OATZ-Lokalführer

Diskussionen und Reviews aller Art - Musik, Malerei, Poesie ...
Benutzeravatar
Cannibal
Beiträge: 3612
Registriert: Mi Nov 24, 2004 1:00 pm

OATZ-Lokalführer

Beitrag von Cannibal » Sa Feb 23, 2008 5:12 pm

So, jetzt machen wir ieder einmal etwas ganz Progressives - einen Lokalführer! ;)

Also, Ziel ist es, Lokale, die einem so unterkommen, bzw. die man einmal besucht hat, kurz zu charakterisieren anhand von Publikum, Musik, Einrichtung, Preisniveau, Vorglüh- vs. Absacker-Tauglichkeit, etc.

Mit der Zeit könnten wir eine schöne Sammlung zusammenbekommen, die die nervige Frage "Wohin das nächste Mal?" ein wenig erleichtert.

Ich habe hier übrigens primär an Bars, Beisl'n, Bierlokale, Lunges und dergleichen gedacht, sprich Lokale die eher der Abendgestaltung dienen als zum Familienmittagessen am Sonntag, spricht aber auch nichts gg. eine Restaurant bzw. Wirtshauskritik.

Benutzeravatar
Cannibal
Beiträge: 3612
Registriert: Mi Nov 24, 2004 1:00 pm

Beitrag von Cannibal » Sa Feb 23, 2008 5:21 pm

Ich beginne einmal mit dem Acht5tern in der Siebensterngasse in Wien an. Waren vorige Woche dort. Ist eher klein, mit gedimmtem Licht, Sitzgelegenheiten gibt es nicht übermäßig viele, allerdings eine ausgedehnte Bar und Stehplätze mit Hockern. Das Publikum war größtenteils vom Alter her jedenfalls über 20, würde schätzen 25+. Gespielt haben sie eher ältere Houseremixes, nicht allzu spannend, aber doch eher ungewöhnlich für so ein kleines Lokal in Wien, Tanzmöglichkeit ist prinzipiell nicht vorgesehen. Zu trinken gibt es das Übliche, allerdings werden für die Cocktails in dieser Lage faire Preise verlangt, Cuba libre lag bei 5,80 €, großes Bier (Trumer, Flaschenbiere gibt es in mehreren Sorten) etwas über 3€ wenn ich mich recht erinnere. Also zum Vorglühen recht nett, wenn man der Musik etwas abgewinnen kann.

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2364
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » Sa Feb 23, 2008 9:23 pm

Dieser Thread ist eine sehr feine Idee :thumbsu:
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2364
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » Di Apr 01, 2008 2:17 pm

Ich war heute im Phil, Gumpendorferstr. 10 - 12.
Sehr nettes Lokal mit vielen Büchern, CD's, Platten, DVD's etc. zum schökern und kaufen.
Essen und Getränke preislich sehr comod und lecker.
Das Lokal ist rauchfrei (!) mit Tischen vor der Tür für uns Süchtler.
Gmiadliche Atmosphäre. Wenn ich das nächste Mal lernen muss, geh ich da hin ;)

Achja, die Einrichtung kann man auch kaufen.
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2364
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » Di Apr 01, 2008 2:22 pm

Und wenn ich schon dabei bin:

Pizzeria Mafiosi in der Reindorfgasse 15, praktischerweise quasi um's Eck von meinem Kons.
Uriges Studentenbeisl, ziemlicher Insider Tipp.
Das Bier aus der Flasche kostet 1,50, Krügerl frisch gezapft 2,00. Die Pizzen sind ur gut und riesig, die billigste - Margarita - kostet 2,60; die teuerste - Frutti di Mare - 5,00. Achtung stark geknofelt.

Edit: http://www.neon.de/kat/kaufen/reise/wien/140251.html ;)
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Benutzeravatar
JesuZ
Beiträge: 7373
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von JesuZ » Di Apr 01, 2008 2:23 pm

wahnsinnspreise :eek:
„2 + 2 = 7. 4 is propaganda.“ (Anonymous)

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2364
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » Di Apr 01, 2008 2:29 pm

Genau das!

Super Lokal auch zum Vorglühen. Mit guter Grundlage und billigem Bier. Der Wein ist auch günstig, aber über die Qualität kann ich halt nichts sagen.
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2364
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » Di Apr 08, 2008 5:33 pm

Ich war zwar nicht drin, aber was für ein klingender Name!!
Dateianhänge
gemütlichkeit.JPG
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11838
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Dez 11, 2008 9:59 am

@ JesuZ, Klachl: Ich fürcht, das wird heut doch nix mit der Reblaus. Muss wiedermal das Bienen-Layout fixen und morgen um 5 aufstehn.

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2364
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Beitrag von Osterhasi » Mo Feb 09, 2009 6:56 pm

Café "Das Schwarze Schaf", Lederergasse 26, 1080 Wien.
Sehr nette eingerichtet. Ich muss gestehen, war nur kurz drinnen, aber der Caé Latte war köstlich.
Beachtlich finde ich, dass doch tatsächlich eine Kiste (!) Bier auf der Speisekarte steht.

http://lokaltipp.at/lokale/homepage_9_1582
"Es ist ausgesprochen verdrießlich, so etwas Revolutionäres wie Sarkasmus erfunden zu haben und mit ansehen zu müssen, wie es von Amateuren missbraucht wird."

Antworten