Kunst im öffentlichen Raum

Diskussionen und Reviews aller Art - Musik, Malerei, Poesie ...
Benutzeravatar
Hannes
Beiträge: 1973
Registriert: Mo Dez 06, 2004 1:00 pm
Wohnort: Exil

Beitrag von Hannes » So Feb 15, 2009 5:29 pm

Schad, dass sich der Wagner nicht dazu äussern darf. Sonst wär natürlich die Verbindung "Notwasserung im Hudson; 49 Tote bei Flugzeugcrash - Teufelspferd" naheliegend
"Wenn sie auf der Toilette waren, werden sie sehr, sehr glücklich sein" - Lu Xiaoqing

Benutzeravatar
Cannibal
Beiträge: 3612
Registriert: Mi Nov 24, 2004 1:00 pm

Beitrag von Cannibal » So Feb 15, 2009 9:32 pm

:d

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11100
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mi Jul 07, 2010 8:12 pm

Heute wurde anscheinend ein breit angelegtes, gesellschaftskritisches Kunstprojekt gelauncht. Überall in Wien laufen als Deutsche indizierte Menschen herum (entsprechende Kapperln, Schminke, Schals etc.).

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11100
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Fr Mär 04, 2011 12:44 am

Find ich extrem lässig den Haufen, der sich da heuer zur Opernballdemo aufgerafft hat:

http://www.unser-wohlstand.com/index.html

Die Website is ein Wahnsinn. Die Robbenbabypastete, die Sprüche ... echte Könner. :rofl: :thumbsu:
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5305
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Sa Mär 05, 2011 4:03 am

hm, naja, ich find die Seite eher ein bisschen plump, da find ich deine Werbekampagne von damals in der Volksschule eigentlich um einiges lustiger ("Wir werden nicht zulassen, dass sich sozial Reiche einen Arzt leisten können.")
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11100
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Sa Mär 05, 2011 10:11 am

:rofl:
Was? Daran kann ich mich überhaupt nimmer erinnern ... :)
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Cannibal
Beiträge: 3612
Registriert: Mi Nov 24, 2004 1:00 pm

Beitrag von Cannibal » Di Mär 13, 2012 7:27 pm

http://oe1.orf.at/artikel/300093

Offenbar beginnt der Bau zum demnächst höchsten Gebäude in Ö. Das soll auch noch einen ungleich hohen Zwilling bekommen und wird transdanubisch entstehen.

Kleine Schmeichelei des (französischen) Architekten:
Perrault vergleicht die Donauplatte mit dem Pariser Wolkenkratzerviertel La Défense, dort gibt es mit der Grande Arche eine Achse über die Champs Elysées bis zum Louvre.
Herzig. :schlumpf: ;)

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5305
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Di Mär 13, 2012 9:34 pm

orf.at hat geschrieben:Die Ehrfurcht des Architekten
Dominique Perrault arbeitet also an einem neuen, modernen Wahrzeichen für Wien. Er hat schon einige Großprojekte realisiert, wie etwa die neue Nationalbibliothek in Paris, die Bibliothèque François Mitterrand, in Form von vier monumentalen offenen Büchern. Was fühlt er, wenn er daran vorbeifährt? Die Antwort mag überraschend sein: "Der Moment, wenn man anfängt, das Projekt zu realisieren, ist der spannendste. Man gräbt in den Boden und die Realität nimmt Form an. Da werden die Zeichnungen zur Realität, das Virtuelle zum Physischen" und da erfasse ihn regelmäßig ein Schauder.
Ich glaub der wohlige Schauder erfasst ihn wohl vor allem deshalb, weil mit Baubeginn dann auch schon maechtig Kohle flieszt! Suelzgedoens, daemliches.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11100
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Mär 13, 2012 11:42 pm

Ein Architekt, der Wolkenkratzer baut, kann doch gar nicht gut sein.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5305
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mi Mär 14, 2012 1:37 am

Ich kann mir schon vorstellen, dass er ein guter Architekt ist, in jedem Fall ist er auch ein guter Schwaetzer. Und ganz bestimmt auch ein tuechtiger Geschaeftsmann, der weisz, was seine Kundschaft gerne hoert. Ich vergoenne ihm seine Millionen durchaus, allerdings haette er imho seine Tuerme ruhig woanders hinstellen koennen. Ich mag das nicht so, wenn sich die Wolkenkratzer inzwischen ueberall breit machen wie der McDonalds. Da waer mir lieber, sie haetten die Kugel vom Stronach dort auf der Donauplatte aufgestellt, das waere wenigstens originell gewesen.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Antworten