Best of Blockchain

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11783
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Re: Best of Blockchain

Beitrag von Brett » Fr Jan 28, 2022 5:51 pm

Ich hab den Italia '90 C0pp4 del Mondo Pullover vom 5chneckal daheim. Ohne NFT. ;)
Wenn mir der Stefant den fladert, prack ich ihm eine. Ebenfalls ohne NFT.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3835
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Best of Blockchain

Beitrag von mastastefant » Mo Feb 07, 2022 7:58 pm

Grent hat geschrieben:
Do Jan 27, 2022 4:47 pm
Was schützt eigentlich davor, eine weitere digitale Bildkopie in die Blockchain zu schreiben?
Ich mein, die Pixel sind ja dann andere (anderer Lichteinfall, vielleicht bessere Qualität). Was ist dann die "echtere" digitale Kopie?

Oh Gott. :hammer:
Ich find's immer erstaunlich, dass diese Blockchains so Fraktaler Pfusch sind.. immer wenn man sich da irgendein Detail anschaut, merkt man dass es nicht nur wirklich Blödsinn ist, sondern die Details dahinter sogar noch größerer Quatsch sind.

Nicht nur dass es nichts gibt das verhindert dass man etwas doppelt einträgt... Anscheinend wird da nicht Mal das Objekt in der Blockchains gehashed oder gespeichert, sondern nur eine *URL* auf eine Webseite auf einem Server wird eingetragen.. Wenn der Server weg ist oder den Inhalt andert, ist das NFT auch geändert oder zumindest weg!

Sogar dem ORF.at ist heute aufgefallen, dass das web3 Zeugs schon von Anfang an nicht Mal ansatzweise so dezentral ist wie sie behaupten... Als diese OpenSea Seite letztens down war, warn Mal praktisch alle NFTs offline, weil keiner mit der Blockchains direkt arbeitet, nur die Apis von einer zentralen börse verwendet.

Ob's wirklich an den Minern liegt dass Grafikkarten so teuer sind wird schon langsam bezweifelt... Aber hier hat Mal wer ausgerechnet dass da wohl ein paar zig Millionen GPUs allein für Etherium rumrechnen:
https://www.heise.de/hintergrund/Rekord ... 51753.html

In den Kommentaren rechnet einer, das sind ca 3 AKWs an Leistung... Und bemerkt, wir regulieren hier USB Ladegeräte wenn sie mehr als 0.1W Standby ziehen oder Staubsauger - aber Mining bleibt erlaubt.. :banana:
Zuletzt geändert von mastastefant am Mo Feb 07, 2022 8:28 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3835
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Best of Blockchain

Beitrag von mastastefant » Mo Feb 07, 2022 8:22 pm

Das British Museum hat jetzt übrigens auch einen NFT Store.. Gut, etwas zu NFTs machen, an dem man nicht die Besitzrechte hat - das passt ja dann ganz gut in dem Fall :D :sau:
https://lacollection.io/?utm_term=briti ... CIQAvD_BwE

Und Facebook springt auch auf, verkauft "real estate" in ihrem Virtual Reality Metaverse.... Um 500 Mio $ und still going strong.. :hammer:
https://www.cnbc.com/2022/02/01/metaver ... -says.html

Die reden da irgendwas von wegen Immobilien entwickeln und ausstatten, wie in echt...
Super, endlich geht meine Pensionsvorsorge nicht nur für ein echtes Haus drauf, ich kann mich jetzt auch in Virtual Reality verschulden um dort mitzumachen.. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten.. Mal sehen ob die Finanzkrise nach dieser Immobilienblase dann auch virtuell ist oder nicht ..


Ich komme mir gerade echt sehr wie in einem schlechten Scifi Movie vor, wo die Menschheit kollektiv beschlossen hat irgendeinen abstrusen Quatsch zu glauben und jeder der dagegen redet wird als Ketzer verjagt, während die nahende Naturkatastrophe von allen ignoriert wird.. oh wait ..

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6564
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Re: Best of Blockchain

Beitrag von wiesl » Mi Feb 23, 2022 1:05 pm

NFT Krapfen powered by Ströck.
Mitmachen und einen von 30 exklusiven Ströck NFT Krapfen gewinnen.
https://thefluffykrapfenclub.com/

Aus den FAQ:
Warum prägt Ströck dann überhaupt NFTs?
So wie wir das Bäckerhandwerk lieben, lieben wir Kunst und Innovation. Wir probieren gerne neue Dinge aus und möchten unsere Community an diesem spannenden neuen Zugang zu digitaler Kunst teilhaben lassen.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3835
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Best of Blockchain

Beitrag von mastastefant » Mi Apr 20, 2022 11:57 pm

Hier hat einer mal Safemoon hinterher recheriert.. Unterhaltung für die ganze Familie.. (ok, nicht ganz jugendfrei ;) ):
https://www.youtube.com/watch?v=CzbBi0agLNg

Ergebnis: 4 Milliarden USD abgezogen.

Sportlich. Aber da ist noch Luft nach oben... Wie wärs mit Tether, der "stable coin" hinter Bitcoin:
https://www.youtube.com/watch?v=-whuXHSL1Pg

62 .. Milliarden .. USD. Und steigend mit 1 Milliarde mehr.. alle .. 4 .. Tage.

Wow.

Aber hey, keine Sorge, falls das kracht (sind ja alles lupenreine Leute da beteiligt..).. In den ganzen Crypto-pools schwimmen geschätzt 2 Billionen (!) USDs rum, da ist das nur eine kleine Welle im Teich.

Und das ist jetzt ja wohl nur das, was da im Topf noch drin ist, nachdem die diversen Krypto-Bros ihren Teil bereits rausgetragen haben.
Mit dem was in Krypto allein drinsteckt könnte man jeder Person in der gesamten Welt 250 USD einfach so aufs Konto überweisen.

In other news: NFTs! Hier ein Interview mit einem der "alle NFTs runtergeladen hat und auf Torrent hochgeladen hat":
https://www.youtube.com/watch?v=i_VsgT5gfMc

Großartig!
Er bringt da ein paar echt gute Punkte, z.B.:
Die Blockchain ist (aus Prinzip!) 1. Immuteable, 2. öffentlich einsehbar, 3. world-writeable. Das ist eine *ganz* schlechte Kombination. Erstens ist das das genaue Gegenteil von Privacy, wenn man mal weiß wem welche Wallet gehört, kann man genau rausfinden wer bei wem was wann eingekauft hat. Zweitens bekommt man Transaktionen nie mehr aus seiner History raus. Wer schon mal versehentlich ein 100Mb File in ein verteiltes Git Repo eingecheckt hat, weiß was das bedeutet.
Und Drittens, öffnet das ganz neue Möglichkeiten, so kann man z.b. Leuten irgendeinen Müll (Spam spam spam spam ..) in ihre Wallet reinwerfen, oder ihre (sehr) persönlichen Daten drantaggen, und die bekommen das nie wieder weg - das ganze System ist genau drauf ausgelegt, das nie wieder wegzubekommen. Und sollte das doch gehen (OpenSeas, husthust) dann invalidiert das den gesamten "decentral no government control" claim.

Keano Reeves bekommt übrigens noch ein paar Extra-Awesomeness Punkte:
https://www.youtube.com/watch?v=FKse9JkMQV0
Interviewer: "What do you think of NFTs, the idea of digital scarcity .. "
Reeves: "But it's easily reproducible. HIHIHIHI"
Boom! :D :D


Meanwhile in der EU:
https://fm4.orf.at/stories/3023561/

Endlich! Die erste zentrale, staatlich kontrollierte Blockchain - die EU machts möglich! Manche fangen im Lockdown halt zum Häckeln an, mancher macht Pläne die Ukraine zu erobern, die EU macht halt Blockchain.
Mit dem schlankeren „Proof of Stake“-Verfahren gibt es vor allem in puncto Sicherheit noch wenig praktische Erfahrung, da es bis jetzt nicht großflächig und schon gar nicht für behördliche Abläufe mit sensitiven Daten eingesetzt wird.
Klingt nach einer hervorragenden Idee, darauf für sensitive behördliche Abläufe aufzusetzen.
Diese Variante basiert nicht auf sogenannten Token, sondern auf einer von offizieller Stelle beglaubigten Identität.
Hey! Wofür genau soll das nochmal gut sein??
- Wenn ich eine zentrale Identität vergebe, kann ich mir den ganzen Krypto-Murks gleich sparen und eine NoSQL DB mit user-id und passwort füttern.
- Der ganze Blockchain quatsch schützt weder vor Datenverlust noch vor -manipulation. Ich kann damit nur Datenverlust und Manipulation *erkennen* (wenn ich nachschaue!), aber nicht verhindern noch recovern (fragt mal die KDE Leute wie deren Erfahrung mit Git als "Backupsystem" so sind).
- Um irgendwelche proprietären, historisch gewachsene Uralt-Monstersystem aus x Mitgliedstaaten am irgendeine zentrale, neue API anzudocken, da hilft mir Blockchain aber auch ganz genau gar nix, im Gegenteil.

Also bleibt als Ziel wohl nur genauso wie bei allen anderen Blockchains, das Geld von irgendwelchen Idioten zu verbrennen. Aber schlappe 35 Millionen haben sie in ein-zwei Jahren damit verbrannt.. Da müssen sie sich aber noch ranhalten, um mit den großen Crypto-Bro's mitzuspielen, da müssen dringend noch ein paar Nullen hinten dran!

Weil wenn das irgendwie technisch sinnvoll sein sollte, dann hol ich mir da ein paar erfahrere Datenbankexperten statt irgendwelchen Rollkragen-Devops-Hippies, lass die ein paar replizierte PostgreSQL oder NoSQL Datenbanken aufsetzen (oder, wenn ich unbedingt Geld verheizen will, halt Oracle), definere ein paar einfache, saubere APIs und zwinge die Mitgliedstaaten darüber anzudocken und gegf. ihren Krempl aufzuräumen, statt mir ihren Legacy Kram in meine neue API einzutreten, und stell dann noch ein paar Security-Experten und einen Datenschutzbeauftragten an, die das alles nochmal auf Dichtheit und Angemessenheit abklopfen.
Je einfacher desto besser. Denn oberste Regel: Complexity kills.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3835
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Best of Blockchain

Beitrag von mastastefant » Mi Jun 29, 2022 4:50 pm

Bored Ape Yacht Club verklagt Künstler weil er ihre Affen kopiert :D
https://www.theverge.com/2022/6/28/2318 ... fringement

Großes Kino :D
Ich dachte doch, diese NFTs, die schützen einem vor genau sowas :D :D

Besonders lustig im Kontext von diesem Legal Eagle Video, wo er Mal die juristische Seite von NFTs beleuchtet.
https://youtu.be/C6aeL83z_9Y

Dort gibt es zB das interessante Detail, dass Copyright überhaupt nur bei von Menschen erzeugten Kunstwerken greift. Da die Affenbilder aber autogeneriert sind, gibt's da auch überhaupt kein Copyright drauf, dass die Yacht Club Komiker überhaupt claimen könnten.. dass sich das
nicht automatisch an die Käufer überträgt, gar nicht erst zu reden ;)

Möglicherweise ist ihnen das immerhin auch bewusst, da sie gar nicht erst Copyright Verletzung klagen sondern Täuschung von Käufern.. was bei NFTs ja schon sehr viel Ironie hat :D

Das heißt, der Bored Ape Club verkauft autogenerierte Bilder unter dem Vorwand ein einzigartiges, wertvolles Kunstwerk zu verkaufen, ohne aber selbst die Rechte daran zu haben, in einer digitalen Blockchain, um nicht auf "den Staat" angewiesen zu sein, und wenn jemand ein Derivative davon verkauft (weil es ist ja nicht das selbe NFT oder nichtmal das selbe Bild) laufen die zum Anwalt und claimen Täuschung :lol:

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 15187
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Best of Blockchain

Beitrag von Grent » Sa Jul 02, 2022 9:03 am

:rofl:

Völlig Banane.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLTN | RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3835
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Best of Blockchain

Beitrag von mastastefant » So Jul 03, 2022 12:02 am

Grent hat geschrieben:
Sa Jul 02, 2022 9:03 am
Völlig Banane.
Das ist die treffenste Zusammenfassung von Blockchain und NFTs die ich je gehört habe :lol:

Antworten