Hackt Ihnen die Hände ab … und der Polizeiapparat

Politische Diskussionen finden hier statt.
Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6226
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mi Nov 02, 2011 4:54 pm

Hab gerade gesehen, dass es da etliche Motive gibt, die ich noch nicht gesehen habe:

zB:

Bild

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3559
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Jan 29, 2013 11:54 am

Einbruch bei Einbruchsschutzberatungsstelle fehlgeschlagen:
http://www.berlin.de/polizei/presse-fah ... index.html
Die Tür blieb aber so standhaft, wie es sich für eine Einbruchschutzberatungsstelle gehört.
[..]
Die Mitarbeiter der Beratungsstelle erklären gerne zu den Öffnungszeiten, welche technischen Einrichtungen nützlich und geeignet sind, Einbrechern das Leben schwer zu machen.
:D
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11200
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Jul 30, 2013 9:50 am

Kann mir gut vorstellen, dass es im Getümmel schwer ist dafür zu sorgen dass nix passiert (siehe Kicken z.B.).
Trotzdem Bissl unschön, aber immerhin werden gleich die Heiligen angerufen :rolleyes: :


http://www.youtube.com/watch?v=ZPHWkAu- ... lpage&t=21
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11200
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Jan 19, 2016 12:39 pm

Endlich ein Artikel, der wie maßgeschneidert zum Thema "Hackt Ihnen [sic!] die Hände ab ... und der Polizeiapparat" passt:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 72658.html

:knife:
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14424
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Fr Nov 04, 2016 4:10 pm

Osterhasi hat eine Anonymverfügung bekommen, weil sie beim "Abbiegen" nicht geblinkt hat.
Ich google "anonymverfügung blinken" und als erster Hit kommt ein Bericht vom ÖAMTC aus dem Jahr 2011 über genau die gleiche Stelle in Wien. (damals noch 42,- heute 56,- Strafe)

Ergo: völlige Abzocke. Natürlich völlig rechtens, aber moralisch leider fragwürdig.

Ich find es einfach so traurig, wieviele komplette Arschlöcher auf den Straßen unterwegs sind ... und dann zahlt man für soetwas 56 Euro Strafe. :(


PS: Ich will übrigens niemandem die Hände abhacken, genauso wenig, wie ich ständig Gläubige in den Selbstmord treiben will, auch wenn ich in den entsprechenden Thread poste. ;)
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Bergsalz
Beiträge: 1663
Registriert: So Jan 09, 2005 5:08 pm
Wohnort: St. Andrä-Wördern

Beitrag von Bergsalz » Fr Nov 04, 2016 4:32 pm

Im Alltag eine wunderlich erscheinende Regel (man ist einfach den Vorrag so stark gewöhnt); vom Gesetz und vom ganzen Konzept "Straßenverkehr" her natürlich absolut richtig und logisch.

Was mich nach Artikellektüre eigentlich viel mehr wundert, ist der Passus:
(...) muss man blinken. Dies bekanntlich immer (nur) dann, wenn andere Straßenbenützer vorhanden sind.
Wusste ich gar nicht, dass ich bei völliger Alleinfahrt von der Blinkpflicht befreit bin. Außerdem komm ich da im Falle der Anzeige sowieso in Beweisnotlage, also spiel ich mich da lieber nicht... aber nice to know.
"Hey hey hey!" That's what I say.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14424
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Fr Nov 04, 2016 4:40 pm

The Door hat geschrieben:Im Alltag eine wunderlich erscheinende Regel (man ist einfach den Vorrag so stark gewöhnt); vom Gesetz und vom ganzen Konzept "Straßenverkehr" her natürlich absolut richtig und logisch.
Wobei ich bei so einer Stelle nicht alle abzocke. Da würd ich mich eher in einen Kreisverkehr stellen, wo die Nichtblinker den gesamten Verkehr lähmen. Da kann man ruhig Exempel statuieren.
Aber auf der Vorrangstraße die eine Kurve macht ... wie oft sieht man dort Leute blinken? Hab ich noch nie gesehen.
Wie oft ist eine gefährliche Situation entstanden, weil jemand ohne zu blinken in die Kurve gefahren ist? Oder anders herum ohne zu blinken in die Sackgasse gefahren ist?

Mir ist schon klar, dass man nicht für alles irgendwelche Sonderregeln und Ausnahmen machen kann. Aber dann in solchen "blöden" Situationen Leute ausnehmen ... das find ich einfach unschön. Und zur Erziehung bringt das auch genau nix.


Stell dir vor, die Vorrangstraße ist zweispurig und macht eine leichte Kurve, und gerade wäre eine kleine Sackgasse. Wenn ich jetzt auf der ersten Spur an dieser Stelle nach links blinke und dann aber nicht Spur wechsle ... wird der Verkehr neben mir nicht amused sein.
Was mich nach Artikellektüre eigentlich viel mehr wundert, ist der Passus:

Wusste ich gar nicht, dass ich bei völliger Alleinfahrt von der Blinkpflicht befreit bin. Außerdem komm ich da im Falle der Anzeige sowieso in Beweisnotlage, also spiel ich mich da lieber nicht... aber nice to know.
Wow, das wusste ich auch nicht.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14424
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Fr Nov 04, 2016 5:24 pm

Umgekehrt müsste das heißen: wenn ich die Vorrangstraße nicht-blinkend geradeaus-fahrend verlasse, bin ich legal unterwegs.

Gefühlsmäßig würde ich da - trotz des Geradeausfahrens blinken. Um allen anzuzeigen, dass ich die Vorrangstraße verlasse.
Über die Straßenverkehrsordnung zu diskutieren ist eh eher sinnlos. Aber ich hasse einfach solche Stellen, die einfach nur bescheuert sind (Beispiel Göppingerplatz Klosterneuburg). Und selbst wenn sie nicht bescheuert sind, dann muss man bescheuert blinken ... :rolleyes:
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6226
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Fr Nov 04, 2016 5:46 pm

Die Stelle kenne ich tatsächlich und ich habe dort glaube ich auch noch nie geblinkt.
Es gibt allerdings andere Vorrangstraßen, die eindeutig nach links verlaufen, dort it es ganz logisch dass ein jeder blinkt, bei deinem Fall ist es meiner Meinung nach nachvollziehbar, aber es blinkt kaum jemand.
An besagter Stelle beim Türkenschanzpark ist es übrigens so, dass einem das Navi beim Weiterfahren der Vorrangstraße auch ansagt: "Biegen Sie nach links (bzw. rechts) ab". Naja, gibt leider solche Momente. Ich habe heuer auch schon (zu meiner Schande) zwei mal gezahlt, weil mein Pickel abgelaufen war, weil ich mich schlicht geirrt habe, nachdem ich die Frist nach einem Neuwagenverkauf verwechselt habe. Ärgert mich auch ziemlich, lässt sich aber leider nicht ändern.

Benutzeravatar
Chicken
Beiträge: 3253
Registriert: Mo Dez 06, 2004 1:00 pm

Beitrag von Chicken » Fr Nov 04, 2016 6:57 pm

Hmmm... schon bitter. Ich persönlich würde mich jetzt fast als "Blink-Fetischist" bezeichnen, aber auf sich krümmenden Vorrangstraßen blinke ich auch eher nicht. Liegt vermutlich daran, dass ich, wenn ich in die Vorrangstraße einbiegen will, schon davon ausgehe, dass der Autofahrer auf der Vorrangstraße weiterfahren will. Tut er dies nicht, hätte ich natürlich früher wegfahren können. Aber da sind, wie der Grent schon erwähnt hat, die Kreisverkehre viel viel öfter ein Ärgernis.

Neben mir liegt übrigens gerade die ÖAMTC-Clubzeitschrift "auto touring"mit einem Artikel "Nicht-Blinker im Vormarsch". Kurz zusammengefasst: Rund ein Drittel der Autofahrer blinkt nicht korrekt. Am häufigsten wird das Verlassen des Kreisverkehrs nicht angezeigt (39,2%) und als zweit häufigstes Vergehen sind schon die "abknickenden Vorrangstraßen" genannt, bei denen fast 37% nicht blinken. Mich wundert das doch sehr, da ich mir nicht vorstellen kann, dass 63% der Autofahrer bei abknickenden Vorrangstraßen blinken. Aber gut. Werd das jetzt auch ein wenig beobachten und natürlich selber auch brav blinken. ;)
:banana:

Antworten