[OATZ] Radfahren

Fußball & Co
Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14311
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Di Jan 15, 2013 10:00 pm

Grent hat geschrieben:Lance Armstrong verliert alle Tour-Titel

Sollten aber tatsächlich lediglich seine Ex-Teamkollegen ihm eins reinwürgen wollen (zB weil er ein Orschloch gewesen ist, o.ä.), ist das wohl der traurigste Tag für den Sport jemals. Für Sport überhaupt.
Am Donnerstag ist es wohl soweit. Das Oprah Winfrey Interview wird ausgestrahlt (allerdings in 2 Teilen).
Allen Meldungen zufolge gab's ein Geständnis. Schon sehr arg, muss ich sagen.
Bin gespannt, wieviele Sympathien er bekommt. Er soll ja ein ziemlicher Arsch gewesen sein (so in die Richtung Drohung/Erpressung), und nicht nur ein simpler 'Nutzer'.
Grent hat geschrieben:Für die Geschichtsbücher ist diese Phase des Sports echt hinüber, wenn gerade der Ullrich (!) jetzt 3 Siege erbt ...
Immerhin bleibt der Sieger in den betroffenen 7 Jahren leer.
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
version4x
Beiträge: 2517
Registriert: So Dez 05, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von version4x » Mi Jan 16, 2013 8:38 pm

Ist der Ullrich nicht eh auch schon suspendiert worden?
Ich bin ja immer noch der Meinung, das gerade solche Ausdauersportarten auf diesem Niveau gar nicht ungedopt betrieben werden können und es wird sehr viel darauf reduziert wer das bessere Dopingsystem hat.
......!

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5308
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Sa Mär 30, 2013 1:23 am

Ab sofort ist es nicht mehr in, homo- oder bisexuell zu sein, der/die Mann/Frau/Transgender von Welt gibt sich heutzutage bikesexuell:
Die OeH auf der Boku bietet jetzt Workshops an, in denen man lernen kann, wie man aus Fahrradteilen veganes Sexspielzeug im Trash-Design herstellen kann (zB Peitschen aus Fahrradschlaeuchen statt Kuhleder). :thumbsu: :homer:

http://bikesexual.blogsport.eu/?lang=de
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6196
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » So Apr 07, 2013 2:41 pm

masta_stefant hat geschrieben:Dieses Wochenende ist übrigens wieder das Bike Festival in Wien am Rathausplatz:
http://www.bikefestival.at/programm/index.html
Ich werds aber nicht schaffen hinzuschaun ..
Bin heute wieder die Ringrunden bei der Radparade mitgefahren. Trotz bescheidenen Wetters waren wieder sehr viele Radfahrer dabei. Kann ich für nächstes Jahr nur jedem weiterempfehlen! Wenn ich dran denk, werd ichs auch vorher ins Forum posten. ;)

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Fr Apr 12, 2013 8:17 am

War ich vor einiger Zeit in Gänserndorf testen, fährt sich ziemlich witzig:
http://www.bike-revolution.at/filme/index.php

Der Entwickler hat sich offenbar recht lang mit dem Fahrwerk befasst, fährt mit demselben Gefährt (Wild One) auch > 60 km/h (bei "anderer" Motorisierung).

Überland als Alltagsgefährt sicher recht brauchbar (Pendler, ...), in der Stadt stell ich's mir zach vor, bzw. muss man sich dann eine Route suchen, wo man auch tatsächlich problemlos durchkommt.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Apr 12, 2013 12:50 pm

Sehr hübsch .. Was kostet so ein Teil?

Der Interceptor schaut aus wie einem alten Bond entsprungen ;)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Apr 12, 2013 12:55 pm

Interessantes Konzept: Kraftübertragung per Flaschenzug am Fahrrad:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 39213.html
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Fr Jun 14, 2013 1:19 am

http://www.orf.at/stories/2187064/2187075/
Was anständige Radwege sind, führt eine dänische Delegation aus. Dort werden nun nach und nach knapp 25 Fahrrad-„Superhighways“ gebaut. Sie verbinden wichtige Stadtteile beziehungsweise Städte miteinander, sind zwischen fünf und 25 Kilometer lang, mindestens vier Meter breit, möglichst von Grünflächen umgeben und pro Kilometer soll es im Durchschnitt zu nicht mehr als 20 Sekunden Stehzeit durch Ampeln und ähnliche Hindernisse kommen.
OMG, wo bin ich?
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Jun 27, 2013 12:29 pm

ORF.at: Die Erfolgsgeschichte der Tour ist aber offenbar auch eine Geschichte des Dopings, was sagen Sie dazu?

Totschnig: Die Sportler haben zum negativen Image des Radsports gewiss ihren Teil beigetragen, den anderen Teil Medien, die schreiben, was sie schreiben wollen. Aber der Radsport ist doch viel mehr als Doping. Es gibt so viel mehr, was ihn interessant und spannend macht. Wer sich allgemein mit diesem Sport befasst, den interessiert nicht das Thema Doping, sondern die Faszination des Sports an sich und die übermenschliche Härte der Profis zu sich selbst, die leidenschaftliche Fans begeistert. Radsport auf Doping zu reduzieren, finde ich nicht passend.
:)
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6196
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mo Jul 29, 2013 8:27 am

So, hier sind die Fotos vom Mountainbiken mit Stefant und JesuZ:
Dateianhänge
DSC_0057[1].jpg
DSC_0056[1].jpg

Antworten