Weltpolitik

Politische Diskussionen finden hier statt.
Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5394
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mo Apr 28, 2014 5:24 pm

Heute am Abend, 19:00 Sender Euronews, gibt es anlaesslich der Europaparlamentswahlen zum ersten Mal eine TV-Diskussion mit den Spitzenkandidaten der Europaeischen Parteien, die diesmal auch gleichzeitig fuer das Amt des Kommissionspraesidenten kandidieren (die staerkste Fraktion im EU-Parlament soll den Praesidenten stellen): :thumbsu:
  • Volkspartei: Jean-Claude Juncker
  • Sozialisten: Martin Schulz
  • Liberale: Guy Verhofstadt
  • Gruene: Ska Keller
->
http://de.euronews.com/2014/04/14/sehen ... -april-um/
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5394
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » So Sep 28, 2014 3:59 am

Die Queen geht mit der Zeit und macht ihr erstes Selfie mit ihrem Royal Iphone: :thumbsu:
iphone.jpg
(v.l.n.r: Queen, Camilla, Enkelsohn William, Urenkel George, Prinzessin Catherine und deren Mutter.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11204
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Sep 29, 2014 8:12 am

florianklachl hat geschrieben:heute um 22:05 auf Puls4: FPOe-Chef Heinz Christian Strache kocht ein Wiener Schnitzel mit Petersil-Erdaepfel und Gurken-Rahm-Salat :thumbsu:
FPÖ-TV hat geschrieben:Ihm sahen fast dreimal so viele Leute beim Schnitzelpanieren auf die Finger wie sich für die Kochkünste von Josef Bucher und Eva Glawischnig interessierten.
https://www.youtube.com/watch?v=E4VA7uH4Rlw
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14425
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Mo Sep 29, 2014 10:21 am

Interessant, dass man sich heute das Schnitzel auch in Zeiten der Sozialkrise leisten kann.
Vor 20 Jahren hingegen hat nur "der Herr Minister" "alletag a Schnitzel" "[fressen]" können. :D
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11204
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Sep 29, 2014 10:54 am

"Beim Heiring mit seine Hawara, umman Orbeita sei Göd - so schaut's aus! De Oaschlecha. Tuat ma lad, dass i so red, owa es is woah." :D


Was mir bei dem Text eigentlich am meisten taugt, ist das "Grescherl". Was das für Transformationen mitgemacht hat!
Vom Groschen zum Groscherl, vom Groscherl zum Gröscherl und das dann ausgesprochen als "Grescherl".


Tja, times change! Mein V4ter hat mir einmal erzählt, dass er bei seiner Firmung (noch während der Besatzungszeit ...) die Wahl hatte zwischen großem Heliumballon oder Schnitzel. Das war damals quasi das Pauschalangebot für alle Firmlinge.

Die meisten hätten sich für den großen Ballon entschieden, er aber für's Schnitzel.
O-Ton: "Die san mit dem Ballon ummadumgrennt, der is dann glei zaplotzt. I hob mei Schnitzel ghobt und mir hots gschmeckt."
Ich liebe ihn. :)

btw - und ohne zu wissen, wie vertrauenswürdig die Quelle war - irgendwo hatte ich vor einiger Zeit gelesen, dass der Fleischkonsum in AT pro Kopf heute beim Fünffachen dessen während der 50er-Jahre liegt. Müsste man nochmal nachforschen, könnte mir aber schon vorstellen, dass das stimmt.
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6226
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mo Sep 29, 2014 10:13 pm

Grent hat geschrieben:Interessant, dass man sich heute das Schnitzel auch in Zeiten der Sozialkrise leisten kann.
Vor 20 Jahren hingegen hat nur "der Herr Minister" "alletag a Schnitzel" "[fressen]" können. :D
Was vor allem an der Massentierhaltung und den damit verbundenen niedrigen Fleisch Preisen liegt.
Hab grad nachgerechnet.
1990 kostete 1kg Schweinsschnitzel etwa 110 Schilling, d.h. knappe 8 Euro.
1kg kostet derzeit etwa 10 Euro, im Angebot beim Spar derzeit zb. 5 Euro.

Kein Wunder also, dass Fleisch so alltäglich geworden ist, auch bei -Nichtministern-.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Okt 01, 2014 4:18 pm

Dronen-Aufnahmen von den Massenprotesten in Hong-Kong:
http://www.youtube.com/watch?v=Q919bQOThvM

Ich frag mich nur woran die da erkennen was da Protest ist.. dort schauts eigentlich immer so aus.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Nov 24, 2014 6:50 pm

Putin ist jetzt Taekwando-Großmeister:
http://en.itar-tass.com/sports/761046

.. wobei ich mir das ein bissl so vorstell wie gegen Mr Burns kämpfen ;)

Und ein tasmanischer Judo-Klub möchte gern, dass er Tony Abbot mal eine Abreibung verpasst ;)
http://en.itar-tass.com/sports/757096

Vielleicht wär das eh viel gscheiter, wenn Politiker Meinungsverschiedenheiten einfach persönlich austragen durch verdreschen, statt lang rumzudiskutieren. Die Ukranine wär da mit Klitschko eh nicht schlecht aufgestellt. Bei uns müsst man halt den Kurz heimschicken und Arni wieder heimholen, sonst zahl ma gleich das doppelte fürs Gas ..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Sa Mai 09, 2015 1:35 pm

Der Premierminister hat mal einen Sudoku-Solver in C++ gehackt. Den Sourcecode hat er jetzt online gestellt.
http://arstechnica.com/information-tech ... ku-solver/

Im Google-Drive Link findet sich sogar eine License Datei (MIT), und ein Demo-Input.. seehr vorbildlich :) Der Code ist etwas knapp dokumentiert, aber sehr schön geschrieben. Er macht da etwas Bit-Fiddling magic, also keine overengineerte OOP Orgie wie manch anderer das machen würd (eine schöne Moral aus dem Post: immer zuerst mal das Problem lösen und die Algorithmen finden, dann erst über die Implementierung nachdenken!).

Die Rede vom Minister vor einem Smart Nation Forum ist auch lesenswert:
http://www.pmo.gov.sg/mediacentre/trans ... -singapore
we introduced electronic tax-filing back in 1998, since ages ago, before anyone else did it, and today, 97% of tax payers file their taxes online. Because we have kept our tax code simple, you do not need to buy Quicken, Intuit or any of such things.
:hail:
We currently top the Ookla chart as the nation with the highest download speeds. If you want to know how easy it is to get addicted to that, you travel overseas and book into a hotel and try to get Wi-Fi, and it is not very Wi-Fi.
Strike! :D
So for the Smart Nation Programme Office, I have put Minister Vivian Balakrishnan in charge, reporting to me. Vivian is both a hacker and a dabbler – He used to be an eye surgeon but since he does not get to operate on eyes nowadays, he dabbles in building simple robots, assembling watches, wireless devices and programming apps. His day job is to be the Minister for the Environment and Water Resources, and so when he builds apps, he uses the real time APIs generated by the Ministry. That’s called user-testing. I used to enjoy this; it is a long time since I’ve done anything.
Zum Vergleich: Unser EU-Kommisar für digitale Wirtschaft hat erfolgreich seinen Kalender am iPhone benutzt:
http://www.berliner-zeitung.de/digital/ ... 42910.html
Der designierte EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, fühlt sich nach eigenen Angaben wohl im Internet. „Ich bin jeden Tag online. Manchmal schreibe ich mir über mein iPhone selbst Termine in den Kalender und behalte so immer die Übersicht.“ [..] Oettinger bekräftigte, er traue sich das Amt zu und freue sich auf die Aufgabe.
Vergleiche mit:
The last programme I wrote was a Sudoku solver in C++ several years ago, so I’m out of date. My children are in IT, two of them – both graduated from MIT. One of them browsed a book and said, “Here, read this”. It said “Haskell – learn you a Haskell for great good”, and one day that will be my retirement reading.
C++ wird bei uns auf der Uni schon nur mit Vorsicht angegriffen, weils für die lieben Kleinen ja zu schwer sein könnt, Haskell kommt vielleicht in einem Freifach irgendwo mal vor.

Das Buch von dem er da spricht, findet man auch online hier, und ist wirklich empfehlenswert. Wenn man Haskell versteht und kann, versteht man Algorithmen und Typsysteme wirklich:
http://learnyouahaskell.com/
We also want to get more bright students to be excited by engineering and IT, and to aspire to become engineers and computer scientists, and not just bankers, lawyers and doctors. This is quite a difficult job. I was talking to somebody who knows Silicon Valley, he said the parents are all geeks, their children all want to go and do mind-expanding things in life. It may be a generational thing but I think we must try hard to kindle that spark of excitement and an adventure in science, in IT, in technology and engineering amongst our young.
Bei unseren größeren Konferenzen hier in Wien ist die Reception manchmal im Rathaus. Da kommt dann ein Stellvertreter vom Bürgermeister und dann kommt unweigerlich eine 'Pointe' ala 'Ich hab ja letztens mein Tablet erfolgreich neu gestartet.' ...
In Europa hat die Politik und auch die Gesellschaft mit der Vorbildrolle meiner Meinung nach komplett versagt. Technologie ist bei uns nur mehr irgendwas, das nicht funktioniert, unnötig ist, oder zum Überwachen verwendet wird, und man hält sich lieber an Bio und Energiekristalle und streicht sicherheitshalber noch seine Barcodes durch. Der Grund ist vermutlich, dass sehr viel Technologie hier nicht gscheit funktioniert, unnötig bzw nicht sinnvoll eingesetzt wird (siehe Smartmeter) oder überwacht wird.. Und die Leute, die man hier aus Fernsehn und Zeitung kennt, fallen jedenfalls nicht gerade dadurch auf, dass sie zu den Best and Brightest gehören.
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6226
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Sa Mai 09, 2015 4:54 pm

Interessant, so einen wirklichen Techniker an der Macht zu haben ist schon mal eine Abwechslung.
Aber gut, dass du einen Minister haben willst, zu dessen Hobbies C++ gehört, war ja eigentlich klar. :rolleyes:
Über die Qualität eines obersten Repräsentanten wirds aber wohl nicht viel aussagen, denn der muss, vergleichbar mit einem Manager, eher Aufgaben wie Kontrolle, Organisation und Führung und Vertretung seines Bereiches nach außen übernehmen.

Der EU Kommissar kommt zwar in dem Artikel schlecht rüber, aber dennoch wäre es wohl um nichts besser, wenn er sich eigene Programme schrieben würde. Das Grundverständnis wird er sich wohl angeeignet haben. :)

Antworten