Klosterneuburg, das Weltwunder (©Kurier)

Diskussionen und Reviews aller Art - Musik, Malerei, Poesie ...
Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11037
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » So Aug 12, 2007 7:52 pm

Sonntagskurier
Und der an sich ist ja schon gratis!
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5261
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Kleine Zusammenfassung, was wir inzwischen schon alles sind

Beitrag von florianklachl » Mi Jun 18, 2008 4:53 pm

Wir sind:
  • Weltwunder
  • Oscar
  • Oper
  • (ehem.) Hauptstadt von Österreich
  • Weinhauptstadt
  • Weltmeister der Wahlversprechen (U4 bis hier)
  • Kardinal (Piffl)
  • Bundeskanzler (Walter Breisky)
  • Fussballer des Jahrhunderts (Pr0haska)
  • Zweigelt
  • Reblaus
  • Klosterneuburger Mostwaage
  • Hadschi Bankhofer
  • Schiele, Lenau, Kafka, Doderer, Hinterberger, ...
  • Ibrahim
  • Eliteuni
  • Lourdesgrotte
  • Bezirksgericht
  • Landespatron
  • Schleierfahndung
  • Biosphärenpark
  • Aupark
  • Dr.Richard
  • Krocherl
  • Stoll
  • Stollhof
  • Komasaufen
  • Riesenvirus
und das hat bis jetzt noch niemand gewusst:
  • Wir sind die größte Stadt Niederösterreichs ohne eigenes Stadtrecht!!
  • Wir sind die Stadt mit einem um 6,8 % höheren Frauenanteil als im Bundesschnitt (58,2%!!)!!
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
sAik0
Beiträge: 1505
Registriert: Mo Nov 29, 2004 1:14 am
Wohnort: Klosterneuburg
Kontaktdaten:

Beitrag von sAik0 » Do Jun 19, 2008 2:52 pm

florianklachl hat geschrieben:Wir sind:
  • Ibrahim
:rofl:

Schöne Zusammenfassung!

To do is to be (Karl Marx)
To be is to do (Jean Paul Sartre)
Do be do be do (Frank Sinatra)

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5261
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Di Okt 11, 2011 12:30 am

Unglaublich, aber wahr:
Schatzibutzi hat entdeckt, dass in der Rubrik "Reisen" der deutschen Wochenzeitung "Die Zeit" Werbung dafür gemacht wird, den nächsten Urlaub in Kritzendorf zu verbringen: :eek:

->
Donaubad Kritzendorf Stadt Land Fluss
http://www.zeit.de/2011/41/Strombad-Kritzendorf

:thumbsu: :
Johannes Wegenstein unterhält in Wien drei Lokale, unter anderem das des Museumsquartiers. Seit diesem Frühjahr ist er Pächter des Donaurestaurants. Er hatte genaue Vorstellungen davon, wie er mit moderner, anspruchsvoller Küche und einem Kulturprogramm die Tradition des Bades wiederbeleben würde. Doch seine Rechnung hatte er ohne jene gemacht, die weder moderne Küche noch Kultur wollen, sondern ein Schnitzel für 4,80 Euro und Ruhe.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11037
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Okt 11, 2011 8:46 am

Er fühlt sich von den Kritzendorfern gegängelt. Ein Dutzend Beamte sei durch das Bad getobt auf der Suche nach den Schwarzarbeitern, die er angeblich beschäftige. Drogenhandel und Sex am Strand habe man ihm unterstellt.
Ich war heuer einmal dort. Und es stimmt, manche der Mitarbeiter haben lange Haare, das hab ich mit eigenen Augen gesehen! Und sie hören in der Küche Iggy Pop! Wenn da was nicht im Busch ist ...

Im Ernst, ein Pächter mit Ideen kann einem dort leid tun, ich kann mir so richtig vorstellen, was da abgeht umringt von den kleinkarierten, knorrigen Schrebergartlern.

Ich hab zwar mangels Hunger dort nur Kaffee getrunken, aber die Speisekarte hat sehr sehr vielversprechend ausgeschaut (hier online: http://www.donaurestaurant-kritzendorf. ... peisekarte). Leider hat sichs den Sommer nicht nochmal ergeben, hinzukommen.
Und als der zwölfjährige Sohn seines Kompagnons im Musikpavillon Mozart gespielt habe, seien kaum die ersten Takte erklungen, da habe jemand bei der Polizei angerufen: Ob eine Genehmigung dafür vorliege!
Wenn man sich alte Bilder aus dem Kritzendorf-Buch anschaut, wie lebendig es dort früher zugegangen war, ist das fast nicht zu glauben.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6185
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Das Strombad ist top!

Beitrag von wiesl » Di Okt 11, 2011 2:37 pm

Mit 14 oder 15 Jahren hab ich einen Job gesucht, um mein Taschengeld aufzubessern und bin mit dem Zug zum Braunen Bären in Greifenstein gefahren, um zu fragen, ob die wen brauchen.
Tatsächlich haben sie mich genommen, für den mickrigen aber doch recht fairen Lohn von 500 Schilling pro Tag. (Ich hatte ja keinerlei Erfahrung oder Ausbildung)

Das Problem war nach meinem ersten Arbeitstag (Sonntag, später Nachmittag, Sonnenschein) dass der Zug retour so selten gefahren ist, sodass ich zu Fuß zurück gehen musste, mit meinen Tanzschuhen, von Greifenstein nach Unterkritzendorf.

Im Kritzendorfer Strombad hab ich dann schließlich eine wohlverdiente Rast eingelegt und einen Teil meiner 500 Schilling in eine Essigwurst und ein Krügerl investiert. :)
Dennoch eine schöne Erinnerung, sein hart verdientes Geld auf den Putz zu hauen.

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1607
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Beitrag von Bergsalz » Di Okt 11, 2011 3:12 pm

Eine sehr nette Geschichte. Mit ihrer schlichten Schönheit beinahe literarisch.

(Übrigens: geht man nach dem Wechselkurs zum Zeitpunkt der Euro-Umstellung (also ohne Inflation u.a.), so würdest Du nach heutigen Maßstäben (sagen wir, 8€ für Krügerl + Wurst) mehr als ein Fünftel deines Tageslohnes bezahlt haben...
... mal ehrlich, wer hätte zu Schillingzeiten mehr als 100S für so ein Mahl bezahlt, ohne dem Wirten nach dem Leben zu trachten? Aber so ändern sich die Zeiten und ihre Relationen.)
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3529
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Okt 11, 2011 3:58 pm

Nunja, solange sich das Gehalt mit anpasst, bleiben die Relationen ja noch in Ordnung ;)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
version4x
Beiträge: 2517
Registriert: So Dez 05, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von version4x » Sa Okt 15, 2011 7:42 pm

wiesl hat geschrieben: Im Kritzendorfer Strombad hab ich dann schließlich eine wohlverdiente Rast eingelegt und einen Teil meiner 500 Schilling in eine Essigwurst und ein Krügerl investiert. :)
Dennoch eine schöne Erinnerung, sein hart verdientes Geld auf den Putz zu hauen.
Version4x gefällt das.
......!

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5261
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mo Nov 14, 2011 5:12 pm

Das Buch "Die Vermessung der Welt" wird in Klosterneuburg in 3D mit Stockinger in einer der Hauptrollen verfilmt! :eek: :thumbsu:
http://diepresse.com/home/leben/mensch/ ... terneuburg
Die Presse hat geschrieben:Klosterneuburg ist Schauplatz eines gigantischen Spielfilmprojekts. Abraham Schuch und David Fitz vermessen die Welt in 3-D. Die Produktion ist eines der größten Spielfilmprojekte des Jahres.

Die Welt wird dieser Tage von Klosterneuburg aus vermessen. Seit Montag macht die deutschösterreichische Koproduktion &#8222].
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Antworten