[OATZ] Heimwerken

Diskussionen und Reviews aller Art - Musik, Malerei, Poesie ...
Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11203
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Sa Jan 13, 2018 12:22 pm

Schau einmal in der Rubrik Saunabau.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Apr 10, 2018 11:56 am

Interessant: PIXtend, Eine Steuerplatine für Raspberry Pi im Hutschienengehause:
https://www.pixtend.de/shop/product_inf ... eraet.html

Um 290€ incl Raspberry und Gehäuse relativ günstig. Hat auch 4 230V Relais schon onboard dh. Man spart sich schon mal 4 Eltakos. Und 12V DC Wandler für den Raspberry etc ist auch schon drin.

Was mir daran gefällt :
- Fertigprodukt, samt Gehäuse. Spart Zeit, und ggf Probleme mit Versicherung vielleicht..
- Open-source Software, und man kann einfach mit Python Scripten oder irgendwelche Open-source PLC Software draufspielen, man braucht nicht in C irgendwas customised für den microcontroller hinschreiben und flashen.
- Hängt am LAN und mit Raspberry 3 auch im WLAN (und sollte Dank Linux sogar gleich als WLAN Accesspoint funktionieren, eigentlich, denke ich.. Musste man ausprobieren)
- Raspberry gibt's wie Sand am Meer und hat man schnell mehrere im Haus (Mediaserver, Arcade Maschine, Musicplayer,..), wenn das ausfällt kann man schnell tauschen, SD Karte wechseln, geht wieder.
- RS232 Port ist frei, dh einen RS485 Bus könnte man auch anhängen.. (aber RS485 ist anscheinend nichts was man gerne macht, Verkabelung ist mühsam richtig die Längen zu balancieren und Datenprotokoll oder Addressierung muss man sich selbst bitweise zambasteln, nicht wie bei I2C oder so)
- LAN statt RS485 :)
- Steckplatz für 433Mhz funkadapter für übliche Heimfunksysteme ala Garagentor, funkschaltdosen,.. (belegt aber wahrscheinlich den RS233 Uart)
- Nicht übermäßig aber doch einiges an IO Ports
- Dank WLAN lässt es sich auch vorerst ins Heimnetz integrieren ohne bereits jetzt ein Kabel ziehen zu müssen (langfristig ist aber Kabel immer besser, funktioniert einfach immer und braucht weniger Strom)

Was mir daran nicht gefällt:
- Stromverbrauch: Leider keine Angaben zum Standby Verbrauch auf der Seite, vermutlich aus gutem Grund. leistungsstarker Schaltnetz DC Wandler (effizient im oberen Bereich aber extreme konstante Grundverluste die den low power Bereich ineffizient machen), Raspberry auf dem ständig was läuft, plus was da so an Relais und sonstigem Zeug drauf ist, wahrscheinlich Standardschaltungen nicht auf low power getrimmt, das sind locker 5 bis 10 Watt, wenn nicht gar mehr.
- Die Version mit Gehäuse gibt's anscheinend nur mit Raspberry 3 (der dürft bissl mehr Strom verbrauchen als der Pi 2).

Ich hatte eigentlich vor einen Steuercontroller mit TeensyAVR und Standard 7805 Linearwandler zu bauen, und halt Treiber ICs für Eltakos dazuzulöten. Das sollte einen Stromverbrauch im uA bis max mA Bereich haben.. Aber ich denke den Aufwand werde ich mir sparen, v.a. Das Einarbeiten in die Programmierumgebung für den AVR, und mir mit ein paar Watt mehr Wartbarkeit, Einfachheit (lauter gleiche Teile statt spezialteile) und Zeitaufwand erkaufen.. (und Vllt kann man beim Raspberry noch etwas am Stromverbrauch optimieren..)
und wenn dadurch ein WLAN Accesspoint wegfallt ist in Summe auch gleich 10W gespart..


Für die Homematic Funksteuerungselemente (Schalter, Dimmer, Thermostate, Rolladen,..) gibt's jetzt auch ein Raspberry Funkmodul (läuft auf 868Mhz statt den üblicheren 433 MHz), mit offenem Protokoll.
https://www.elv.de/homematic-funkmodul- ... usatz.html

Damit kann man jetzt auch den Raspberry zum Steuern verwenden, aber vor allem auch die CCU2 komplett ersetzen, also 90€ und wieder einen Stromfresser mehr einsparen (und die Beschreibung von wegen "Sicher! Unsere Server für die Remote Funktionen stehen in Deutschland.", "kann mit Alexa und Google Talk integriert werden"... Das stell ich mir doch gern ins Haus und vertrau dem meine Lichtschalterfunktionalität an...).


Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Apr 26, 2018 10:28 am

Bauhaus hat jetzt auch einen Online-Shop, und der ist sogar recht gut :thumbsu: :)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11203
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Apr 26, 2018 6:48 pm

Kuhl, bisher war nur der vom Hornbach brauchbar.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Apr 26, 2018 7:34 pm

Habs auch heut zufällig im Radio gehört .. Gefunden hab ichs aber weil Bauhaus jetzt auch in Geizhals aufscheint ;)

Mir gefällt schon mal sehr dass die Sub-Menüs per Klick aufgehen und nicht mit drüberfahren, das macht das durchnavigieren nicht so zum Geschicklichkeitsspiel mit dem Touchpad wie bei allen anderen Shops. Außerdem legt er nicht den Browser lahm mit irgendwelchen komischen Flash- und Javascript Zeugs, wie z.B. beim Obi.

Auch gleich einen gscheiten Drehmomentschlüssel dor bestellt, da dort viel günstiger als sonst wo ;)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11203
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Apr 26, 2018 10:33 pm

Dann aber - hoff ich doch - einen Hazet und ned des Wisent-Klump?
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Apr 26, 2018 11:12 pm

Jup, Hazet ;) Auch wenn ich für die Preisdifferenz ursprünglich am Überlegen war, einfach 2 Proxxon Schlüssel zu nehmen um den Bereich 2-25Nm abzudecken, und dabei immer noch günstiger zu sein ;)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Apr 30, 2018 4:33 pm

Am Wochenende ist die Maker Faire in Wien:
https://www.makerfairevienna.com/maker

Programm klingt ziemlich Standard-Hackerspace-üblich: Arduino-Roboter, irgendeinen Ramsch 3D-drucken, aus alten Ramsch neuen Ramsch upcyclen, ..

Aber ein paar kleine interessante Dinge gibts vielleicht dabei, z.b. den RC-Carbonstore, um sich Karbonteile lazern zu lassen, oder man kann mal mit HappyLab oder MetaLab in Kontakt kommen falls man deren CNC Fräsen oder 3D Drucker oder Lazer nutzen will..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11203
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Jun 28, 2018 9:05 am

Es verschafft eine gewisse Genugtuung, schiere Mengen von irgendwas zu bestellen (zugegeben, ein puristisches Bauernparadigma):

Demnächst 1,5 t Zement, 5 t Zuschlag, 9,5 t Naturstein, 4 t Schotter, 1,5 t Drainmörtel, 1 t Fliesen, vorauss. 1,5 t sonstiger Kleinscheiß. :homer:
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5391
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Do Jun 28, 2018 7:06 pm

Na servus, baust Du jetzt in Hintersd0rf am achten Weltwunder? Oder an einem Tunnel nach Unterkirchbach? Ist da bei Dir vorm Haus ueberhaupt genug Platz, das alles zwischenzulagern, so dass noch genug Licht beim Fenster hereinkommt? :eek:

Mein Tipp: das wird eine mehrstoeckige Garage. Richtig?

Nur wieso braucht man da soviel Zuschlag? Selber habe ich so etwas bisher nur zum Sachertortenessen bestellt.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Antworten