist dann OpenCASCADE entstanden.. :)

Praktisch alle (anderen) Opensource-CAD-Systeme sind zum vergessen.
Aber es gibt Hoffnung!
FreeCAD
http://sourceforge.net/apps/mediawiki/f ... =Main_Page
baut auf OpenCASCADE auf, mit 'richtiger' GUI. Schaut recht vielversprechend aus, und, was mich immer besonders freut, man kann sogar 3D-Fenster detachen und auf andere Monitore ziehen :)
Die 'Ist noch Alpha' Warnung kommt aber nicht von ungefähr, und sie verwenden Coin3D zum Rendern (ich hatte mal das 'Vergnügen, einen Coin3D Clone in einem C++ Programm verwenden zu müssen .. *fröstel*).
Und es hat auch schon den beliebten Lila-Weiß-Farbverlauf als Hintergrund. :)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11037
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Sep 13, 2010 8:00 am

masta_stefant hat geschrieben:Aber es gibt Hoffnung!
FreeCAD
Ah, sehr gut. Erst vorgestern hab ich eine QCAD-Pro Lizenz für die Firma gelöst, weil ich auf die Schnelle nix besseres, billiges gefunden hab ;) .
Werd mir das Freecad auch mal anschaun ... danke!
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Antworten