Praes.-Wahlen USA 16

Politische Diskussionen finden hier statt.

Wer wird 2017 ins weiße Haus einziehen?

Umfrage endete am Mo Nov 07, 2016 4:15 pm

Hillary Clinton
4
44%
Bernie Sanders
2
22%
Jeb Bush
1
11%
Donald Trump
2
22%
Ted Cruz
0
Keine Stimmen
Chris Christie
0
Keine Stimmen
Mike Huckabee
0
Keine Stimmen
Rand Paul
0
Keine Stimmen
Rick Perry
0
Keine Stimmen
Marco Rubio
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11492
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von Brett » Do Jan 07, 2021 2:10 pm

Das erste check ich nicht. Was sieht man da?
EDIT: Ah, seh schon, das Capitol wurde gestürmt.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5701
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von florianklachl » Do Jan 07, 2021 2:14 pm

Der Rudelfuehrer mit den Hoerndeln am Kopf scheint eher eine Kasperlfigur zu sein.
Waere ich vom Staatsschutz, wuerde ich ihn schon fuer deutlich weniger gefaehrlich einschaetzen auf der Hitler-Skala und eher in der Rubrik Hooligan einordnen.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14913
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von Grent » Fr Jan 08, 2021 10:10 am

Es geht ja nicht um genau den einen ...

Da muss man mehr sehen.
5 Menschen sind gestorben.
Die erschossene Frau wollte in einem Bereich eindringen (bzw. sie war die erste, die es versucht hatte), in dem sich Kongressabgeordnete verschanzt hatten. Der Vizepräsident war auch in einem Raum nebenan. Es gibt viele Videos aus diversen Blickwinkeln.

Vom Aussehen her kaum relevant, ob Clown, Redneck, Auschwitz-Hoodie oder in Trump Flaggen gehüllt...
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5701
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von florianklachl » Fr Jan 08, 2021 12:30 pm

Dass es Tote gibt, ist natuerlich schlimm, und man kann Trump vorwerfen, dass er dafuer mitverantwortlich ist, weil er die Leute aufgehusst hat.
Man kann ihm aber auch zum Vorwurf machen, dass er sich nicht mehr engagiert hat, um das Coronavirus einzudaemmen, wo es in den USA bereits 275000 Tote zu beklagen gibt. Hier geb ich dem Mastastefant Recht, dass bei Corona die Relationen schwer missachtet werden im Vergleich zu anderen Sorgen, die wir haben.

Das Aussehen der Eindringlinge ist per se natuerlich nicht relevant, aber es laesst durchaus Rueckschluesse ziehen auf deren Persoenlichkeit. Bei diesen Leuten waere wohl nicht zu befuerchten gewesen, dass sie die Macht im Staat uebernehmen haetten koennen, auszerdem haette der Staat das sowieso nicht zugelassen. Sie haben auch keinen Terroranschlag geplant, sonst haette es deutlich mehr Tote gegeben. Offenbar wollten sie vor allem unangenehm auffallen. Das erkennt man auch am Grinser von dem einen, der sich auf den Sessel von der Frau Pelosi gesetzt hat mit den Fuessen auf dem Tisch. Der hat sein Ziel damit schon erreicht gehabt. Fraglich ist, wieso es der Staat ueberhaupt soweit kommen hat lassen. Wenn bei uns bei der Hofburg eine Demo stattfindet, wird ja auch die Hofburg entsprechend abgesichert. Ein zweites Mal wird es das aber eh sicher nicht geben.

Ein Militaerstratege in der Welt Zeitung (http://welt.de/kultur/plus223892244 ) schaetzt den Vorfall folgendermaszen ein:
Welt hat geschrieben:Ein Aufstand, ein kleiner, buntscheckiger Aufstand. Und Aufstaende sind nichts ungewoehnliches (sic!). Das besondere an diesem ist, dass er vom gegenwaertigen Machthaber angezettelt wurde. Viele Herrscher haben sich mit Aufstaenden konfrontiert gesehen. Die sind dann normalerweise von der Palastwache niedergeschlagen worden. Aber hier haben wir den Fall, dass der Koenig selbst den Aufstand organisiert. Nichtsdestotrotz bestand dieser Aufstand nur aus Bildern.

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1941
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von Bergsalz » Fr Jan 08, 2021 12:35 pm

Welt hat geschrieben:Nichtsdestotrotz bestand dieser Aufstand nur aus Bildern.
Und fünf Toten.
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5701
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von florianklachl » Fr Jan 08, 2021 12:38 pm

Stimmt!

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14913
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von Grent » Fr Jan 08, 2021 1:25 pm

florianklachl hat geschrieben:
Fr Jan 08, 2021 12:30 pm
Dass es Tote gibt, ist natuerlich schlimm, und man kann Trump vorwerfen, dass er dafuer mitverantwortlich ist, weil er die Leute aufgehusst hat.
Man kann ihm aber auch zum Vorwurf machen, dass er sich nicht mehr engagiert hat, um das Coronavirus einzudaemmen, wo es in den USA bereits 275000 Tote zu beklagen gibt. Hier geb ich dem Mastastefant Recht, dass bei Corona die Relationen schwer missachtet werden im Vergleich zu anderen Sorgen, die wir haben.
Ja stimmt, das ist natuerlich weit verheerender. Aber das wird sowieso nicht vergessen.
Das Aussehen der Eindringlinge ist per se natuerlich nicht relevant, aber es laesst durchaus Rueckschluesse ziehen auf deren Persoenlichkeit. Bei diesen Leuten waere wohl nicht zu befuerchten gewesen, dass sie die Macht im Staat uebernehmen haetten koennen, auszerdem haette der Staat das sowieso nicht zugelassen. Sie haben auch keinen Terroranschlag geplant, sonst haette es deutlich mehr Tote gegeben. Offenbar wollten sie vor allem unangenehm auffallen. Das erkennt man auch am Grinser von dem einen, der sich auf den Sessel von der Frau Pelosi gesetzt hat mit den Fuessen auf dem Tisch. Der hat sein Ziel damit schon erreicht gehabt. Fraglich ist, wieso es der Staat ueberhaupt soweit kommen hat lassen. Wenn bei uns bei der Hofburg eine Demo stattfindet, wird ja auch die Hofburg entsprechend abgesichert. Ein zweites Mal wird es das aber eh sicher nicht geben.
Das stimmt zwar, aber viele waren auch in "Uniform", sprich "Gear", sprich Pseudo-Militärisch angezogen. Ausserdem gab es Rohrbomben. Warum die nicht explodiert sind, ist unklar. Aber sie waren angeblich funktionell und das FBI fahndet bereits mit einem Bild.
Ich geb dir zwar Recht, im Kern war das viel mehr Radau als Putsch, aber das liegt, glaub ich, daran, dass das hauptsächlich Bauernschädeln waren. Wobei auch einige Lokalpolitiker dabei waren. Letztere haben wohl nichts von Bomben gewusst.
Also komplett koordiniert war das nicht. Sondern eine Mischung aus friedlichem Protest, der ausser Kontrolle geraten ist, zusammen mit Wahnsinnigen, denen sicherlich EINIGES zuzutrauen ist. Wobei, Post von der Pelosi zu stehlen ist dann doch eine Spur mehr, als nur die Fuesse auf dem Tisch.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3673
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von mastastefant » Fr Jan 08, 2021 2:09 pm

Was ich nicht versteh ist wieso *jetzt* alle so erschüttert und erstaunt sind.. Erstens war das ja im wahrsten Sinne des Wortes mit Ansage (stand down and stand by), und im Vergleich was sich die Trump Administration sonst so geleistet hat ist das ziemlich average (perfect phone call, Kinder seperieren, Masken verweigern, die Pardons für seine Komplizen und Kriegsverbrecher, fine people on both sides, Militäreinsatz für Photoop mit der Bibel, Ausstieg aus dem Klima Vertrag, Handelskrieg mit China und EU, Iran Nukleardeal zerstört, der Government Lockdown wegen seiner Wall, die ganzen Wahlbetrugsversuche, Kushners Verbindung zu den Saudis und Security clearance, die Trilliarden an neuen Schulden, Top Secret Fotos auf Twitter posten, Einschüchterungsversuche bei Muller Zeugen, Woodward Interview, bewaffneter Sturm auf Parlament in Michigan, .....).
Da hat wirklich keiner mehr das Recht entsetzt zu sein.

Ich bin eigentlich nur erstaunt dass es so wenig war.. nach dem ganzen Aufwiegeln hätte ich mir da wesentlich brutaleres und größeres erwartet,so mit tagelang verschanzen und koordiniert in mehreren Bundesstaaten.. Man bedenke dass fast die Hälfte der Bevölkerung den ganzen Mist von Trump gebilligt und wiedergewählt hat da sie der Meinung sind sie sind im Krieg gegen die Democrats und da ist jedes Mittel recht.
Aber im koordinieren und mit großen Crouds ist die Administration ja noch nie aufgefallen (Four seasons Pressekonferenz,..).

Aber wenn da irgendjemand mit USA als die Vorzeigedemokratie daherkommt, kann man die einfach nur mehr auslachen.. das war alles keine Glanzleistung. Mit Gerrymandering, Wahlmännersystem, den Mail ballots, die Wartezeiten vor den Wahlkabinen samt bewaffneten Mob, wählen an einem Arbeitstag, .. braucht's gar keinen Wahlbetrug. Und für die Bevölkerung gibt's auch keine Ausrede, die haben das echt knapp gewählt. ("Das ist nicht wer wir sind" - doch, und es wird Zeit da was zu tun).

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14913
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von Grent » Fr Jan 08, 2021 2:20 pm

mastastefant hat geschrieben:
Fr Jan 08, 2021 2:09 pm
Ich bin eigentlich nur erstaunt dass es so wenig war.. nach dem ganzen Aufwiegeln hätte ich mir da wesentlich brutaleres und größeres erwartet,so mit tagelang verschanzen und koordiniert in mehreren Bundesstaaten.
Soweit ich gelesen habe, gab es ähnliche Belagerungen in anderen Bundesstaaten beim lokalen Parlament. Kenne aber keine Details.
Und wie gesagt die Bomben, die zum Glueck nicht hochgegangen sind.

Ich koennte mir vorstellen, dass die Feiglinge sich angeschissen haben, als die erste Frau vor Ihren Augen erschossen wurde. Zum Glueck.

Man sieht ja auf den Videos, speziell auf einem, dass sie eine Glastuere einschlagen, hinter der ums Eck jener Secret Service Agent mit gezogener Waffe steht, der dann die Ashli Babbit erschossen hat. Also das war denen offenbar scheiss egal, bzw. sie haben geglaubt, es geht einfach so weiter, wie bisher (kein Widerstand der Capitol Police). Dann wurde es halt doch ernst.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5701
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Praes.-Wahlen USA 16

Beitrag von florianklachl » Fr Jan 08, 2021 6:25 pm

Grent hat geschrieben:im Kern war das viel mehr Radau als Putsch, aber das liegt, glaub ich, daran, dass das hauptsächlich Bauernschädeln waren. Wobei auch einige Lokalpolitiker dabei waren. Letztere haben wohl nichts von Bomben gewusst.
Also komplett koordiniert war das nicht. Sondern eine Mischung aus friedlichem Protest, der ausser Kontrolle geraten ist, zusammen mit Wahnsinnigen, denen sicherlich EINIGES zuzutrauen ist. Wobei, Post von der Pelosi zu stehlen ist dann doch eine Spur mehr, als nur die Fuesse auf dem Tisch.
Genau das glaub ich auch! Bei der Pelosi-Post koennt ich mir nur vorstellen, dass die Protestierenden enttaeuscht sein werden, wenn sie sich darin geheime Staatsinformationen erwartet haben. Wahrscheinlich ist blosz folgendes darin zu lesen gewesen: "Liebe Nancy! Ich wuensche Dir ein frohes und gesundes neues Jahr und sende Dir meine besten festiv-saisonal-assoziierten Gruesze! Zur Wiederernennung gratuliere ich sehr herzlich und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit in der naechsten Sitzungsperiode! Mit besten Grueszen Senator / Repraesentant XY" :)

Antworten