Hackt Ihnen die Hände ab … und der Polizeiapparat

Politische Diskussionen finden hier statt.
Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14308
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Mo Mai 23, 2011 7:43 pm

Ich geh fix nie wieder zu einem Rapid Spiel. Das ist der widerlichste Schweinehaufen, den ich je bei einem Match (jetzt auf Youtube) gesehen habe. Sowas darf man nicht unterstützen - auch nicht indirekt.

Ich muss sagen, wenn so etwas passieren kann, muss Rapid zwangsabsteigen und das Hanappi zusperren.

Da sollte auch kein "aber 90% der Fans sind eh ganz normal" helfen. Die haben einfach Pech gehabt.

In Wahrheit sollte man sich überlegen, die Partie garnicht anzupfeifen, wenn der Mannschaftsbus des Gegners vor der Partie so zerstört wird...
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mo Mai 23, 2011 8:40 pm

Vllt sollte man eine neue Regel einführen: "Wenn Material oder Fans des Gegners zerstört werden, gewinnt automatisch der Gegner" ;)
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Chicken
Beiträge: 3253
Registriert: Mo Dez 06, 2004 1:00 pm

Beitrag von Chicken » Mo Mai 23, 2011 8:52 pm

Grent hat geschrieben:Da sollte auch kein "aber 90% der Fans sind eh ganz normal" helfen. Die haben einfach Pech gehabt.
Ich glaub fast, dass sogar 98 oder 99% der Fans "ganz normal" sind. Irgendein Rapid-Heini (vielleicht wars sogar der Edlinger) hat gestern zutreffend gesagt, dass da ein paar Vermummte zuerst auf Feld gelaufen sind und dann halt mehrere (Unvermummte) nach - quasi "peer pressure". ;) klar sollt das auch nicht sein, aber die Unvermummten haben fast nichts gemacht.

Ich finds halt immer scheiße, wenn die Mehrheit aufgrund von ein paar Depperten leiden muss. Sei es jetzt der Verein finanziell, oder alle normalen Fans, weil sie vor jedem Spiel bis auf die Unterhose gefilzt werden. Oder weil ihr Verein aufgrund der Aktion "zwangsabgestiegen" wird! ;)

Ich glaub, dass es fast unmöglich ist, zu verhindern, dass einzelne aufs Spielfeld laufen (siehe Flitzer). Irgendwo muss man da auch eine Grenze zwischen Aufwand und Nutzen ziehen.
:banana:

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6195
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mo Mai 23, 2011 9:27 pm

Hab gerade im Kurier gelesen, dass Rapid den Einsatz der Exekutive sogar selbst bezahlt. Allerdings max. €40000.- für 700 Polizisten. Macht pro Mann €57.-
Hmm, wie das berechnet wird, ist mir ein Rätsel. Vielleicht für die Dauer des Spieles?

Denn ich war zwar 10 Stunden dort, hab aber zB zwischen 11.00 und 15.30 Uhr nur Austria Fans in der Innenstadt "betreut".
Dateianhänge
Capture.JPG

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11100
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Mai 23, 2011 10:32 pm

Chicken hat geschrieben:Ich glaub, dass es fast unmöglich ist, zu verhindern, dass einzelne aufs Spielfeld laufen (siehe Flitzer).
Ich glaub, so ein Flitzer ist aber psychisch völlig anders eingetaktet als ein aggressionsgeladener Prolomob.
Und der hat auch nicht das Potential, ein ganzes Rudel hinterherzuziehen, das es ihm gleichtut (wär ja auch noch schöner ...).
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
version4x
Beiträge: 2517
Registriert: So Dez 05, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von version4x » Di Mai 24, 2011 9:24 am

Meiner Meinung nach kann man solche Aktionen gar nicht verhindern. Wer weiss, wie viel Zeug den Leuten am Eingang vom Block West abgenommen wird und wieviel Prozent von dem Zeug durchkommen. Ich bin mir sicher, dass die Sicherheitsleute dort schon halbwegs ordentlich durchsuchen (im Gegensatz zum Happelstadion), um vor allem im Interesse des Vereins (finanziell) solchen Aktionen vorzubeugen. Wenn man jetzt schon vor dem Stadion mit Polizisten direkt konfrontiert wird (Leibesvisitation), gäb's vielleicht schon vor dem Stadion Krawall (vielleicht halt nicht in diesem Ausmaß).
Ich denke, dass das Aggressionspotential von manchen Fans einfach unterschätzt wird, wenn man sich da diverse ATV Sendungen anschaut und die Fußballdevotionalien mit den Handlungen der Leute in Relation setzt - und das sind sicher noch die gemäßigten Leute. Was da teilweise schon an verbalem Müll abgeliefert wird ist ja sensationell - und das ist jetzt nicht nur bei Rapid so.
Bei Rapid ist es halt so, dass die einfach die größte Fangemeinde haben und dadurch auch einfach die meisten Trotteln. Bei Rockfestivals gibt's auch immer wieder Eskalationen (z.B. Woodstock 99).
......!

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Mai 24, 2011 3:50 pm

Jo, so Ausbrüche wird man nie komplett verhindern können (wobei, eine hohe Plexiglaswand kann da wahre Wunder wirken ;) ), aber zumindest wenn einer mit sowas wie diese Pappmachee-Panzerfaust auf dem einem orf.at-Bild oder einem Bengalen daherkommt dann könnte das bei einer Kontrolle schon recht auffällig sein ;)

Das mit den Überwachungskameras ist allerdings in der Tat ziemlich seltsam.. Einerseits sendet jedes iPhone sendet seine Positiondaten permanent an den Hersteller, und es wird da jede einzelne U-Bahn und jede Rolltreppe am Weg zum Stadium überwacht, und das ganze im Fernsehn live in HD übertragen, und dann kommens mit Datenschutz daher.. Das is irgendwie so wie die Leute die sich wegen Datenschutz bei Google Streetview aufregen und sich dann in der Zeitung vor ihrem Haus abbilden lassen..

Wobei mit dem Begriff Datenschutz ja auch viel Schindluder getrieben wird.. Da gehts ja primär darum, dass irgendwelche Daten nicht missbräuchlich verwendet werden. Da es praktisch unmöglich ist, 100% zu garantieren dass gespeicherte Daten nicht abgezogen und in falsche Hände kommen, läufts daraus hinaus dass man nur das notwendigste speichern sollte, und da das mit dem gleich wieder löschen, anonymisieren oder gar nicht erst speichern sondern gleich verarbeiten auch meistens in der Praxis nie so richtig hinhaut bzw. mangels offener Implementierung nie nachvollziehbar ist was mit den Daten passiert wird Datenschutz halt meistens gleichgesetzt mit 'gar nicht erst Daten sammeln'.
Is auch irgendwie komisch, eine Foto/Videoaufnahme von Personen mit Datenschutz zu argumentieren, da müssts ja eher um so was wie "Recht auf das eigene Bild" gehn, was net viel mit Datenschutz zu tun hat (außer vllt. daraus inferierbarer Information wie Person X zur Zeit t an Position Y gesichtet..; und bei Häusern,.. gehts dann überhaupt um so was wie Urheberrecht, da z.B. der Architekt auch das Recht am Bild der (öffentlich sichtbaren) Fassade als Abgeleitetes Werk hat, ganz schräg).. da ist die Rechtslage aber dann wohl ziemlich komplex, deswegen spricht man wohl einfach von Datenschutz, da kann sich jeder *irgendwas* drunter vorstellen ;)

Allerdings wär interessant, wieviel das dann letztlich auch wirklich bringt, ein Kamera-Videostream.. Die Anstifter dürften da ja ohnehin im (fast) gleichen Outfit und vermummt rumgelaufen sein, und wenn die sich da 200 Polizisten und 4 Fernsehkameras gegenüberstehn sehn, werden die sich kaum durch ein paar mehr oder weniger unauffällig angebrachte Kameras auch nicht abhalten lassen. Da müsste man dann schon ne ziemlich lückenlose Abdeckung und Aufzeichnung haben, das kostet dann auch schon was, und die Auswertung geht auch nicht von allein..
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Mai 24, 2011 3:56 pm

Das ist ja auch ne spannende Aussage in dem Artikel:
„Grundsätzlich ist das Hanappi-Stadion ein sicheres Stadion, aber es hängt natürlich vom Verhalten der Fans ab.“
Vllt etwas aus dem Kontext, aber das ist so als ob man sagt, grundsätzlich ist die Verschlüsselung sicher, solange es keiner angreift.. :cat:
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
zobi
Beiträge: 3688
Registriert: Mo Nov 15, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von zobi » Mi Nov 02, 2011 2:09 pm

Wohl nur eine Werbung und kein neuer "Polizeiapparat" :)
photo.JPG
"Die grundlegende Ursache der Probleme ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind." Bertrand Russel.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6195
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mi Nov 02, 2011 4:44 pm


Antworten