Gaming Station :)

Soft- und Hardware-bezogene Diskussion.
Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14425
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von Grent » Do Jul 04, 2019 8:50 am

Natürlich gibt es flüssiger als flüssig. So wie auch lauter als laut oder reicher als reich. Flüssig ist nur eine Untergrenze. Die Obergrenze lässt sich evtl empirisch feststellen, aber da kommt es auf die Methode an.

Ich erinnere daran, dass der gängige mp3-Standard 128kbps war, weil die Probanden ab 96kbps praktisch keine Unterschiede mehr zum unkomprimierter Signal feststellen konnten ...

Bei schnellen Sequenzen wird die Flüssigkeit auch relevanter. Und bei völlig unnatürlichen Bewegungen als Quake wird es noch deutlicher.

Es gibt wunderbare YouTube Videos, die alles in technischer Hinsicht erklären. Ohne Hilfe (vsync, gsync, freesync) refresht ein Bildschirm immer unabhängig vom Rendering der GPU. Und da die GPU nicht regelmäßig/gleichmäßig rendert, liefert ein Screen manchmal ein frischeres und manchmal ein weniger frisches Frame. Diese Unregelmäßigkeit wird nicht als super flüssig empfunden.

Bei 60Hz (und ~60FPS) ist diese Unregelmäßigkeit stark spürbar. Bei 60Hz und 144FPS tatsächlich weit weniger. Aber bei 144Hz und 144FPS tatsächlich nochmal spürbar weniger, bei entsprechender Nutzung (Quake, RocketLeague, ...).
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14425
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von Grent » Do Jul 04, 2019 10:55 am

florianklachl hat geschrieben:
Mi Jul 03, 2019 11:34 pm
Das ist dann schon fast so wie die Frage, ob die Super Audio CD ein besseres Hoererlebnis bietet als die gewoehnliche CD. Ich glaub, das Ausmass der Verbesserung des Hoergenusses ist insbesondere bei gewoehnlichen HiFi Anlagen mit Durchschnittslautsprechern eher endenwollend.
Beim Hörgenuss bin ich aber bei dir. Es ist immer die Frage, wie weit man es treibt.

Viele haben bei DVD gesagt, dass ihnen VHS reicht ... bei Full HD gesagt, dass ihnen DVD reicht ...
Mittlerweile sind die Fernseher so groß, dass Full HD schon bescheiden aussieht im Vergleich zu 4K.

Es ist ein bisschen so, wie bei FIFA Spielen. Jahr für Jahr sehen sie gleich aus. Dann spult man auf einen Hops ein paar Jahre zurück - und plötzlich fällt einem ein krasser Unterschied auf. Das gleiche passiert, wenn du eine teurere Anlage/Boxen gewohnt bist, und dann wieder mp3s am Laptop hörst ...

Vergleich Fußball: Wenn du nie den Ball triffst, wird dir die Flugeigenschaft des Balles egal sein. Wenn du regelmäßig triffst, aber nie auf's Tor, wirds schon interessanter. Irgendwann triffst du vielleicht immer sauber auf's Tor, und plötzlich fallen dir Unterschiede zwischen den Bällen stärker auf. Oder die Beschaffenheit deiner Schuhe etc.

Bei Computerspielen ist es sehr ähnlich. Und man kann es immer sehr weit treiben, das ist klar. Und ja, Leute kaufen sich dann Gaming-Sessel oder vergoldete Kabel ... irgendwann wird's potenziell esoterisch. Und was esoterisch ist, diese Grenze wandert je nach Erfahrung immer weiter nach oben. Früher waren für die 24FPS-Verfechter 60FPS esoterisch. Oder für die MP3-Verfechter die lossless-Formate ...

Ich hab mich gegen einen 240Hz Monitor entschieden, weil es dann um so feine Unterschiede geht, die man fast nur noch messen, aber kaum bewusst wahrnehmen kann. Aber ich anerkenne, dass ein Unterschied da ist, und ein Profi daraus auch einen Nutzen ziehen kann.


In der Wissenschaft wird's genauso sein mit zB Messinstrumenten etc. Je nach Einsatzfeld will man halt genauer und präziser werden. Und je nach Einsatzfeld ist es eben nicht "völlig wurscht".
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5394
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von florianklachl » Do Jul 04, 2019 11:26 am

Grent hat geschrieben:Flüssig ist nur eine Untergrenze.
Ich wuerd sagen, fluessig ist in diesem Zusammenhang eher eine Obergrenze. Entweder es ruckelt halt immer noch ein bissel oder es ist richtig fluessig.

In physikalischer Hinsicht jedenfalls kann eine Substanz nur fluessig oder nicht fluessig sein, aber nicht fluessiger als andere. Die Aggregatszustaende fest - fluessig - gasfoermig sind im Normalfall (Phasenuebergang 1. Ordnung) klar unterscheidbar. In Anlehnung an echte Fluessigkeiten koennt man evtl. sagen, die Bewegungsabfolge bei Quake3 wirkt mehr oder weniger viskos. Etwa um den Bildeindruck sinnbildlich ueber den Unterschied im Bewegungsverhalten eines Honigbatzens im Vergleich zu einem Wassertropfen zu charakterisieren. Wobei man Honig genau genommen gar nicht wirklich als Fluessigkeit bezeichnen kann, schlieszlich handelt es sich dabei eher um ein Zuckerkristallkonglomerat bzw. (diese Bezeichnung wuerde wahrscheinlich der Jesuz befuerworten) ein Bienenschleimnanopartikelnetzwerk. Viskos ist aber eher das Gegenteil von ruckelig, vlt. also doch keine gute Wahl im konkreten Fall.

fluessig wuerde ich auch grundsaetzlich eher der Kategorie der nicht steigerbaren Eigenschaftswoerter zurechnen, so wie weisz oder rein (sauber zaehlt bekanntlich nicht dazu, denn fuer dieses Wort ist der irregulaere Superlativ supersauber gebraeuchlich; darueber hinaus ist, wer einschlaegige Fernsehwerbungen aus den 80er Jahren noch in Erinnerung hat, "sauber" durch "rein" steigerbar). Diese Ansicht scheint auch der Duden zu teilen.

Der Duden meint uebrigens, man kann auch nicht reicher sein als reich, sehr wohl aber superreich (dafuer nicht supersauber :(, das steht wahrscheinlich nur im Oesterreichischen Woerterbuch ).

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5394
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von florianklachl » Do Jul 04, 2019 11:40 am

Grent hat geschrieben:Ich hab mich gegen einen 240Hz Monitor entschieden, weil es dann um so feine Unterschiede geht, die man fast nur noch messen, aber kaum bewusst wahrnehmen kann. Aber ich anerkenne, dass ein Unterschied da ist, und ein Profi daraus auch einen Nutzen ziehen kann.
Moeglich, der Hauptnutzen ist aber bei einer derart hohen Frequenz dann nur noch im Boersel der Hersteller auszumachen. 240 Hz ist nach meinem Dafuerhalten schon Esoterik pur, zumindest fuer den Normalverbraucher. Vielleicht ist das vergleichbar mit dem Unterschied zwischen einem Bordeaux Chateau Mouton Rothschild im Vergleich zu herkoemmlichen Bordeaux Weinen der Grand Cru Klasse, der wahrscheinlich nur mehr, wenn ueberhaupt, von einer Handvoll verlesener Spitzenoenologen wahrnehmbar ist und geschaetzt werden kann. Fuer alle anderen ist der Unterschied wie Grandawasser vs. Tafelquellwasser.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14425
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von Grent » Do Jul 04, 2019 12:35 pm

florianklachl hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 11:40 am
Grent hat geschrieben:Ich hab mich gegen einen 240Hz Monitor entschieden, weil es dann um so feine Unterschiede geht, die man fast nur noch messen, aber kaum bewusst wahrnehmen kann. Aber ich anerkenne, dass ein Unterschied da ist, und ein Profi daraus auch einen Nutzen ziehen kann.
Moeglich, der Hauptnutzen ist aber bei einer derart hohen Frequenz dann nur noch im Boersel der Hersteller auszumachen. 240 Hz ist nach meinem Dafuerhalten schon Esoterik pur, zumindest fuer den Normalverbraucher. Vielleicht ist das vergleichbar mit dem Unterschied zwischen einem Bordeaux Chateau Mouton Rothschild im Vergleich zu herkoemmlichen Bordeaux Weinen der Grand Cru Klasse, der wahrscheinlich nur mehr, wenn ueberhaupt, von einer Handvoll verlesener Spitzenoenologen wahrnehmbar ist und geschaetzt werden kann. Fuer alle anderen ist der Unterschied wie Grandawasser vs. Tafelquellwasser.
Da geb ich dir Recht. Guter Vergleich.
Es gilt immer das adequate Mittel zu finden. Im Audio bringt zB das Equipment nichts, wenn sich der Raum, in dem man es aufstellt, akustisch scheiße verhält. So etwa, wie den teuren Wein direkt aus der Flasche oder einem ranzigen Plasikbecher zu trinken.

Und ich bin sicher, es gibt viele, die kaufen sich die 240Hz Monitore, ohne, dass ihre Hardware entsprechend schnell Rendern kann. Oder sie stellen ihre Software nicht richtig ein (und sind trotzdem hellauf begeistert ... :dead: ) Und selbst wenn, spielen sie Minecraft drauf ... :D.


Da gab es mal so ein hübsches Video, wo Leute essen verkostet haben. Ihnen wurden aber falsche Tatsachen vorgegaukelt. Die meisten fanden die billigsten Tortelloni vom Diskonter am besten. Die frisch gekochten vom Haubenkoch hingegen wurden sehr durchschnittlich bewertet. Natürlich ist es auch Geschmacksache, aber man kann auch (insbesondere sich selbst) belügen.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14425
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von Grent » Do Jul 04, 2019 12:38 pm

Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14425
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von Grent » Do Jul 04, 2019 3:22 pm

florianklachl hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 11:26 am
Grent hat geschrieben:Flüssig ist nur eine Untergrenze.
Ich wuerd sagen, fluessig ist in diesem Zusammenhang eher eine Obergrenze. Entweder es ruckelt halt immer noch ein bissel oder es ist richtig fluessig.
Das halte ich für unpraktikabel.
Denn dann kannst du weder 50FPS TV, 60FPS Konsolen noch 24FPS Kino als flüssig bezeichnen. Weil es eben immer noch "flüssiger" geht.
Ich würde eher sagen, flüssig ist, sobald der Eindruck eines bewegten Bildes entsteht im Gegensatz zur Abfolge von Standbildern. Und dieser Eindruck entsteht schon bei geringen Frameraten wie 18 oder 24.

Das ist natürlich Definitionssache. Von mir aus kann man auch eine andere Beschreibung als "flüssig" wählen...

https://www.youtube.com/watch?v=mjYjFEp9Yx0 (Hab erst 3min. gesehen, ist aber ein vielversprechendes Video)
In physikalischer Hinsicht jedenfalls kann eine Substanz nur fluessig oder nicht fluessig sein, aber nicht fluessiger als andere. Die Aggregatszustaende fest - fluessig - gasfoermig sind im Normalfall (Phasenuebergang 1. Ordnung) klar unterscheidbar. In Anlehnung an echte Fluessigkeiten koennt man evtl. sagen, die Bewegungsabfolge bei Quake3 wirkt mehr oder weniger viskos.
Das funktioniert meines Erachtens nicht. Eine stärker viskose Flüssigkeit ruckelt ja nicht.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14425
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Gaming Station :)

Beitrag von Grent » Do Jul 04, 2019 3:39 pm

Wobei, vielleicht kann man sagen:
Wenn die Bewegungsabfolge bei Quake3 eine Flüssigkeit ist, dann ändert sie ihre Viskosität sprunghaft. :Party:
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Antworten