Best Of Esotherik

Wissenschaftliche Themen werden hier behandelt. Ziel ist die Gründung der OISS.
Benutzeravatar
sAik0
Beiträge: 1505
Registriert: Mo Nov 29, 2004 1:14 am
Wohnort: Klosterneuburg
Kontaktdaten:

Beitrag von sAik0 » Di Feb 09, 2010 12:21 pm

Genau das meinte ich!
Vermutlich hätte "tic tac" als Antwort gereicht :D

To do is to be (Karl Marx)
To be is to do (Jean Paul Sartre)
Do be do be do (Frank Sinatra)

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Fr Apr 23, 2010 7:42 pm


Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Mi Mai 19, 2010 12:24 am

Haha, merke: Homöopatheische Medikamente sind für Selbstmord ungeeignet :)
http://blog.fefe.de/?ts=b50c54f1

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Mai 27, 2010 1:27 pm

Wie Esotherik funktioniert (ist eigentlich Alltagskonversation, passt aber hier vllt besser):

Letztens in der S40, zwei etwas ältere Herren (A Typ Pensionist und B Typ Leitender Angestellter):

A: [Beim Klosterneuburger Bahnhof] sind immer noch trotz allen Umbauten die Mauern feucht.
B: Da gibts jetzt ein neues System, das nennt sich Aquapol, das funktioniert indem der Strom in der Wand umgepolt wird.
Das klingt ganz logisch, aber ich weiß dass der Hersteller Mitglied bei Scientology ist, das macht das ganze wieder etwas suspekt.

Hier ist übrigens die Webseite dazu: http://www.aquapol.at/
Die Webseite macht ja einen ganz seriösen Eindruck, und auch bei "Technologie -> Auf einen Blick" schauts ja noch gut aus, aber wenn man dann auf 'Wirkprinzip' oder 'Technische Daten' geht ... :)
Es wird im Gebäude ein Gerät installiert, welches die aufsteigende Feuchtigkeit in den Mauern über bestimmte und in der Natur vorkommende Schwingungen beseitigt.
Energieversorgung: natürliche Bodenenergie und Raumenergie
Auch wenn man bissl weiter surft, findet man da einige Schmankerl, z.b. under dem Punkt "Wissenschaft" (absichtlich in Anführungszeichen :) , z.b. ein eigener Punkt "Wissenschaft -> Raumenergie", oder
Journal "Einsteins neues Konzept des Äthers & Äther und Relativitäts-Theorie"
In diesem einmaligen Vortrag von Albert Einstein, den er am 5. Mai 1920 an der Reichs-Universität zu Leiden gehalten hat, wird die Wahrheit des Äthers aufgedeckt und seine Relativitätstheorie in Bezug auf Äther persönlich richtig gestellt.
Unter den Referenzen ist auch die Vinothek Klbg dabei :)

Kleine Randnote: so etwa in den 70ern in den Doctor Who Serien hat der eine Doktor quasi als Catch-Phrase immer Probleme gelöst, indem er "die Polarität des Neutronen-Flusses umdreht" :)
http://en.wikipedia.org/wiki/Third_Doct ... olarity.22

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » So Jul 11, 2010 1:13 pm

Yea, Sparzwang bringt tatsächlich manchmal noch gesunden Menschenverstand zu Tage:
Nachdem die Krankenkassen in Deutschland aus dem letzten Loch pfeifen, fordern die Politiker jetzt, dass Homeopathische Mittel nicht mehr von den Kassen bezahlt werden.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 82,00.html

Leider steht nicht dabei, wieviel da an öffentlichen Mitteln draufgeht.
Auf der da Seite steht zumindest ein grober Anhaltspunkt:
http://www.1023.org.uk/why-you-cant-tru ... opathy.php
The homeopathy industry is worth around £40million in the UK, and around €400million in both France and Germany.
In the UK, the NHS spends around £4million every year on homeopathy and the British government supports four NHS Homeopathic Hospitals - Bristol, Glasgow, Liverpool and London. What's more over 400 GPs in the UK regularly refer patients to homeopathic clinics.

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Jul 15, 2010 12:48 am

BWAHAHAHAAAA!!
Allein die Domain schon: "Homöopathieforschung.at" ..
http://www.homoeopathieforschung.de/home.htm

Aber dann, die ersten beiden Punkte: "Uranium metallicum" und "Plutonium nitricum" :D

Und dann der 3. Punkt: "Excrementum caninum". Heißt soviel wie "Hundescheiße".
Und die verdünnten Hundstrümmerl werden verwendet für:
Nesthocker und von Kindern besetzte Eltern. Morbus Crohn, Colitis, schwerste Formen von Hüftarthrose. Torticollis bei Schülern, Lernschwierigkeiten, Arbeitslosigkeit
Bruahahaha!!

Und auch auf der Seite hinter dem ersten Punkt:
Wirkungsbereich
Gestörte Mann- Frau- Beziehung, Wirbelsäule, Nacken, Magen- Darmtrakt, Blähungen

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Do Jul 15, 2010 1:08 am

Hm, da fällt mich so nebenbei auf, in dem Punkt "Fall" auf der Seite zu der Hundescheiße steht "Trotz 16mg Cortison ...", allerdings bekommt man die Packungen doch normalerweise eher als 5mg, 25mg, 50mg,.. Größen (bzw. noch Halbe davon) .. Seltsam .. :)

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11101
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Beitrag von Brett » Do Jul 15, 2010 8:36 am

Fall:

Frau, 36 Jahre alt
Diagnose: Morbus Crohn

Die Patientin leidet seit 15 Jahren mit Unterbrechungen an Morbus Crohn, der in ihrer ersten Schwangerschaft auftrat. Trotz 16mg Cortison leidet die Patientin an bis zu 5 Stühlen mit wässrig, breiiger Konsistenz und unbefriedigendem Gefühl nach Stuhlgang.
Begleitbeschwerden: Schulterschmerzen stechend hauptsächlich nachts, Bewegung und Wärme bessert. Bei geringer Cortisongabe leidet die Patientin an heftigen, krampfartigen Unterbauchschmerzen vor Stuhlgang.
Lebenssituation: Die Patientin hat in ein bäuerliches Anwesen mit großem Feriengäste- und Pensionsbetrieb eingeheiratet. Bis jetzt gehört den Eltern des Ehemannes das Anwesen. Sie hat immer versucht nie anzuecken, arbeitet 16 Stunden am Tag und versucht alles Recht zu machen. Bei der Anamnese fällt auf, daß sie ihren Mund nicht aufbringt, um zu sagen, was wirklich los ist. Kernproblem ihrer Lebenssituation ist ihre Schwiegermutter, mit der sie in der Küche zusammenarbeitet, wobei die Schwiegermutter dominiert und sie sich unterdrückt fühlt.


Analyse:

Die Lebenssituation der Patientin wertete ich als Unterdrückung des eigenen Bedürfnisses und Ausdrucks, da der ganze Lebensraum, in dem sie sich befindet, durch die Schwiegermutter besetzt ist.

Ergebnis: Nach 4 Monaten Behandlung mit Ex. can. in aufsteigenden Potenzen bis zur Q10 konnte ich die Patientin beschwerdefrei und ohne Cortisongaben entlassen. Die Blutsenkung normalisierte sich vollständig. Die Patientin machte auch eine positive psychische Entwicklung. Sie öffnete sich mehr und die Unterdrückung in ihrer familiären Situation wurde ihr klarer und bewußter, das Verhältnis zu ihrer Schwiegermutter freier. Eine neue Perspektive ergab sich dadurch, daß ihre Schwiegereltern in naher Zukunft zurücktreten und wegziehen werden.
Offenbar ein Stadtfrüchterl, das sich in einen Landbursch verknallt hat und jetzt am Hof nix weiterbringt - na geh! Um den Konflikt zu lösen, wird die Patientin mit Hundstrümmerlessenzen in ihr gewohntes, städtisches Umfeld zurückgeholt.

Dass die Gute nicht nur vier Monate mit potentierter Hundescheiße beschmiert (oder abgespeist? was weiß ich), sondern als erweiterte Maßnahme auch die pathogene Schwiegermutter beseitigt wurde, wird im letzten Satz nur ganz beiläufig erwähnt :D .

Da wird es immer als mystisch und exotisch vermittelt, was afrikanische Daktaris, amerikanische Medizin- und australische Buschmänner an Heilpraktiken einsetzen - und dann geht's in Mitteleuropa fallweise auch ned anders zu :) .

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Sa Jul 17, 2010 7:03 pm

The Periodic Table of Irrational Nonsense
http://crispian-jago.blogspot.com/2010/ ... sense.html

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3543
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von mastastefant » Di Sep 07, 2010 12:56 pm

Wie man Homöopathische Mittel herstellt:
http://www.youtube.com/watch?v=Zj2_MIPpZus
Die Erklärung bei 1:50 (!!!)

[spoiler]Medizin in Glasflasche, Glasflasche mit Wasser ordentlich auswaschen, Wasser in Glasflasche geben, fertig![/spoiler]
I find your lack of platform support disturbing.

Antworten