[OATZ] Radfahren

Fußball & Co
Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6219
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » So Jun 15, 2014 8:22 am

Auch kein Bemmerl:
Christoph Strasser liegt beim Race Across America haushoch voran. Die Schlafstats sind beeindruckend, ich frag mich, wie er das trainiert.
http://sport.orf.at/stories/2209641/

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » So Jun 15, 2014 9:06 am

Ich find das einfach immer wieder unvorstellbar. Obwohl unser Stefant mit seinen Schlafgewohnheiten auch geeignet sein könnte. :)


Beeindruckend find ich auch die vier Herren da, die als einzige im Feld die Alterskategorie 70-74 vertreten:
http://www.crataegutt-seniors.at

Hoffentlich kommen sie durch! Ich kann den Status aus der Seite leider nicht herauslesen:http://www.raceacrossamerica.org/raam/r ... _Race_ID=1

Der :OATZ: Senior's Club drückt die Daumen!!
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
JesuZ
Beiträge: 7123
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von JesuZ » So Jun 15, 2014 11:38 am

Noch bemerkenswerter find ich eigentlich, dass der zweitplatzierte auch ein Österreicher ist. Über den hab ich leider noch gar nix gehört.
„2 + 2 = 7. 4 is propaganda.“ (Anonymous)

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mi Jun 18, 2014 5:27 pm

BIST-DU-GE-LÄHMT.

Er hat's geschafft! :schal:
Und wie! 6h Schlaf in wie letztes Mal unter 8 Tagen.
Und seine Zeit hat er auch noch um 6h Stunden verbessert und eine Reihe von Detailrekorden gestürzt!

Herzlichen Glückwunsch, Christoph Strasser von :OATZ: Brett! Wow!!
Hast dir ein Bier verdient. ;)


@JesuZ: Der Gulewicz ist leider vor ein paar Tagen, anscheinend kurz nach deinem Posting ausgefallen.

Die Crataegutt Seniors sind noch unterwegs, befinden sich aktuell bei 2660 km, also bereits über der Hälfte (!), und sind in ihrer Kategorie weiterhin auf Platz 1. ;) :flag:
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2122
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » So Jul 20, 2014 10:30 pm

Diese Verbrecher gehören an die Wand genagelt! Mein Rad wurde aus der marzipang. gestohlen. Mit festem Schloss an einer Straßenlaterne angehängt. Schweine!!!
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1654
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Beitrag von Bergsalz » So Jul 20, 2014 11:08 pm

Mein Beileid. Ist glaub ich ein wirkliches Zufallsspiel, ob es einen erwischt - mir haben sie's ja aus dem Hof gebadelt, obwohl unsere Haustür zu fällt und das Radl angeleint war - dabei war es ein Billigsdorfer-Teil.
(Aber die zugepickte KTM steht seither unangeleint - und niemand nimmt sie.)

Habe auch gehört, dass sich jedermann den Universalschlüssel, den zB die Postler brauchen, machen lassen kann.
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6219
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mo Jul 21, 2014 3:01 am

Oje :(
Den Schlüssel kann sich jedermann beim Bauhaus kaufen. Ist sogar viel billiger, als sich den eigenen Haustürschlüssel nach zu machen.

Mir wurde schon in die Wohnung und in den Keller eingebrochen, und leider schon ein paar Fahrräder gestohlen, wobei ich da teilweise fahrlässig agiert habe.
Was mich aber besonders ärgert ist, dass ich bis aufs Gras Fahrrad, für das mich jeder außerm Max auslacht ;) , schon seit vielen Jahren kein Rad mehr auch nur 1 Sekunde auf öffentlichen Grund unbeaufsichtigt abgestellt hatte, und trotzdem eines gestohlen wurde.

Seither steht eines in der Wohnung, eines in der Arbeit und das Grasfahrrad irgendwo, weil's eh egal ist.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Jul 21, 2014 8:43 am

Echt irre, wieviele Radln alleine :OATZ: schon gestohlen wurden.

Ich kenn echt nach wie vor nur die drei Patentrezepte:
*) Noe-Vers.-HH-Versicherung + Originalrechnung/Fotodoku/sonstige Kaufbelege + etwas besseres Zahlenschloss
*) Abstellen nur im Privatbereich, am besten Wohnbereich, jedenfalls nicht im halböffentlichen Bereich wie Innenhöfen von Wohnungsanlagen oder dgl.
Ich konnte mein Radl mit ins Büro nehmen und dort im Eingangsfoyer abstellen, solang ich bis zur Arbeit fuhr.
*) Die Methode wiesl: Heu-, Teer/Federn-, Kuhfladenummantelung o. ä. :)
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3557
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Jul 21, 2014 12:37 pm

Echter Mist .. es hat wohl zu neu ausgesehn.

Meinem Onkel sinds über den Gartenzaun beim Haus in Klbg gestiegen und haben sein MTB mitgehn lassen dass im Garten abgestellt war, letztes Jahr oder so. In dem Fall warens aber wohl wirklich nur irgendwelche deppaten Kinder, weil das Radl war eine alte Rostschüssel.

In Wien bin ich prinzipiell auch nur mit meinem alten Radl unterwegs wenn ich nicht nur auf die Uni und wieder zurück fahr (und das neue Rad steht wenn dann nur bei mir im Zimmer neben den Laptops, egal ob das brandschutztechnisch erlaubt ist oder nicht). Und beim Abstellen such ich mir immer einen Platz wo möglichst viele Radln stehn und stells neben die am teuersten/am wenigsten gebraucht aussehenden Radln ;) Ich habs auch nur mit einem miesen alten Spiralschloss angehängt, damit denkt hoffentlich keiner dass das irgendwas wert ist, und auch die besseren Kabelschlösser sind sowieso genausowenig ein Hindernis.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11177
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Jul 21, 2014 1:35 pm

Im Bikeboard hat sich der Begriff "Stadtschlampe" etabliert.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Antworten