Apokalypse now!

Wissenschaftliche Themen werden hier behandelt. Ziel ist die Gründung der OISS.
Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3856
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Apokalypse now!

Beitrag von mastastefant » Sa Mai 01, 2021 1:05 pm

Auch das noch: Amazonas Regenwald produziert jetzt mehr CO2 als er absorbiert:
https://orf.at/stories/3211360/

Climate Change is an absolute Nightmare:
https://www.youtube.com/watch?v=uqwvf6R1_QY

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3856
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Apokalypse now!

Beitrag von mastastefant » Do Mai 13, 2021 11:20 am

Was die Welt jetzt noch braucht.. :
https://www.deutschlandfunk.de/reaktorr ... _id=497013

Überkritische Kernschmelze in Tschernobyl ...

Gut, im Grand Scale of Things wohl eher nicht in den Top-charts ..

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5917
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Apokalypse now!

Beitrag von florianklachl » Do Mai 13, 2021 12:45 pm

mastastefant hat geschrieben:Was die Welt jetzt noch braucht.. :
https://www.deutschlandfunk.de/reaktorr ... _id=497013

Überkritische Kernschmelze in Tschernobyl ...
Also diesen Artikel zumindest haette die Welt echt nicht gebraucht. Der hat nur den Zweck, mit einem reiszerischen Titel wieder ein bisschen Panik zu schueren: "Hinweise auf erneute Kettenreaktionen" klingt natuerlich dramatisch, dabei gibt es in jedem abklingenden Brennmaterial staendig "erneut" Kettenreaktionen, sie bleiben halt nur nicht lange aufrecht, ueberkritisch ist da naemlich genau gar nichts, was man aber nur erfaehrt, wenn man auch das Kleingedruckte weiter unten im Artikel liest: "Die bisherigen Simulationen, die die Ukraine durchgeführt haben, die deuten jetzt nicht darauf hin im Moment, dass sich hier akut etwas bildet, was extrem unerwünscht wäre. Wenn die Anzeichen hätten, dass sich hier eine Kritikalität bildet, dann müssten die sofort Maßnahmen ergreifen." Es ist grundsaetzlich richtig, dass ein Anstieg des Neutronenflusses durch das Erreichen der Kritikalitaet zustandekommen kann. Es kommt da aber darauf an, von welchem Niveau aus der Anstieg erfolgt. Laut Artikel hat sich der Fluss in den letzten Jahren bei einem Sensor vervierfacht. Wenn er aber davor fast null war, ist er nach einer Vervierfachung immer noch fast null. Warum machen also die Ukrainer so ein Tamtam und erwaehnen die Moeglichkeit einer Kritikalitaet ueberhaupt, wenn sie selber wissen, dass sie nicht besteht? Die Antwort findet sich am Ende des Artikels: "Wir brauchen die internationale Gemeinschaft, um zusammenzuarbeiten und diese Bemühungen zu finanzieren und der Ukraine zu helfen, das Ganze zu einem sicheren Ende zu bringen." In anderen Worten: mit gezieltem Alarmismus laesst sich vielleicht die deutsche Regierung dazu bewegen, noch ein paar Milliarden zusaetzlich an die Ukraine zu zahlen. Natuerlich fuer den Sarkophag, wobei die Ukrainer aber vor allem die "Umwegrentabilitaet" solcher Investitionen interessieren duerfte. Ein russischer Kollege hat einmal erklaert, warum man in Russland so viele grosze Kathedralen neu aufbauen hat lassen. Der Hauptgrund dafuer sei, dass sich bei Groszprojekten, speziell solchen, die einem guten Zweck gewidmet sind, oeffentliche Gelder leichter an Freunde vorbeischleusen lassen. Natuerlich ist das bei uns auch nicht anders (Bsp. AKH, KH Nord, Getreidemarkt, neue Wien Holding-Arena etc.).


Anbei ein etwas serioeserer Artikel zur Frage, ob Atomkraft zur "Rettung" des Klimas auch in Deutschland in Erwaegung gezogen werden sollte (sogar der linke Spiegel scheint seine Ansichten zur "Atomfrage" allmaehlich zu hinterfragen :thumbsu:):
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 0c4cb91e93

Benutzeravatar
mastastefant
Schnapsbar
Beiträge: 3856
Registriert: Sa Dez 04, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Apokalypse now!

Beitrag von mastastefant » Do Dez 30, 2021 4:30 am

Den Artikel hatte ich schon länger in der History liegen zum Posten:
Wissenschaftler leaken den Bericht zur Klimakatastrophe, da sie befürchten (zu Recht), dass die Politiker ihn zusammenstreichen und verwässern:
https://www.tagesschau.de/inland/gesell ... n-101.html

Ok, also zum mitschreiben:
- die Wissenschaftler schreiben einen Bericht zur Lage - eh schon eher auf der vorsichtigen Seite um nicht als Panikmacher abgetan zu werden
- Die Politik lässt den Bericht 6 (sechs!) Monate abliegen, um Gelegenheit zu haben, alles dramatische drin noch etwas weichzuwaschen
- Von dem weichgespülten Bericht kommt dann sowas wie ein Klimaziel von 1.5° max raus, der Zug ist eh schon abgefahren realistischerweise, also machen wir halt 2.0° als Ziel draus
- Mit dem was die Parteien in Deutschland in ihrem Programm zur Wahl drinnen hatten, konnte keine einzige (!) Partei diese eh schon soften Klimaziele auch nur irgendwie erreichen - incl. den Grünen. Und das waren jetzt nur die Wollen-wir-halt-versuchen Wahlversprechen, in der Praxis werden die eh nochmal mit Kompromissen zur Unkenntlichkeit verwässert werden.

So wird das nix, mit diesem Stille Post Spielchen.

Und am Ende landet dann die Verantwortung sowieso beim einzelnen, weniger Fliegen und weniger Milch trinken etc..,weil's einfacher ist, was aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, statt dort anzusetzen wo wirklich was zu holen ist - weil das bräuchte dann wirklich Mal ein grundsätzliches Auseinandersetzen damit, das zB alles auf ewigen Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum und Preisoptimierung aufbaut, und fundamentales Umdenken - das geht aber halt nicht von heute auf morgen, reagieren statt agieren wie bei Corona ist dann zu spät. (Wir merken aber jetzt schon dass zB bei der Chipfertigung es einfach mit der Nachfrage nicht mehr skaliert und die Preise rapide ansteigen - Wenn das stimmt, dann kommt gesellschaftlich und wirtschaftlich noch schneller ein fettes Problem auf uns zu als es von der Klimakrise zu erwarten wäre). Wenn jetzt die ganzen indirekten Runaway Effekte schneller kommen als wir uns drauf einstellen können, wird's richtig ungemütlich..

Für mich schaut das alles ziemlich nach dem klassischen Death March in Projekten aus. Zuerst Zeit verplempern mit ewigen rumdiskutieren, dann 10 vor 12 bricht Panik und Chaos aus, jeder rennt unkoordiniert in irgendeine richtung, irgendwelche wackeligen Workaround werden aufgetürmt, dann noch komplette Lähmung in der Schuldzuweisungsphase, und dann ungebremst gegen die Wand.

Ich schätze der Planet wird jetzt einfach Mal Fieber bekommen bis der Virus Mensch da wieder eingebremst oder weg ist.
Schade nur dass danach wahrscheinlich die idealbedingungen für intelligentes Leben vorbei sind, das war's dann wohl mit Zivilisation:
https://youtu.be/p9e8qNNe3L0

Benutzeravatar
Osterhasi
Schnapsnase
Beiträge: 2364
Registriert: Mi Jan 11, 2006 1:00 pm
Wohnort: Klosterneuburg

Re: Apokalypse now!

Beitrag von Osterhasi » Do Dez 30, 2021 9:37 am

Ja schade für dir Menschen. Die Erde überlebt das schon.
Es ist eh wie in "don't look up"

Benutzeravatar
JesuZ
Beiträge: 7375
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Apokalypse now!

Beitrag von JesuZ » Do Dez 30, 2021 12:47 pm

Bitte seids doch ned sooo optimistisch.
Wir sind nicht die ersten die draufkommen, dass wir alle kleine Würschtl sind: https://youtu.be/YT0d56RuBX0

Benutzeravatar
wiesl
Promillesau
Beiträge: 6614
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Wohnort: Wien

Re: Apokalypse now!

Beitrag von wiesl » Do Dez 30, 2021 1:26 pm

Osterhasi hat geschrieben:
Do Dez 30, 2021 9:37 am
Ja schade für dir Menschen. Die Erde überlebt das schon.
Es ist eh wie in "don't look up"
Das hab ich mir auch gestern angeschaut. Ein ziemlich schlechter Film, aber die Message kommt rüber, insofern doch wieder gut.

Benutzeravatar
Grent
Bierfass
Beiträge: 15253
Registriert: Do Nov 11, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Apokalypse now!

Beitrag von Grent » Do Dez 30, 2021 1:43 pm

Die erste Hälfte fand ich super geil. Danach eher schwach.
Religion is like a penis.

RocketLeague:
RLTN | RLStats | ballchasing.com | calculated.gg
:flag:

Benutzeravatar
florianklachl
Beiträge: 5917
Registriert: Sa Nov 13, 2004 1:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Apokalypse now!

Beitrag von florianklachl » Di Mai 31, 2022 12:38 am

Um schnell noch das Geld wo anzubringen, bevor es bald nichts mehr wert ist, haben wir jetzt in einen Bosch Serie 8 Frontlader der Deluxe-Klasse investiert. Es handelt sich dabei um eine neue Waschmaschine (bei der alten ist leider der Motor durchgeschmort und faengt an zu rauchen, selbst wenn man nur nachschleudern moechte). Wofuer die angepriesene "Fleckenautomatik mit 4 Flecken" gut sein soll, muss ich zum Glueck nicht verstehen. Besser waere natuerlich eine Antifleckenautomatik, aber das kann ja auch jede herkoemmliche Waschmaschine. Das AllergiePlus Programm braucht wahrscheinlich auch keiner, sinnvoller waere fuer Allergiegeplagte wohl eher ein AllergieMinus Programm. Wahrscheinlich ist das so gemeint, dass Plus das neue Minus ist, in der Werbung darf Minus wegen negativer Konnotation naemlich nicht vorkommen (darum wurde auch unlaengst beschlossen, den Merkur zum Billaplus abzuwerten, anstatt die Billa zur Merkurminus aufzuwerten). Ein bisschen scheint es aus der Zeit gefallen zu sein, wenn im Prospekt mit einem AntiVibration Design geworben wird (wie pruede!). Dafuer wird die Waesche mit dem neuen 4D BoschWash System gleich in der vierdimensionalen Raumzeit gewaschen :thumbsu: . Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich die Zeitdilatation beim Beobachten der Waesche in der Trommel waehrend des Waschvorganges immer so schnell bemerkbar macht. Mit der Schleudereffizienzklasse B koennten wir mit unserer Maschin wahrscheinlich sogar beim Elchtest mitmachen (dort ist bekanntlich nur die A-Klasse durchgefallen). Ein bissel einen Boscher haben die BoschWash-Designer aber schon, wenn sie sogar eine "24h-Endzeitvorwahl"-Sonderfunktion im System integrieren. :uhoh: :uzi: Um :OATZ: vor der allfaelligen Apokalypse zu bewahren, werde ich mich jedenfalls davor hueten, diese einmal auszuprobieren. Vielleicht handelt es sich hier aber auch nur um eine ueberaus subtile Anspielung an den Namensvetter Hieronymus Bosch.

Benutzeravatar
Brett
Beiträge: 11847
Registriert: Mi Dez 29, 2004 1:00 pm

Re: Apokalypse now!

Beitrag von Brett » Di Mai 31, 2022 6:09 am

florianklachl hat geschrieben:
Di Mai 31, 2022 12:38 am
die Billa
Es heißt der Billa. Nicht die Billa. Der Rest stimmt.

Antworten