Mobilitaet

Wissenschaftliche Themen werden hier behandelt. Ziel ist die Gründung der OISS.
Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5361
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Di Jan 16, 2018 12:02 am

Eigentlich gehoert das in den Thread "Geile Online-Spiele fuer zwischendurch":

An der TU Dresden wurde ein Verkehrssimulator entwickelt, der die Staubildung und Masznahmen zur Stauvermeidung schoen veranschaulicht: :banana:

http://traffic-simulation.de/index_ger.html

Am besten gefaellt mir in dem Spiel der "Hoeflichkeitsfaktor" :) . Je unhoeflicher die Fahrer, i.e. je eher sie bereit sind, sich in eine nebenliegende Spur hineinzudraengen, um ein wenig schneller voranzukommen, desto leichter kommt es zum Stau, wo keiner mehr vorankommt. Darum schreiben sie in England auf den Autobahnen immer "Bitte Spur halten" auf den Anzeigetafeln und es wird eine geringer Hoechstgeschwindigkeit vorgeschrieben, wenn es viel Verkehr gibt.

Leider ist der Verweis auf die Modellgrundlagen nicht mehr richtig.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11176
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Di Jan 16, 2018 9:57 am

Ich glaub, den Thread gibt es gar nicht (?)

Passen würden eventuell der hier: http://oatz.net/forum/showthread.php?71 ... ine-spiele
Unter Umständen auch der hier: http://oatz.net/forum/showthread.php?97 ... langweilig
Vom Titel her könnt auch der gehen: http://oatz.net/forum/showthread.php?34 ... auf-Spiele
Bei entsprechender Gemütslage vielleicht auch der: http://oatz.net/forum/showthread.php?607-I-konn-nimma!
Und dann gibts natürlich auch noch diesen: http://oatz.net/forum/showthread.php?331-Nette-Links
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6218
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Di Jan 16, 2018 11:39 am

florianklachl hat geschrieben:Eigentlich gehoert das in den Thread "Geile Online-Spiele fuer zwischendurch":

An der TU Dresden wurde ein Verkehrssimulator entwickelt, der die Staubildung und Masznahmen zur Stauvermeidung schoen veranschaulicht: :banana:

http://traffic-simulation.de/index_ger.html

Am besten gefaellt mir in dem Spiel der "Hoeflichkeitsfaktor" :) . Je unhoeflicher die Fahrer, i.e. je eher sie bereit sind, sich in eine nebenliegende Spur hineinzudraengen, um ein wenig schneller voranzukommen, desto leichter kommt es zum Stau, wo keiner mehr vorankommt. Darum schreiben sie in England auf den Autobahnen immer "Bitte Spur halten" auf den Anzeigetafeln und es wird eine geringer Hoechstgeschwindigkeit vorgeschrieben, wenn es viel Verkehr gibt.

Leider ist der Verweis auf die Modellgrundlagen nicht mehr richtig.
Wow, wirklich interessant!

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 14383
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grent » Do Jan 18, 2018 12:19 pm

florianklachl hat geschrieben:Eigentlich gehoert das in den Thread "Geile Online-Spiele fuer zwischendurch":

An der TU Dresden wurde ein Verkehrssimulator entwickelt, der die Staubildung und Masznahmen zur Stauvermeidung schoen veranschaulicht: :banana:

http://traffic-simulation.de/index_ger.html

Am besten gefaellt mir in dem Spiel der "Hoeflichkeitsfaktor" :) . Je unhoeflicher die Fahrer, i.e. je eher sie bereit sind, sich in eine nebenliegende Spur hineinzudraengen, um ein wenig schneller voranzukommen, desto leichter kommt es zum Stau, wo keiner mehr vorankommt. Darum schreiben sie in England auf den Autobahnen immer "Bitte Spur halten" auf den Anzeigetafeln und es wird eine geringer Hoechstgeschwindigkeit vorgeschrieben, wenn es viel Verkehr gibt.

Leider ist der Verweis auf die Modellgrundlagen nicht mehr richtig.
Sensationell. Ich hab so etwas ähnliches einmal vor einigen Jahren im Fernsehen gesehen - da ist mir ein Licht aufgegangen, was Staubildung betrifft. Bzw. hat sich meine Wertschätzung gegenüber den allermeisten Autofahrern in Bezug auf deren "Leistung" stark reduziert. Ich versuche seitdem auch entsprechend zu fahren: zB auf der Wienerstraße vom Stift kommend Richtung Kreisverkehr Bahnhof Weidling. Es geht ja nicht nur um Stau ansich, sondern auch die einhergehende Umweltbelastung (Beschleunigung aus dem Stand). Oder generell beim Einordnen-Lassen. Leider sind die meisten Fahrer kaum dazu fähig, im richtigen Moment für das Allgemeinwohl kurz vom Gas zu gehen. Sie hupen lieber und/oder steigen auf's Gas (wodurch der sich Einordnende dann im schlimmsten Fall sogar stehenbleiben muss ...).

Dieser Simulator ist wirklich großartig !!
Religion is like a penis.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11176
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mo Jan 29, 2018 2:44 pm

Mah geil. Nachdem VW als Sündenbock stellvertretend für die ganze Automobilindustrie aufgrund verfehlter Emissionswerte bereits nach Str1ch und F4den gef1ckt worden ist, jetzt die Botschaft:
Der deutsche Konzern begast Affen (und Menschen). :rofl:

http://orf.at/stories/2424336/2424337/
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5361
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von florianklachl » Mi Jan 31, 2018 10:09 pm

Ja das ist einfach Wirtschaftskrieg von Seiten der Amerikaner. Braucht man sich nur anschauen, was die Wirkung von dem durch die Tricks ein bisschen zusaetzlich ausgestoszenem CO2 ausmacht im Vergleich zu Fahrlaessigkeiten anderer Autohersteller, aufgrund derer es sogar Tote zu beklagen gibt. Bsp defekte Zuendschloesser oder Gaspedale bei Toyota, GM: in beiden Faellen wurden die Konzerne zu ~1 Mrd. Dollar Strafzahlungen verurteilt. Bei VW dagegen sind es meines Wissens bis jetzt bereits etwa ~20 Mrd.!

Noch absurder wirkt das Ausmasz der verhaengten Strafe, wenn man bedenkt, dass allein die aufgrund der Praeferenz der Amerikaner fuer grosze benzinfressende Lifestylepanzer zusaetzlich verursachten CO2 Emissionen die CO2-Mengen, um die es bei VW geht, um Groeszenordnungen uebersteigen. Voellig laecherlich, wenn sich die USA da auf einmal als der grosze Umweltschuetzer aufspielen. Da gehts in Wahrheit (wie immer) nur ums Geld und sonst nichts.
http://www.proreligion.at/

Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3555
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Feb 01, 2018 10:51 am

florianklachl hat geschrieben:Ja das ist einfach Wirtschaftskrieg von Seiten der Amerikaner. Braucht man sich nur anschauen, was die Wirkung von dem durch die Tricks ein bisschen zusaetzlich ausgestoszenem CO2 ausmacht im Vergleich zu Fahrlaessigkeiten anderer Autohersteller, aufgrund derer es sogar Tote zu beklagen gibt. Bsp defekte Zuendschloesser oder Gaspedale bei Toyota, GM: in beiden Faellen wurden die Konzerne zu ~1 Mrd. Dollar Strafzahlungen verurteilt. Bei VW dagegen sind es meines Wissens bis jetzt bereits etwa ~20 Mrd.!

Noch absurder wirkt das Ausmasz der verhaengten Strafe, wenn man bedenkt, dass allein die aufgrund der Praeferenz der Amerikaner fuer grosze benzinfressende Lifestylepanzer zusaetzlich verursachten CO2 Emissionen die CO2-Mengen, um die es bei VW geht, um Groeszenordnungen uebersteigen. Voellig laecherlich, wenn sich die USA da auf einmal als der grosze Umweltschuetzer aufspielen. Da gehts in Wahrheit (wie immer) nur ums Geld und sonst nichts.
Das mit dem Gaspedal bei Toyota, da gab's allerdings auch einige Fälle wo die Leute gesagt haben das Auto beschleunigt und lässt sich nicht bremsen, aber nach Auswertung der Telemetriedaten hat man gesehen dass sie die Bremse erst nach dem Aufprall in der Kreuzung gedrückt wurde.. Ändert natürlich nix daran das Toyotas Software hin war.. Aber bei der Menge an Komplexität bei modernen Autos, da ist vermutlich überall ein Hund drin.. Da ist primär dir frage welche Auswirkungen hat er, wie oft, und wie gut ist die Fehlerbehandlung.

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk
I find your lack of platform support disturbing.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11176
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Feb 01, 2018 12:39 pm

Tja, unser Qubo war eine Woche lang in der Werkstatt, weil ständig ein Getriebefehler ausgegeben wurde (Automatik).
Die haben die Hauptsteuerplatine getauscht und "sich alles genau angeschaut".

Schließlich sind diese Getriebefehler immer wieder aufgetaucht.
Zuletzt reproduzierbar und stets bei Verzögerungen (Bremsnicken oder Gieren) - also war mir klar, dass irgendein Stecker schuld sein musste, der einen Wackelkontakt verursachte.

So war es dann auch, aber nicht etwa beim Getriebe oder auch nur in der Nähe: Hab den Stecker vom linken Heckscheinwerfer abgezogen, die Kontakte alle ein wenig zurechtgebogen, mit Kriechöl eingesprüht ... Fehler weg.
Blöder Bus ...
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11176
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Mi Feb 28, 2018 1:52 am

Wasserballastbahn ... wer's noch nicht kennt ... https://youtu.be/VlXTO5CND-8
Religion ist jetzt nicht einmal so blöd, als wie immer alle sagen.
Vita est peregrinatio.

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6218
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Beitrag von wiesl » Mi Feb 28, 2018 9:41 am

Nicht schlecht, sehr urig.
Ich wusste auch gar nicht, dass Schienen in anderen Ländern gänzlich anders aussehen können:
https://www.youtube.com/watch?v=O4TufnaFG88

Antworten