Kampf der Geschlechter

Politische Diskussionen finden hier statt.
Benutzeravatar
Hannes
Beiträge: 1973
Registriert: Mo Dez 06, 2004 1:00 pm
Wohnort: Exil

Beitrag von Hannes » Fr Mai 19, 2006 2:27 pm

Zudem stellt der Billa ja auch zu was ich weiß.....es wär also a bissl mit der Kirche ums Kreuz ;)
"Wenn sie auf der Toilette waren, werden sie sehr, sehr glücklich sein" - Lu Xiaoqing

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Fr Mai 19, 2006 2:31 pm

Echt, der Billa auch?
Ich hamma dacht, das macht nur der Merkur.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Fr Mai 19, 2006 2:32 pm

Aja echt!

http://appl.billa.at/appls/shop/?target=_top

Nicht übel.

Der Appl hat anscheinend den Shop programmiert.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Cannibal
Beiträge: 3612
Registriert: Mi Nov 24, 2004 1:00 pm

Beitrag von Cannibal » Mo Mai 29, 2006 1:52 pm

hmmmm, disgusting...:
http://www.noscruf.org/

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6196
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Men Strike Back

Beitrag von wiesl » Mo Jul 24, 2006 9:43 am

How many men does it take to open a beer?
None. It should be opened when she brings it
-------------------------------------------------------------------
Why is a Laundromat a really bad place to pick up a woman?
Because a woman who can't even afford a washing machine will probably never be able to support you.
--------------------------------------------------------------------
Why do women have smaller feet than men?
It's one of those "evolutionary things" that allows
them to stand closer to the kitchen sink.
-------------------------------------------------------------------
How do you know when a woman is about to say something smart?
When she starts a sentence with "A man once told me..."
-------------------------------------------------------------------
How do you fix a woman's watch?
You don't. There is a clock on the oven.
-------------------------------------------------------------------
Why do men fart more than women?
Because women can't shut up long enough to
build up the required pressure.
-------------------------------------------------------------------
If your dog is barking at the back door and your wife is yelling at the front door, who do you let in first?
The dog, of course. He'll shut up once you let him in.
-------------------------------------------------------------------
What's worse than a Male Chauvinist Pig?
A woman who won't do what she's told
-------------------------------------------------------------------
I married a Miss Right.
I just didn't know her first name was Always.
-------------------------------------------------------------------
Scientists have discovered a food that diminishes
a woman's sex drive by 90%.
It's called a Wedding Cake.
-------------------------------------------------------------------
Why do men die before their wives?
They want to.
-------------------------------------------------------------------
Women will never be equal to men until they can
walk down the street with a bald head and a beer
gut, and still think they are sexy.
-------------------------------------------------------------------
In the beginning, God created the earth and rested.
Then God created Man and rested.
Then God created Woman.
Since then, neither God nor Man has rested.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5308
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Do Mär 10, 2011 12:13 am

Der EuGH hat entschieden, Frauen sollen gleich viel für private Krankenversicherungen (bisher mehr) und für KfZ-Versicherungen (bisher weniger) bezahlen. Das ist imho einmal ein Urteil, das wirklich gerecht ist.

Ich glaube nämlich nicht, dass es gerecht ist, Menschen versicherungstechnisch unterschiedlich zu behandeln, wenn sie einem höheren Risiko ausgesetzt sind, für das sie nichts können. Beispielsweise wäre es unfair, Personen mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen höhere Prämien abzuverlangen, wenn dieses rein genetisch bedingt ist. In Großbritannien ist genau das seit einiger Zeit möglich: manche Krankenversicherungen bieten dort in Abhängigkeit vom Krankheitsrisiko, das per Gentest ermittelt wird, völlig legal individuell abgestufte Tarifmodelle an! Hoffentlich wird es in Österreich nie soweit kommen.

Umgekehrt ist es unfair, wenn Menschen mit unterschiedlichem Risikoverhalten prämientechnisch über einen Kamm geschoren werden. Abenteurer und Extremsportler, die sich freiwillig in Lebensgefahr begeben, oder bewegungsfaule Leberkäsfreunde, die sich nicht um ihre Gesundheit scheren, sollten überdurchschnittlich zur Kasse gebeten werden, denn hier ist das erhöhte Risiko selbstverschuldet und die Versicherungsleistungen werden von dieser Personengruppe auch in erhöhtem Ausmaß in Anspruch genommen.

Insofern hat der EuGH hier (ausnahmsweise?) richtig entschieden:
*) die höhere Lebenserwartung der Frauen ist teils genetisch bedingt, teils auf erhöhtes Risikoverhalten der Männer zurückzuführen. Eine höhere Versicherungprämie für Frauen ist daher eindeutig ungerecht!
*) das Unfallrisiko im Straßenverkehr ist auf individuelles Risikoverhalten zurückzuführen und sollte daher individuell über das Bonus-Malus-System abgerechnet werden. Männer und Frauen sollten die gleiche Prämie bezahlen, da Männer mit risikobewusstem Fahrverhalten rein aufgrund ihres genetisch vorgegebenen Geschlechts benachteiligt würden, wenn sie im Schnitt mehr zahlen müssen.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Mär 10, 2011 5:02 am

Das mit dem Gentest ist in der Tat ein Problem.. Wundert mich allerdings wenig dass grad die Engländer so was schon haben, wenns da keine expliziten gesetzlichen Regelungen gibt, wird das sicher auch bald bei uns kommen, quasi als 'wenn Sie in den Genuss des günstigeren Tarifs kommen wollen, müssen Sie Ihren Finger mal hier draufhalten..'.

Ist sicher auch nur ne Frage der Zeit, bis das große Firmen bei der Bewerbung dann auch so halten.. bzw. ist das ja jetzt gewisserweise auch schon so, da es Firmen gibt, die sich aus dubiosen Quellen alles an persönlichen Infos über Personen zamklauben um dann Firmen bei der Auswahl ihrer Bewerber zu 'helfen'.
Das, in Kombination mit Meldungen wie letztens, als da irgendwelche Beamte irgendwelche Infos verhöckert haben, ist ja auch einer der Gründe warum Datenschützer immer die Panik bekommen wenn wieder mal von einer neuen staatlichen Datenbank geredet wird.

Kleiner Themenwechsel :)
Interview zu Frauenförderung an tech. Unis:
http://science.orf.at/stories/1677445/

Erfreulich, dass anscheinend doch langsam die Erkenntnis entsteht, dass explizite Frauenförderung grad erst recht suggeriert, dass es einen Unterschied gibt:
Gerade in der Technik möchten die meisten Frauen gar nicht besonders behandelt werden, sie möchten ihr Studium oder ihre Arbeit machen und die gleichen Perspektiven haben wie ihre männlichen Kollegen. Insofern stimmt es natürlich, dass Frauenförderung problematisch sein kann, weil sie Frauen als anders, als besonders förderungsbedürftig hinstellt. Gleichzeitig verändert ein Programm wie WIT aber definitiv das Bewusstsein dafür, wo Frauen nicht die gleichen Chancen haben.
Ich würd ja wirklich gern mal echte objektive (soweit möglich) Aussagen hören, inwiefern Frauen in der Technik eigentlich benachteiligt werden.. Ich persönlich könnt mir bei unseren Profs zumindest nicht vorstellen, dass da irgendwer benachteiligt wird, wenn überhaupt dann höchstens sogar eher bevorzugt. Oder ist das vllt einfach so ein Fall, wenn ein Prof Frauen bei der Prüfung genauso gnadenlos durchrasseln lässt wie die Männer gilt das dann als frauenfeindlich? :)
Mit Förderprogrammen sollte man immer aufpassen, weil ansonsten Frauen nur als Platzhalter gesehen werden. Sie sind da, weil es vorgeschrieben ist, dass sie da sein müssen und nicht aufgrund ihrer Qualifikation. Man muss viel mit Männern arbeiten, damit sie akzeptieren, dass Frauen eine Position genauso verdient haben wie sie selbst.
Der erste Teil is natürlich richtig, der zweite eine Frechheit..
Diese Frauenquoten sind ja überhaupt lächerlich.. "Wir bevorzugen Frauen bei der Besetzung, aber wir wählen nur nach Qualifikation aus" .. interessant. Und bei Kindergärntnern und KrankenschwesterInnen gibts auch keine 'Männerquote' meines Wissens..

Sicher, Halbtagsarbeit und Karenz sind nicht gerade Dinge, von denen Profs begeistert sind und die gern mit 'werdenden Müttern' verbunden wird (und eine leichte biologische Asymetrie ist da in der Schwangerschaft ja letztlich auch nicht ganz von der Hand zu weisen ;) ), aber das ist wohl eher ein generelles Problem im Forschungsbereich, dass 'geregelte Arbeitzeit' von 8h bis 24h bedeutet.. (ist das nicht eigentlich auch immer das Argument für Managergehälter, dass die ja so viel außerhalb der normalen Arbeitszeit arbeiten müssen? .. ähem..)

Das ist wohl eher ein Image-Problem mit den Berufen und fängt denk ich schon damit an, dass in der Spielzeugabteilung im rosa Schaufenster die Barbie-Puppen und im blauen Schaufenster früher die Matador- und Lego-Baukästen (und ganz früher als man sich noch nicht so viel um scharfe Kanten geschissen hat die Märklin-Metall-Baukästen - Gott, warn die genial! :) ), jetzt die 2-Teil Plastik-Transformers stehn.

Der ganze Quatsch mit 'Frauen haben einen anderen Zugang zu Mathematik' (kompletter Blödsinn, das soll mir mal jemand zeigen wie man zu nem Laplace-Operator oder einem Reduktions-Beweis einen feinfühligeren Zugang haben soll) ist da eher Teil von dem Image-Problem.

Oder gar dieses unerträgliche "Also ich hab ja gaar keine Ahnung von Technik"/"Also ich war in Mathe ja immer schlecht", dass auf Familienfeiern besonders gern von weiblicher Verwandschaft prinzipiell gleich auf dem Satz "Und was studierst du?" folgt, als wäre es das, wie Frauen nun mal gesellschaftlich korrekt zu antworten haben.. :base: (Das is dieses ewige 'Naja ich verstehs eh nicht. *hirnabschalt*')
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Sa Mär 19, 2011 2:00 pm

Die Tiroler ÖVP fasst die Rolle der Frau mit einem Video zusammen:
http://www.orf.at/stories/2048480/
Superwoman der Tiroler ÖVP
http://www.youtube.com/watch?v=k54IDz8gStI
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11102
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » So Mär 20, 2011 1:16 am

Scheiß mich an. Also ich bin sicher kein Feminist, aber das ist einfach nur eine Frechheit. Wenns nicht ironisch gemeint sein sollte, unglaublich.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » So Mär 20, 2011 4:05 am

Am besten fand ich 'Die Erotische' .. So wie es sein soll. :D

Edit: Ich vermute schon, dass der Anfang von dem Video ironisch gemeint ist.. Allerdings, was da für Gstalten danach in dem Video kommen, da bin ich mir dann nicht mehr so sicher ob das nicht doch ernst gemeint war.. ;)
I find your lack of platform support disturbing.

Antworten